Überspringen zu Hauptinhalt

Das neue Logo von Microsoft

Microsoft Logo, Quelle: Microsoft
Microsoft Logo, Quelle: Microsoft

Microsoft Logo, Quelle: Microsoft

Was sich in den vergangenen Monaten andeutete, ist nun offiziell. Die Firma Microsoft hat ein neues Logo. 25 Jahre lang nach Einführung des bisherigen Schriftzugs bekommt das Software-Unternehmen ein neues Signet, eines mit einer vorgestellte Bildmarke, die den meisten Windows-Nutzer bekannt vorkommt.

Microsoft Logos

Schritt für Schritt wurden in den letzten Wochen und Monaten wichtige Markenlogos von Microsoft geändert, erst das Windows-Logo, dann das Office-Logo und zuletzt das Xbox-Logo. Dass Microsoft nicht nur im großen Stile das Interface-Design seiner Anwendungen ändert, sondern im einem Zuge dessen auch das Erscheinungsbild all(!) seiner Marken, ist keine Kleinigkeit.

Modern UI
Die Umstellung auf das Metro-Style-Design respektive „Modern UI“, wie es seit kurzem nun heißt, dürfte eine der umfassendsten Designprozesse überhaupt sein. Gewissermaßen als Krönung folgt nun, wenige Wochen vor Produkteinführung von Windows 8, die Umstellung des Konzernlogos.

An die Stelle des schräg gestellten, mittlerweile sehr vertrauten Schriftzugs rückt eine Wortbildkombination, die einem sehr vertraut erscheint. Bei der Vorstellung des neuen Windows-Logos habe ich noch den Verlust der für das Windows-Betriebssystem so typischen Farbigkeit kritisiert. Aus Sicht des Brandings war dies ein schwerer Schlag. Hier nun werden (Rot-)Orange, Grün, Blau und Gelb wieder reaktiviert, um sie sogleich in das Erscheinungsbild des Unternehmens aufzunehmen. Während im Windows-Logo die Kacheln perspektivisch im Raum angeordnet wurden, erscheinen sie hier verzerrungsfrei. Schlicht, einfach, einfach gut, könnte man sagen. Als Schrift kommt auch in diesem Fall die Hausschrift von Microsoft, die Segoe, zum Einsatz. An der Ligatur der Buchstaben „ft“ hielt man fest. Soviel Konstanz muss sein.

Hier ein kurzes Video, in dem sich alle im dt vorgestellten Logos als schlüssiger Markenverbund präsentieren.

Dieser Beitrag hat 86 Kommentare

  1. Ein paar bunte Quadrate und ein Schriftzug: Das mach ich als Nicht-Designer in meinem Grafikprogramm in grob geschätzt 10 Minuten. Klar, man kann das in verschwurbeltem Studentenjargon als konsequente Reduzierung oder sonstwas Modernes abfeiert.

    Man kann aber auch einfach sagen: Wenn das Design ist, dann muss man sich nicht wundern, warum Designaufträge auf Crowdsourcing-Plattformen für ein paar Euro weggehen.

  2. @Sehfisch (72):

    Corporate Design auf Grafik zu reduzieren geht halt nicht … das ist das neue Logo für Microsoft, und hier ist es gut, weil es im Kontext (neue Produktgestaltung) einfach passt.
    Wenn du das selbe mit 10 Minuten Aufwand über eine Crowdsourcing-Plattform einem x-beliebigen 1-Mann-Betrieb anbietest, ist es hingegen höchstwahrscheinlich generischer Quatsch.

  3. Ich muss schon sagen das ich von dem neuen Metro-Erscheinungsbild sehr angesprochen werde … Eine Einfachheit die durch die tollen Animationen Modernität erreicht – ein tolles Konzept – und das sehr konsequent.

    Aber das Microsoft-Logo finde ich etwas zu minimalistisch/austauschbar. Da gefällt mir das perspektivische Logo für Windows deutlich besser, auch wenn ich mich anfangs erst daran gewöhnen musste.

    Sieht mir alles nach einer Imageanpassung Richtung Apple aus (siehe Video) … sympathische Musik: einfach – innovativ – Windows. Allerdings scheint sich das NOCH nicht im neuen Betriebssystem widerzuspiegeln, welches, soweit ich es bisher gesehen habe, nur ein schickes Homeinterface bekommen hat. Ich beurteile aber Windows 8 auch eher als einen “halbfertigen” Schritt in eine Richtung die sehr interessant sein könnte.

    LG

  4. Ich persönlich finde das Logo recht ansprechend. Die Strukturiertheit und Klarheit finde ich sehr gut. Mir hat die alte Typographie eh nie besonders gut gefallen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen