97 Kommentare zu “Der neue Markenauftritt der Stadt Düsseldorf :D

  1. Gefällt mir sehr, sehr gut. Ungewöhnlich „unverkopft“ für eine Stadt.
    Der Stadt Düsseldorf scheint ja eh die Sonne aus dem A… (eine der
    wenigen schuldenfreien Städte Deutschlands), Ich finde das
    echt sympathisch.

  2. Ganz schick. Frage mich nur, ob sich Düsseldorf das schützen lassen kann, da dieses Symbol ja ein bekanntes Emoticon ist und schon andere am Schutz von Emoticons gescheitert sind.

    Zu modisch ist die Grundidee des Markenauftritts, der eher der Eindruck vermittelt, als handele es sich hierbei um eine eine (befristete) Kampagne, mit der vor allem die Generation Facebook angesprochen werden soll.

    Würdest Du Emoticons als modisch bezeichnen? Vor 10 Jahren vielleicht, aber heutzutage?

  3. Für mich ist das Emoticon :D nicht „Lächeln“, sondern „Lachen“ oder „Auslachen“. Das kann m.E. die Stadt Düsseldorf in seriösen Belangen nicht vertreten. Daher finde ich es gut, dass es für „hoheitliche Aufgaben“ keinen Anwendung findet. Es gibt hier ja zum Glück mehr als Karneval.

    Jedoch das Gute daran: Durch diese plakative, kräftige wird dem Nur-Chic-Vorurteil gut entgegen-kommuniziert.

  4. Das Logo finde ich gut. Glaube auch nicht, dass es sich zu sehr an den Zeitgeist anlehnt. Buchstabensmileys hat es schliesslich auch vor der e-Mail schon gegeben. Die Umsetzung auf Bildmotive und die Headlines finde ich allerdings müde. Hätte mir hier etwas mehr von dem Mut unserer niederländischen Nachbarn gewünscht. Diese Motive werden zwischen Nivea Reklame und TUI Postern untergehen. Vielleicht geht da noch was. Als Düsseldorfer warte ich mal gespannt, was kommt … :D

  5. :D oder doch mehr ein müdes : / ?

    Von einem „über viele Monate hinweg andauernden Entwicklungsprozess“ habe ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Mir tritt ein verbrauchtes, qualitativ niederes Symbol der Computer-Chat-Welt überproportioniert, brachial und willkürlich in seinem Einsatz, entgegen. Ich muss dem Autor voll und ganz beipflichten, dass dieser Auftritt eher einer unausgereiften Kampagne gleicht, statt einem properen Markenauftritt. Hier will eine vermeintliche Trendwelle nach der anderen geritten werden, aber mit Emoticon und Photoshopeffekt ist meiner Meinung nach kein nachhaltiger Markenauftritt für unsere Stadt Düsseldorf getan. Da hätte man „über viele Monate hinweg“ besser am bestehenden CD angeknüpft und den Auftritt in seiner Gesamtheit stringent und intelligent redesignt.

  6. Total prasslig. Ich verstehe das als krampfhafte Überkompensation angesichts der aktuellen politischen Lage. Wir wollen alle fröhlich sein. Hohles Dauergrinsen. Erinnert etwas an die Zwanziger, wo ja vor der Inflation, vor dem Absturz überall wie verrückt gefeiert wurde.

    Grafisch, natürlich gut, schön prägnant.

  7. Interessant. Irgendwie sehe ich da aber leider wenig Düsseldorf drin. Außer dass halt das KFZ-Kennzeichen genutzt wird.

    Und warum erinnert mich das Design an den immer noch fertigzustellenden Bundeshauptsadtflughafen?

    Die Düsseldorfer können’s besser als es hiermit repräsentiert ist…

    Umso erfreulicher finde ich, dass die Verwaltung/Politik meiner Stadt eingesehen hat, dass wir keinen Slogan brauchen (Express Köln)

    Schöne Grüße aus Köln
    Ranico

Pingbacks

Antworten auf Philip Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>