Start Logos

Gut gebrüllt Löwe – Feinschliff beim Markenzeichen von MAN

19

MAN Löwe

Der Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN hat sein Markenzeichen, einen stilisierten Löwen, einem Feinschliff unterzogen. Weniger kantig, dafür bissiger gibt sich der neue Löwe, der zum Sommer eingeführt wurde und nun auf den neuen Fahrzeugen prangt.

Seit 1971 ziert der Löwe gemeinsam mit dem Schriftzug die Kühlergrills der Fahrzeuge. Das Wappentier wurde von MAN, wie es heißt, aus Wertschätzung gegenüber der Firma Büssing in das Logo integriert, die sie im gleichen Jahr übernahmen. Holger Koos, Vice President Styling Truck erklärt die Hintergründe zum Redesign wie folgt: „Im Rahmen der Entwicklung der neuen TG-Fahrzeuge trat das Marketing an unsere Abteilung heran und bat uns, Vorschläge zur Neugestaltung des Logos zu machen. Wir wissen, dass viele Menschen unser Logo wertschätzen, aber wir glauben, dass es in Puncto Erkennbarkeit und Prägnanz noch Potenzial hatte.“ Auf blog.transport-efficiency.com gibt Koos weitere Einblicke in den Entstehungsprozess der neugestalteten Markenzeichen.

MAN Löwe Markenzeichen Logo

Während bislang der Löwe unterhalb des Schriftzug saß, befindet er sich nun darüber, eingefasst in eine Chromleiste. Der neu gezeichnete Löwe lässt seinen Vorgänger grob und ungelenk erscheinen. Erst im neuen Löwen sind Hinterlauf und Schwanz als solche zu identifizieren. Aus der in die Jahre gekommenen, freundlich-debile grinsenden Großkatze ist ein angriffslustiges, zähnefletschendes Alpha-Tier geworden. Ein Redesign, das nachvollziehbar und sinnvoll erscheint, weil es das Markenzeichen in eine zeitgemäße Formensprache überführt, ohne dabei die Wiedererkennung zu gefährden.

Kühlergrill samt überarbeiteten Markenzeichen

MAN Löwe Markenzeichen Design

Bisheriges Markenzeichen

MAN Löwe Markenzeichen Design
Bildquelle: MAN

19 Kommentare

  1. Kann mich da nicht anschließen. In der Anwendung versagt das Bildzeichen komplett.
    Viel zu wenig markant. Jetzt sieht es aus wie ein weicher Dackel oder wie eine Taube.

  2. Viiiel besser. Eine sehr gute Überarbeitung.
    Irgendwie tröstlich mal so etwas in dem langen Reigen von zweifelhaften “Logo-Relaunchs” großer Marken zu sehen. Hier ging es ausnahmsweise wirklich um das Verbessern des Logos.
    Kein sinnloses Blingbling mit Pseudometalleffekten und perspektivisch schiefen Kanten, sondern schönes, solides Zeichenhandwerk.
    Ich bin zufrieden ;-)
    Für den Anwendungsalltag bräuchte es allerdings speziell angepasste Varianten, z.B. eine mit deutlich kräftigeren “Strichen”. Dann klappts auch in der Verkleinerung und im Relief. (Die Demofotos sind in sofern etwas unglücklich)

  3. Paul hat recht. Definitiv eine Taube. Ganz klar. Hihi…

    Ästhetisch ist das Logo mit Sicherheit eine Verbesserung. Vorher grob, kantig und wuchtig (wie die LKW?) wirkt die Katze jetzt eleganter, geschmeidiger und majestätischer.

    Die Linienführung erinnert mich übrigens an die S/W Umsetzung von Jaguar…

  4. Wow, wenn man die neue Version sieht kann man gar nicht glauben, dass MAN vorher das alte »Liniengewirr« benutzt hat. Ein großer Schritt nach vorne.

  5. Der markante, kontrastreiche Stil des alten Löwen war paßender.
    Allerdings hatte der Alte grobe anatomische Fehler, die nun Gottsei Dank ausgemerzt sind:
    - Die spitzen Ohren (wie eine Katze) hätten wegfallen müßen
    - Die Striche, die die Abgrenzung zur Mähne darstellen waren viel zu dick.
    Eine Verbesserung: Der erhobene Kopf und das Brüllen beim Neuen wirken majestätischer und kraftvoller. Aber das hätte man im alten Stil machen können.
    Auch in der Verkleinerung und im Relief war das Alte kontrastreicher und somit besser zu erkennen als der Neue, Naturalistischere, Flachere. Schade.
    Fazit: Ein leichtes Relaunch, mit so wenig Änderungen wie nötig. Und gut.

  6. Handwerklich besser-jedoch nicht so ganz prakatikabel wie mir scheint: Auf dem Lenkrad sieht das Vieh aus wie ein Bernhardiner. Anonsten reiht sich das Redesign in die letztwöchige VOLVO-Diskussion ein. Ein Hersteller machts vor-alle anderen machen es nach. Einheitsbrei eben.

  7. wenn mich bis gerade eben jemand nach dem logo von MAN gefragt hätten, wäre meine Antwort gewesen “Das logo von MAN sind nur die drei Buchstabeb M A N”
    ein löwen, dackel, taube :-) ist mir da moch nie aufgefallen und wirds den meisten glaub ich auch nach dem redesign auffallen.

  8. Etwas zur früheren Logogeschichte:
    Ursprung des MAN-löwen war der Büssing-löwe – und der ist vom Braunschweiger löwen inspiriert, original von ca. 1166 mit dem etwas geistesabwesend himmelwärtigen blick (zoologisch nicht ganz korrekt).

    Der neue MAN-löwe hat keine ohren und guckt etwas verkniffen …. die körperhaltung orientiert sich immer noch am mittelalterlichen vorbild.
    Ist im übrigen nur das emblem der sparte Truck & Bus; konzernlogo ist weiterhin MAN mit einem halbkreis obendrüber.

    (Hallo Achim, das einbinden von bildern geht nicht. Sucht euch halt selber aus der Wikipedia unter “Büssing” und “Braunschweiger Löwe” sowie der MAN-homepage die betreffenden bilder raus ….)

    *****************************
    dt-Anmerkung
    tobias, ich hab das eben mal geprüft. Das Einbinden von Bildern funktioniert grundsätzlich. Eventuell war die von Dir verwendete URL nicht korrekt? Jedenfalls habe ich die entsprechenden Darstellungen einmal eingebunden.
    *****************************

    Büssing-Löwe

    Braunschweiger Löwe

Kommentieren


− 9 = 0

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>