Gesucht: Ein Logo für das Stadtjubiläum in Rostock

Entwürfe der Jubiläumslogos

Rostock feiert. 800 Jahre Stadtrechtsbestätigung und 600 Jahre Universität. Erstgenanntes Jubiläum soll 2018 gewürdigt werden, während die Feierlichkeiten zur Gründung der Uni für 2019 geplant sind. Für dieses ungewöhnliche Doppeljubiläum sucht die Stadtverwaltung nun ein passendes Logo.

Zwölf Logos hat das städtische Koordinierungsbüro für die Vorbereitungen zum Stadtjubiläum vor wenigen Tagen präsentiert. Bis zum 18. Oktober 2016 kann nun über die Logos abgestimmt werden, auch online. Die verantwortlichen Grafiker und Agenturen wurden im Vorfeld eingeladen, entsprechende Entwürfe einzureichen. Wie mir auf Anfrage seitens der Stadtverwaltung mitgeteilt wurde, erfolgte die Auswahl nach den folgenden Kriterien, die hier in zitierter Form aufgelistet werden: „1. alle TeilnehmerInnen sind Rostocker Bürger, 2. alle TeilnehmerInnen beweisen seit Jahren ihre Kompetenz, 3. alle TeilnehmerInnen haben bereits im Vorfeld Interesse signalisiert, sich im Rahmen der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum zu engagieren.“

Alle Büros, die sich mit einem Entwurf beteiligt haben, erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 800 Euro. Die Entwicklung des Corporate Designs, das auf Grundlage des letztlich ausgewählten Logos erfolgt, ist mit 10.000 Euro dotiert. Dass für eine solche kreative Vorleistung eine Aufwandsentschädigung gezahlt wird, ist in der Branche leider nicht selbstverständlich.

Ungeachtet der zur Wahl stehenden zwölf Logos sind bis Mitte Oktober alle Rostockerinnen und Rostocker aufgerufen, eigene Logoentwürfe einzureichen. Auch diese Vorschläge sollen in der entscheidenden Jurysitzung berücksichtigt werden. Geld gibt es in diesem Fall allerdings keines.

Unter rostock.de/logo800600 werden die Entwürfe samt Erklärungstext im Einzelnen vorgestellt. Die eigene Stimme abgeben kann online allerdings nur, wer sich auch die Zeit nimmt, ein komplettes Formular auszufüllen.

Das geht auch schneller. Am Ende des Artikels können dt-Leser ihren Favoriten benennen.

[Update 14.09.2016: Mittlerweile wurden weitere Logos eingereicht. Unter dem folgenden Link ist die komplette Liste aller Logos einsehbar. Höchst ungewöhnlich, dass ein solches Nachreichen von Entwürfen vorgesehen ist.]

1

werk3.jpg.62411

2

Buettner-und-Lippmann62471

3

pinax.jpg.62423

4

matthias_dettmann.jpg.62429

5

Logo_Fanni Gaebert.jpg.62487

6

kempka&scholz.jpg.62441

7

h2f.jpg.62447

8

grafik@genten.jpg.62453

9

frischfang.jpg.62459

10

da!designakademie-julia_doerre.jpg.62477

11

da!designakademie_marcel_marnach.jpg.62435

12

boettcher_stadtsignetentwurf_1.jpg.62481

Abstimmung

Welches Logo gefällt dir am besten?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

31 Kommentare zu “Gesucht: Ein Logo für das Stadtjubiläum in Rostock

  1. Ich finde die Nr.1 auch optisch ansprechend, jedoch kommuniztiert dieser Entwurf garnicht, dass es sich um ein Jubiläum, und vor allem nicht um welches, bzw. welche Jubiläeen es sich handelt.

    Aus diesem Grund finde ich keines der gezeigten Logos überzeugend!

  2. Wenn ein Entwurf passen sollte dann Nummer 7, meiner Meinung nach. Da ich vor kurzem selbst in Rostock unterwegs war, habe ich auch einen guten Eindruck von der Stadt erhalten. Das Logo sollte die Stadt bestmöglich repräsentieren (oder irre ich mich?). Bei Entwurf 1 denkt man, dass Rostock eine Stadt ist, voller Freude, immer-was-los, Kultur und noch mehr guter Laune. Tatsächlich ist Rostock und die Menschen die dort wohnen sehr nüchtern. Sie verstehen Spaß, aber sind grundsätzlich eher ruhig und nicht hipp & modern wie es Entwurf 1 verspricht. Deshalb für mich ganz klar Entwurf 7, da es genau meinen Eindruck von Mensch & Umwelt in Rostock widerspiegelt.

  3. numer 1 ist definitv kein logo. die fernwirkung ist katastrophal. viel zu bunt, ein logo sollte im besten fall auch s/w funktionieren. die pixelgrafik mit der uni und dem rathaus hat am meisten potential wobei die typo recht einfach und langweilig gesetzt wurde.

    denke mal das erste logo wird das rennen zumindest gewinnen weil es gefällig ist. rein formal sicherlich ansprechend aber nunmal kein logo.

  4. Nur 10.000 Euro für ein komplettes Corporate-Design, für eine Stadt wie Rostock?

    Darf ich mal vorrechnen:
    Für einem Minimalaufwand würde ich mal von 2 Personen für drei Wochen Arbeit augehen (Was vermutlich niemals reicht!) UNd ich komme da schon auf fast doppelt so hohe Gehaltskosten!
    8 Stunden x 80 Euro (Brutto) x 2Personen x 15 Tage (drei Arbeitswochen) = 19.200 Euro

    Vermutlich sind darum so viele echt schlechte Entwürfe abgegeben worden, denn Agenturen die davon leben können müssen UND auch noch einen hohen Anspruch an ihre Arbeit haben, können da nicht auf ihre Kosten kommen!

    • Nur 10.000 Euro für ein komplettes Corporate-Design, für eine Stadt wie Rostock?

      präzisierend sei ergänzt, dass in diesem Fall mit „Corporate-Design“ nicht das Erscheinungsbild der Stadt/Stadtverwaltung gemeint ist, sondern lediglich das saisonale Erscheinungsbild, das im Zuge des Stadtjubiläums greift. Letzteres ist keineswegs so komplex wie das CD einer Stadt.

Pingbacks

    Kommentar verfassen

    Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>