Überspringen zu Hauptinhalt

Responsive Webdesign – Eine Herausforderung für Webdesigner

Beitrag von Christoph Zillgens

Seit Ethan Marcotte 2010 seine Grundzutaten des Responsive Web Design in einem A-List-Apart-Artikel vorgestellt hat, schritt die Entwicklung auf technischer Seite mächtig voran. Rund um Ethan drei Grundzutaten flexibles Grid, flexible Bilder und Mediaqueries haben sich mittlerweile einige »Best Practices« entwickelt.

Responsive Web Design, zu deutsch »reaktionsfähiges Webdesign« stellt aber nicht nur Webentwickler, sondern auch Webdesigner vor neue Herausforderungen. Denn die Geräte, mit denen wir Websites konsumieren, werden immer vielfältiger, z.B. in Bezug auf die Bildschirmgröße.

Diverse internetfähige Geräte mit verschiedenen Bildschirmgrößen

Abb. Diverse internetfähige Geräte mit verschiedenen Bildschirmgrößen

Um dieser Gerätevielfalt gerecht zu werden, müssen wir uns auf die Flexibilität des Webs rückbesinnen sowie einen verbesserten Workflow in Zusammenarbeit mit Entwicklern und Auftraggebern etablieren. Außerdem müssen wir unsere Annäherung an die Gestaltung dem Prozess anpassen. Diese Aspekte möchte ich im Folgenden näher erläutern.

Modernes Webdesign mit CSS

Buchvorstellung: Modernes Webdesign mit CSS

Modernes Webdesign mit CSS

Druckfrisch erreicht mich das Buch „Modernes Webdesign mit CSS“ von Heiko Steigert, den ich im letzten Jahr als Gastautor im Rahmen des Stadtportal-Vergleichs gewinnen konnte. In dem Buch geht Heiko detailliert auf CSS, HTML und JavaScript & Co ein, und er verdeutlicht mit seinem zweiten Buch über Webdesign, dass es bei der Website-Entwicklung unerlässlich ist, sich mit den Veränderungen, die das Internet mit sich bringt, auseinanderzusetzen. Für dt-Leser stehen zwei Exemplare bereit. Wer wissen will, wie man an ein Gratis-Exemplar gelangt und was das Buch zu bieten hat, liest weiter.

1000 Webdesigner

1000 Webdesigner

1000 Webdesigner

„1000Webdesigner“ ist die noch relativ junge Plattform, auf der Agenturen und Selbstständige sich und ihre Arbeiten vorstellen können, um auf diesem Wege Aufträge zu generieren. In einer „Setkarte“ können bis zu fünf Referenzarbeiten eingebunden werden, die von einer Kurzvorstellung sowie den Angaben zur Region und dem typischen Budget für einen Auftrag ergänzt werden.

Web Designer´s Sketchbook

Web Designer´s Sketchbook

Nun liegt mir auch eine Ausgabe des “Web Designer´s Sketchbook” vor, dem Nachfolger des WEB DESIGNER´S CALENDAR gewissermaßen. Frank Feldmann hat wieder einmal zahlreiche Autoren zusammentrommeln können, die in ihren Artikeln zu unterschiedlichen Disziplinen designbezogenes Know-how vermitteln.

Radio Bremen im neuen Design

Radio Bremen Relaunch

Radio Bremen hat nach 8 Jahren seinen Internetauftritt umgestellt. Bremen Vier hatte erst im September 2008 einen Tapetenwechsel durchgeführt, nun zieht also die Mutterseite nach und begeistert ob ihrer üppigen Maße. 200 Pixel breiter ist sie geworden. Modularer ist sie und schick. Drei Spalten gibt es nach wie vor. Eine neue Anordnung und eine flexiblere Befüllung lassen den Auftritt jedoch moderner und ansprechender erscheinen. Neben den vielen positiven Merkmalen gibt es auch ein paar Dinge, die bei genauem Hinsehen noch verbesserungswürdig erscheinen.

An den Anfang scrollen