Überspringen zu Hauptinhalt
designtrends 2018

Digitale Trends 2018 in Kreativität und Design

designtrends 2018

In der von Adobe soeben veröffentlichten Studie „Digitale Trends 2018 in Kreativität und Design“ stehen erstmals Design- und Kreativ-Profis im Fokus. Welches sind die Herausforderungen, denen Kreativschaffende im digitalen Umfeld begegnen und welche Möglichkeiten gibt es, diese zu meistern? Die Studie gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

Umfrageergebnis: Software und Werkzeuge, die Designer nutzen

Mit welcher Software und Werkzeugen arbeiten derzeit Designer / Kreativschaffende? Diese Frage hatten in den vergangenen drei Wochen knapp 3.000 dt-Leser beantwortet. Unter Berücksichtigung der 2014 im dt durchgeführten Studie wird deutlich: die Nutzung hat sich in den vergangenen drei Jahren verändert. Leistungsfähige Programme, die in jüngerer Vergangenheit auf den Markt gekommen sind, haben viele Designer zum Umstieg bewogen. Hier das Ergebnis der Befragung.

Studienergebnis: Die Rolle der Designagenturen in einer zunehmend vernetzten Arbeitswelt

die-rolle-der-designagenturen

Anna Kleibl ist im Rahmen ihrer Masterarbeit an der Fachhochschule Potsdam Fragen nach der Zusammenarbeit von Designagenturen mit ihren freien Mitarbeitern nachgegangen. Wie sieht die netzwerkartige Zusammenarbeit der Designagentur mit ihren externen Partnern heute aus? Welche Probleme und Defizite gibt es? Welche Faktoren sind für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Designagentur mit ihren externen Partnern entscheidend? Im Oktober 2014 hatte ich auf die Umfrage hingewiesen. Nun liegt das Studienergebnis als PDF vor und kann im dt heruntergeladen werden.

Studienergebnis: Wie Designer arbeiten

Studie: Wie Designer arbeiten

Die Digitalisierung und das Internet haben die Arbeit von Designern grundlegend verändert, ein Prozess, der keinesfalls abgeschlossen ist. Nicht nur die generellen Arbeitsbedingungen haben sich zugunsten einer größeren Vielfalt und Flexibilität verändert (Mobilität, Selbstständigkeit, Co-Working, Kollaboration), auch Produktionsabläufe, Kommunikationswege sowie die Art und Weise, wie Designer arbeiten, sind anders als noch vor zehn Jahren.

Studie: Wie Designer arbeiten

dt-Umfrage: Wie Designer arbeiten

Studie: Wie Designer arbeiten

Drei Jahre sind vergangen, seitdem im dt die Studie: „Designer und ihre Arbeit“ veröffentlicht wurde. Gegenstand der Untersuchung hierbei war der Beruf des (Kommunikations)Designers, wie Designer ihren Beruf erleben, was sie antreibt, wie zufrieden sie mit ihrer Arbeit sind, und wie und ob sie Stress in ihrem Alltag erleben, Stichwort Burnout. In einer zweiten Studie soll nun der Fokus auf die praktische Arbeit gerichtet werden.

BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012

„Designer werden selten reich“ – BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012

BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012

Der BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012 gibt nach 2010 zum zweiten Mal Einblick in das Arbeitsleben der Kreativen. 1.880 Designer haben an der zugrunde liegenden Umfrage im vergangenen Herbst teilgenommen. „Wir haben mit ernüchternden Zahlen gerechnet und sind zum Glück ordentlich überrascht worden. Es gibt unter den Kommunikationsdesignern nicht wenige, die gut von ihrer Arbeit leben können. Wir sehen darin einen funktionierenden Markt, der allerdings einen nicht zu übersehenden prekären Vorhof hat.“ so ein Auszug aus dem Report.

An den Anfang scrollen