Überspringen zu Hauptinhalt

Abus – Relaunch

Abus Relaunch

Die Website des Herstellers von Sicherheitstechnik wurde dieser Tage relauncht. Viel mehr allerdings, als der erste, gute Eindruck, fällt bei der Nutzung des Auftritts auf, dass sich das Navigieren unnötig kompliziert gestaltet.

Die vorgeschaltete Tunnelseite ist aus vielerlei Hinsicht überflüssig. Ein großformatiges Motiv ließe sich auch auf der echten Startseite abbilden. Für den Nutzer bedeutet solch eine umständliche Lösung meist ein Klick mehr, bis er zur gewünschten Information gelangt. Selbst wenn der Einstieg in die tieferen Ebenen möglich ist, wie in diesem Beispiel, muss man sich auf die neue Umgebung, in der die Hauptnavigation sich an einer anderen Stelle befindet, erst einstellen. Das kostet Zeit, Zeit ist Geld. Die Nutzbarkeit des Auftritts leidet darunter. Problematisch ist außerdem, dass die Verschlagwortung suggeriert, man würde in Themenbereich der Website einsteigen. Tatsächlich ist es aber so, dass die Produktbereiche teilweise auf externe Auftritte zeigen z.B. abus-sc.de, was aus Nutzersicht nur schwer nachvollziehbar ist, da alle Links gleich aussehen und daher auch mit einer gleichen Funktion belegt werden müssten. So jedenfalls die Erwartungshaltung des Nutzers. Ein zusätzliches Ärgernis ist zudem, dass bei jedem Klick in die Hauptnavigation ein neues Fenster/Tab geöffnet wird, selbst wenn Inhalte aufgerufen werden, die direkt zum Auftritt gehören.

Wenn man auf der Tunnelseite noch den Eindruck gewinnt, es handele sich um einen komplett neuen Wechsel, wird beim Navigieren innerhalb der unteren Ebenen deutlich, dass lediglich ein CSS-Design um den alten Auftritt herum geschrieben wurde. Das ist ja prinzipiell nichts Verwerfliches respektive durchaus Usus aber im neuen Auftritt scheint der „Look“ der alten Site mehr als deutlich durch und konkuriert mit den neuen Gestaltungsansätzen. Graue Menüleiste mit kleinteilig bestückten Links und großzügige Image-Motiv auf blauen Fond wollen nicht ganz zusammengehen und wirken wie ein Stilbruch.

Insgesamt gibt es gute Ansätze, die man allerdings noch weiter verfeinern kann. Auch Pressemeldungen sollten einfach nicht in neuen Fenstern vorgehalten werden. Das Stöbern durch die aktuellen Themen bereit keine Freude, wenn man ständig Fenster schließen muss. Das geht eleganter.

Danke Adam für den Hinweis.

Teilen

25 Kommentare

  1. Der neue Look mit großen Motiven gefällt mir und macht einen guten Eindruck – bis man auf einen der Menüpunkte geht. Ähnlich wie bei dem hp relaunch, außen hui, innen pfui :)
    Ich versteh nicht wieso man das nicht komplett durchzieht? Da passt gar nichts zusammen und ich hasse nichts mehr, wenn sich bei einem Link ein neues Fenster öffnet! Netter Ansatz, leider total versaut. Schade.

  2. viel besser, zumindest von den screenshots oben her (hab nich rein geschaut).
    galileo hat glaub ich ein neues on-air design, falls du sowas auch behandelst.

  3. abus-sc sieht wirklich ganz gut aus, auch wenn sich mir das favicon nicht erschliessen will.
    Die neue Seite sieht (im inneren Bereich) wirklich grottig aus. Blaue (Standard-Farbe) kleine Links mit rotem rollover in Tabellen? brrrrrrr…

  4. Hier passt der Stil zusammen http://www.abus-sc.de/silver.econtent/catalog/products/Alarmanlagen

    Ich schätze mal es ist nur ein „Einläuten“ eines kompletten Relaunches. Das Prinzip mit dem Eingangsportal und dem Gedanken einfach und aufdringlich zu beginnen halte ich für beispielhaft und wegweisend für Unternehmens-Websites.

    Vielleicht ist hier die Kritik vor der Fertigstellung wertlos.

    Außerdem: ich würde das Wort „Tunnelseite“ bloß nicht verwenden, dachte schon an SecureTunneling aber es gibt noch schlimmere „offizielle“ Definitionen
    http://wiki.computerbetrug.de/index.php/Tunnelseite

    Das ist generell negativ gefärbt, das Prinzip einer Eingangsseite ist aber hilfreich und sorgt für mehr Komfort statt für weniger. Als Anmerkung: den Klick zum Ziel muss man so oder so vornehmen!

  5. Mir gefällt sie nicht.
    Sie ist eng, grafisch uneinheitlich (schaut euch mal die 3D-Icons für „Mail“ und „Drucken“ an und vergleicht die mal mit den selbstgemalten Icons bei der Unternavigation…), typografisch tw. daneben, verschachtelt und die Flaggen oben sind doof.

    Macht auf mich den Eindruck einer ersten Entwurfsphase.

  6. @jaydee: Ja, Galileo ist zum 10. Geburtstag einen Happen erneuerte wurden.

    Die Security Center Seite finde ich sehr gut. Auch mit dem Karusell.
    Auf den restlichen angebotenen blauen Unterseiten stört mich am meisten die miese Qualität der Komprimierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen