Liechtenstein Logo

Neues Logo in Liechtenstein

Liechtenstein Logo

Über die Logowahl in Liechtenstein wurde im dt bereits Ende März berichtet (siehe: Liechtensteiner wählen ihr Logo). Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle nun kurz der Sieger vorgestellt. Die Bürger Liechtensteins entschieden sich letztendlich für ein kronenbehäuptes, in den Landesfarben angelegtes L samt stark gesperrtem Schriftzug. In der dt-eigenen Abstimmung erhielt dieses Logo immerhin 733 Stimmen und landete damit auf Platz 2. Der Sieger der dt-Wahl wiederum landete bei der offiziellen Abstimmung lediglich auf Platz 3.

Liechtenstein Logo

Das siegreiche Liechtenstein-Logo wurde von einem gebürtigen Liechtensteiner gestaltet. Ein Zufall, denn die Wahl, an der sich europaweit Gestalter beteiligten, verlief ohne Nennung der Verantwortlichen. Marc Weymann arbeitet als Grafiker und Typograph derzeit in London. 44% aller abgegebenen, gültigen Stimmen konnte das von ihm gestaltete Logo auf sich vereinen. Die Wahlbeteiligung lag bei 43%.  Am 1. Mai 2012 wird das neue Logo die bisherige Marke Liechtenstein ablösen. Das Signet wird sowohl im Umfeld touristischer Broschüren wie auch in offiziellen Dokumenten zum Einsatz kommen.

Weitere Infos unter: Identitäts- und Markenprozess Liechtenstein | www.regierung.li

 

15 Kommentare zu “Neues Logo in Liechtenstein

  1. Da fand ich die Variante davor aber deutlich besser. Man hätte es ein wenig modifizieren sollen aber nicht komplett überarbeiten. Das neue ist zu bunt und zu Oldstyle.

  2. ich finde das alte logo eher fehl am platz. es erinnert mich eher an einen berliner (nacht-)club als an ein logo, dass ein fürstentum repräsentieren soll. („lila – der letzte versuch“)
    das neue logo dagegen ist sehr herrschaftlich und erwachsen. ich denke, dass man auf verschiedensten anwendungen (z.b. broschüren, plakate etc.) sehr gut mit der bildmarke arbeiten kann. die bildmarke kann allein stehen und wirkt nicht verloren. die kombination aus bild und wort funktioniert dennoch, weil das logo sich seinen raum einfach nimmt (da stimme ich Jürgen zu)…
    alles in allem finde ich den wandel vom alten zum neuen logo gelungen. es ist ein großer schritt in eine neue richtung und ich bin gespannt, wie das logo in anwendung funktioniert.

  3. Die Integration der Landesfarben war einfach nur nötig und das Loslassen vom gepunkteten Lithium erst recht. Ich finde es auch mal spannend, dass sich ein Fürstentum von der Antiqua wegtraut. Der Schriftzug scheint mir noch etwas verloren, darunter in der Breite des Logos käme das Ganze doch etwas kompakter rüber.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>