Start Logos

Ahlstrom ohne die DAX in die nächste Dekade

11

Ahlstrom Logo

Mal ein Blick nach Finnland, wo sich das auf die Herstellung von Spezialpapieren und Verbundfasern spezialisierte Unternehmen Ahlstrom aufgrund einer Neuausrichtung ein neues Firmenlogo und eine neue visuelle Identität zulegt. Angesichts der beiden oben dargestellten Logos könnte man meinen, „vorher“ und „nachher“ seien vertauscht, dem ist aber nicht so. Statt einprägsamer, zweifarbiger Wortbildmarke nutzt das Unternehmen ab sofort eine Wortmarke als Firmenlogo, das, zumindest alleinstehend, den spröden Charme eines EADS-Logos verströmt.

Ahlstrom Geschäftsbericht

Ahlstrom Geschäftsbericht

Überraschend ist zweierlei. Das bisherige Corporate Design wurde erst vor gut 10 Jahren eingeführt, zu einer Zeit, als die DAX noch weitestgehend unverbraucht war. Und während besagte DAX sich heutzutage nach wie vor großer Beliebtheit erfreut (siehe Stichwort DAX), verschwindet sie bei Ahlstrom nun wieder aus dem Corporate Design. Ob das Schule macht? Ersetzt wird sie in der Literatur durch die „Co Headline“ (Dalton Maag).

11 Kommentare

  1. Das ist ja echt ein Trauerspiel. Solche Entscheidungen sind für mich total unverständlich. Hat sich da die Firma was von einer Agentur aufschwatzen lassen oder muss da der Chef zeigen das er Entscheidungsfreudig ist?

    Das alte Logo find ich zwar auch nicht so den Oberhammer, zumindest war es durch das Zeichen Einprägsam. Und das ist doch schon mal ne Menge wert!

  2. Ein so schnelle und vollständige Abkehr vom alten, eigentlich doch sehr soliden Corporate Design war jetzt meiner Meinung nach nicht notwendig.

    Eine gute Idee finde ich aber die Abkehr von der Dax, der man aktuell (gefühlt) alle 10 Meter begegnet. Eigentlich eine gute Schrift, aber im Moment kann ich sie nicht mehr sehen…

  3. Ich finde die neue Wortmarke gar nicht so verkehrt und in Verbindung mit den gezeigten Seiten des Geschäftsberichts wirkt es viel stärker, da die alte Bildmarke dann doch etwas sehr verspielt scheint.

    Leider fehlt mir auch hier wieder die Angabe, um welche Branche es sich eigentlich handelt. Denn ich habe bisher noch nichts von diesem Unternehmen gehört und vermisse daher (wie bei vielen anderen Logos auch) den Hinweis, worum es überhaupt geht.

    Sehr auffällig ist übrigens die Idee mit dem “Schweif” aus dem A. Die kenne ich seit rund 20 Jahren aus dem Logo von ADDINOL und die waren sicher auch nicht die ersten.

  4. Erinnert phonetisch an Alstom ….

    …. die rotblaue farbgebung fand sich im alten logo wieder, der schwung im “A” im neuen.
    Um sich zu differenzieren, hätten sie etwas weiter gehen können ….

  5. Dass die Dax sich aus dem gestalterischen Alltag verabschiedet ist uns allen zu wünschen! Dennoch: Ahlstrom verabschiedet sich in die Profanität. Trotz Star Trek-Anmutung absolut unmodern, was auch das hervorragende (sic!) Layout der Annuals nicht raushaut.

  6. Diesen Schritt muss man wohl nicht nachvollziehen können. Oder? Das Logo war vorher sehr markant und auch nicht gerade schlecht. Das hier ist völlig austauschbar. Voller Schritt zurück. Chance vertan.

  7. Nun, vor dem Redesign war das Logo durch die unschöne Farbkombi (Rot und Blau schmückt…) auf jeden Fall auffälliger, besonders positiv ist das aber nicht. Das Emblem scheint mir auch nicht so genial (jaja, Verbundsfasern, blabla aber wer kommt schon da drauf). Durch die sehr unprofessionelle Gestaltung und die nicht besonders markante Bildmarke sticht das alte Logo nicht besonders aus der Sparte schlechte Logos heraus.
    Ich verstehe die Entscheidung der Firma darum nur zu gut, sich an den Versuch zu wagen auch bei den Hochwertigen Logos dabei zu sein.
    Geklappt hat das ja leider nicht so gut. Die Verbundsfasern sind nur noch ein kleiner “Schmankerl”, im gesamten wirkt es aber eher nach Hotelkette.

    Die Wortmarke ist ja gar nicht übel, man müsste nun nur eine gute und passende Bildmarke finden.

    Der Report hat auf jeden Fall stark gewonnen. Die Idee könnte man ja vielleicht vereinfacht in einer Bildmarke aufgreifen.

  8. Rot und Blau schmückt…

    AXA, HRS, NBA, NFL, Pepsi, Remax, FC Barcelona, FC Basel, Aldi, D2, AAA, Kangaroos… alles „Marken“, die auf eine rotblaue Farbkombination setzten. Kein Grund, über diese Kombi den Stab zu brechen. Darüber hinaus heißt es in der Redensart „Grün und Blau“ und nicht „Rot und Blau“.

  9. Vielleicht war es genau dieser »spröde Charme«, den Ahlstrom haben wollte!
    Das alte Logo wirkt auf mich zu verspielt und nicht seriös genug.
    Die neue Variante ist nicht der Bringer, aber angemessen. Seriöse Farbe, ruhiges Erscheinungsbild. Gut so.

  10. Haut mich nicht vom Hocker. Die Skandinavier mögen es ja gerne natürlich-schlicht, aber immer vertraut-persönlich, nie oberflächlich glatt.
    Den typografischen Ansatz halte ich für mißlungen. Zu sehr wird die Betonung unnötig auf STROM gelegt. Die Buchstaben passen nicht zueinander und lassen die zweite Silbe wie einen Fremdkörper wirken.

Kommentieren


+ 1 = 6

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>