„Bordeaux Métropole“ – neuer Name neue visuelle Identität

Bordeaux Métropole Logo

Bordeaux, mit rund 240.000 Einwohnern neuntgrößte Stadt Frankreichs und Weltmarke in Sachen Wein, ist auch eine Metropolregion, die seit den späten 1960er Jahren als Organ besteht. Die über den Kommunalverband „Communauté Urbaine de Bordeaux (CUB)“ seit vielen Jahren beworbene Metropolregionsmarke hat seit Anfang des Jahres einen neuen Namen und eine neue visuelle Identität.

Mit dem neuen Erscheinungsbild ändert sich auch der Name der Metropolregion, zu der 28 Städte und 840.000 Einwohner zählen: statt als „Le CUB“ will man sich nun als „Bordeaux Métropole“ positionieren. Wie schon in der Vergangenheit sollen unter der neuen Marke Kompetenzen in den Bereichen Tourismus und Wirtschaft gebündelt werden. Zu den Fokustemen gehören etwa die Schaffung von Fremdenverkehrsämtern, der Ausbau der Infrastruktur für Elektrofahrzeuge oder der Ausbau von Parkflächen, Parkanlagen und Empfangsbereiche für Reisende.

Bordeaux Métropole Logo – vorher und nachher

Bei dem von der CUB im vergangenen Jahr ausgelobten Gestaltungswettbewerb setzte sich der in Paris und Zürich lebende Schweizer Designer Ruedi Baur durch, der gemeinsam mit der Agentur Kubik für die Metropolregion nicht nur ein Logo, sondern vielmehr ein grafisches System schuf, das die Idee der Polyzentralität und Verbundenheit kommuniziert. Jede der Region angehörende Gemeinde erhält ein eigenes Zeichen, das sich farblich und in Bezug auf die durch Verbindungslinien erzeugte Struktur von denen der anderen Städte unterscheidet. Gleichzeitig wird mit Hilfe des Systems die Zugehörigkeit der einzelnen Gemeinden zur Region veranschaulicht.

Eine intelligente Lösung, die von der Idee her an das ehemalige generative Erkennungszeichen des MIT erinnert, das mittlerweile allerdings von einem schwarzweißem Signet abgelöst wurde. Im Fall der Metropolregion verfügen die schwarzen Punkte über feste Positionen, sodass die Verbindungslinien stets unterschiedlich verlaufen. Vom Prinzip her ähnelt das handgemachte Fadenbilder, die mittels Nägel und Faden erstellt werden. Das Attribut der Vernetzheit schwingt bei diesem Zeichen also deutlich wahrnehmbar mit.

Übrigens ersetzt das neue Metropolregionlogo wohlgemerkt nicht die jeweiligen Stadtlogos.

Bordeaux Métropole Logos

Weiterführende Links

14 Kommentare zu “„Bordeaux Métropole“ – neuer Name neue visuelle Identität