10 Kommentare zu “Neues Tourismuslogo für Utrecht

    • Klar. Ist bekannt. Mit Hilfe der Paywall wird, so hoffe ich, das Bewusstsein geschärft, dass die Arbeit, die ich im Rahmen des dt leiste, einen Wert hat.

      Es wird immer Nutzer geben, die Werbung blockieren, Paywalls umgehen und erwarten, dass möglichst alles zu jeder Zeit gratis ist.

  1. Den Nagel auf den Kopf treffen kann ich hier nicht, aber irgendetwas stört mich. Das Logo wirkt seltsam abweisend… Vielleicht liegt es an den vielen scharfen Kanten.

  2. Es wird ja wirklich jeder Beitrag hinter der Paywall versteckt. Kann ich so leider nicht unterstützen und verabschiede mich nach vielen, vielen Jahren halt. Viel Erfolg mit dem neuen Geschäftsmodell. Mal sehen, ob es eine Alternative gibt.

    Tschö.

  3. Als Gestalter erwarten wir doch auch Wertschätzung unserer Arbeit und dass unsere Leistungen angemessen honoriert werden. Da werden dann immer wieder Krokodilstränen vergossen über Knebelverträge (Herausgabe offener Dateien etc.) oder inakzeptable Ausschreibungen (Gratisentwürfe etc.).
    Gleichzeitig motzen hier die Geiz-ist-geil-Verseuchten und check24-infizierten Schnäppchenjäger, wenn sie für bestens recherchierte und aufbereitete Inhalte ein paar Euro investieren sollen – erbärmlich!
    Da haben diese ach so fortschrittlichen Design-Besserwisser die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt: auch Qualitäts-Journalismus (z.B. Spiegel-online oder Zeit-online) gibt es nicht mehr ganz für lau.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>