Abus – Relaunch

Abus Relaunch

Die Website des Herstellers von Sicherheitstechnik wurde dieser Tage relauncht. Viel mehr allerdings, als der erste, gute Eindruck, fällt bei der Nutzung des Auftritts auf, dass sich das Navigieren unnötig kompliziert gestaltet.

Die vorgeschaltete Tunnelseite ist aus vielerlei Hinsicht überflüssig. Ein großformatiges Motiv ließe sich auch auf der echten Startseite abbilden. Für den Nutzer bedeutet solch eine umständliche Lösung meist ein Klick mehr, bis er zur gewünschten Information gelangt. Selbst wenn der Einstieg in die tieferen Ebenen möglich ist, wie in diesem Beispiel, muss man sich auf die neue Umgebung, in der die Hauptnavigation sich an einer anderen Stelle befindet, erst einstellen. Das kostet Zeit, Zeit ist Geld. Die Nutzbarkeit des Auftritts leidet darunter. Problematisch ist außerdem, dass die Verschlagwortung suggeriert, man würde in Themenbereich der Website einsteigen. Tatsächlich ist es aber so, dass die Produktbereiche teilweise auf externe Auftritte zeigen z.B. abus-sc.de, was aus Nutzersicht nur schwer nachvollziehbar ist, da alle Links gleich aussehen und daher auch mit einer gleichen Funktion belegt werden müssten. So jedenfalls die Erwartungshaltung des Nutzers. Ein zusätzliches Ärgernis ist zudem, dass bei jedem Klick in die Hauptnavigation ein neues Fenster/Tab geöffnet wird, selbst wenn Inhalte aufgerufen werden, die direkt zum Auftritt gehören.

Wenn man auf der Tunnelseite noch den Eindruck gewinnt, es handele sich um einen komplett neuen Wechsel, wird beim Navigieren innerhalb der unteren Ebenen deutlich, dass lediglich ein CSS-Design um den alten Auftritt herum geschrieben wurde. Das ist ja prinzipiell nichts Verwerfliches respektive durchaus Usus aber im neuen Auftritt scheint der „Look“ der alten Site mehr als deutlich durch und konkuriert mit den neuen Gestaltungsansätzen. Graue Menüleiste mit kleinteilig bestückten Links und großzügige Image-Motiv auf blauen Fond wollen nicht ganz zusammengehen und wirken wie ein Stilbruch.

Insgesamt gibt es gute Ansätze, die man allerdings noch weiter verfeinern kann. Auch Pressemeldungen sollten einfach nicht in neuen Fenstern vorgehalten werden. Das Stöbern durch die aktuellen Themen bereit keine Freude, wenn man ständig Fenster schließen muss. Das geht eleganter.

Danke Adam für den Hinweis.

25 Kommentare zu “Abus – Relaunch

  1. Karusell, Karusell. Ich wusste bis eben gar nicht wovon hier die Rede ist! Im Firefox 2.x wird dieses nämlich gar nicht angezeigt. Das finde ich von den Machern unterirdisch!

    Grüße Euer allerseits beliebter
    Sven

  2. @Hamster: Nach den Bildern oben von Achim zu urteilen muss es ja eine neue Seite sein, deswegen: schockierend!! Die grauen habe ich auch gesehen (silver.econtent). Warum es 2 Varianten gibt die beide so „halbneu“ wirken möchten, wer weiß das schon?

    Aber: „Und ja, die abgerundeten Eck-Elemente, der weisse Hintergrund samt schlichter Typografie wirkt nach Apple:“ – Nein. abgerundete Ecken fand und findet man an jeder Ecke schon vor dem 2007er Relaunch. Das mag „mitstimuliert“ sein von Apple Mac OSX aber auch Adobe hat seine Aktien von Applikationsseite da drin. Weißer bzw. heller Hintergrund? Was denn anders, würde ein prominenter Hannoveraner sagen. Und schlichte Typografie? Naja die ist bei Apple alles andere als schlicht mit der Myriad Apple mit Arial versus Lucida Fallback für Safari. Diesen Zug oder Bus hat Abus noch verpasst.

  3. @Tim: Klar, wenn man die Einzelelemente so runterbricht, kann man natürlich alles irgendwie herleiten. Mein Beitrag war ja auch kein Vorwurf in Richtung der Abus-Macher, aber speziell die gelinkten Seiten oben, wirken in der Summe, im Gesamteindruck aller Elemente sehr verwandt. Das muß nicht unbedingt schlecht sein.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>