Überspringen zu Hauptinhalt

Kufstein erhält neues Erscheinungsbild

Kufstein erobert Logo
Kufstein erobert Logo Quelle: Stadt Kufstein

Kufstein, nach Innsbruck zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Tirol, erhält ein neues Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild soll, wie es in der Pressemeldung heißt, „werbetechnisch künftig für Aufschwung sorgen und jene Identitätsmerkmale kommunikativ zusammenfassen, die den Markenkern der Stadt am grünen Inn ausmachen.“

Für Bürgermeister Martin Krumschnabel ist das neue Erscheinungsbild, das Ende November vorgestellt wurde, ein Meilenstein. Mit der Neuausrichtung des städtischen Marketings sei man anderen Städten voraus. Tourismusverband, Kaufmannschaft, Stadtgemeinde und Kultureinrichtungen wurden zu einer Marketinggruppe formiert, alle mit dem Ziel, den Standort Kufstein noch effizienter zu vermarkten. Krumschnabel ist der Auffassung, kreativen Leuten müsse man die lange Leine lassen.

Kufstein Logo – vorher und nachher

Das neue Stadtlogo, ein schwarzes Versal-K, wird die seit Anfang 2007 genutzte rote Kachel in allen Medien ersetzen. Sowohl die K-Bildmarke wie auch der Stadtname ist in einer markanten Slab-Serife gesetzt, der Rum von Trine Rask. Ähnlich kernig ist mit „Kufstein erobert“ auch der neue Claim. Im Design und der Werbung maskiert das Versal-K Fotografien mit jeweils zum Kontext passenden Motiven. Emanuel Präauer, strategischer Leiter des Stadtmarketings Kufstein, beschreibt das K wie folgt: „Das „K“ symbolisiert den physikalischen Teil der Stadt Kufstein, die Infrastruktur mit den Gebäuden, Straßen und Plätzen und mutet von der Gestaltung ein bisschen wie die Festung an“.

Ein spannendes, für eine Kommune durchaus ungewöhnliches wenn nicht gar mutiges Konzept, das Aufmerksamkeit stiftet, ohne sich dabei effekthascherisch in den Vordergrund zu spielen. Die markante Form der K-Bild- respektive Typomarke ist deutlich eigenständiger als die bislang verwendete rote Kachel, an denen es gerade in Österreich/Tirol nicht eben mangelt. Insbesondere in Kombination mit Fotos eine Form, die sich rasch einprägt. Bemerkenswert im Markenkonzept: „Sturheit“ wird neben etwa „Einzigartigkeit“, „Stolz“, „Natur“, „Kultur“ und „Weltoffenheit“ als eine der wesentlichen Eigenschaften der Stadt bzw. deren Bewohner benannt. So sympathisch und optisch ansprechend war Sturheit wohl noch nie.

Derzeit werden verschiedenste Medien auf das neue Corporate Design umgestellt. Das Stadtportal kufstein.gv.at soll in den ersten Monaten des kommenden Jahres umfassend relauncht werden. Nutzer, die derzeit kufstein.at aufrufen, bekommen schon einmal einen Vorgeschmack auf das neue Design.

Verantwortlich für die Kreation zeichne der Designer Stefan Brigola und der Texter Andree Bock.

Kufstein Corporate Design

Mediengalerie

Weiterführende Links

Teilen

Dieser Beitrag hat 30 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen