Überspringen zu Hauptinhalt
Gravis.de Relaunch

Frisch im Netz: Gravis.de

Gravis.de Relaunch

Bislang war die Startseite von Gravis.de eine Unternehmensseite, auf der gleichberechtigt das Filialnetz, Angebote und Online-Shop angeteasert wurden. Nun ist in der Hauptnavigation „Shop“ vorausgewählt. Diese Gewichtung dürfte den Nutzerbewegungen entsprechen und auch der Erwartungshaltung der meisten Besucher, die Gravis schon seit Jahren auch als Online-Shop kennen.

Frisch im Netz – Juli 08

Relaunch - Frisch im Netz

Gravis Relaunch Gravis | Mac-Store

Gravis möchte sich mit dem neuen Auftritt stärker im Bereich “digitaler Lifestyle” positionieren. Wie es heißt wurde der neue Auftritt, der nun eine vorgestellte, mehr oder weniger hilfreiche, Übersichtsseite enthält, stärker an das bestehende Corporate Design angepasst. superReal war für Konzept, Kreation und Programmierung verantwortlich. Hier gehts zur offiziellen Pressemeldung: Neuer Internetauftritt für GRAVIS.

Alles neu bei Gravis

Einen neuen Auftritt, neue Farben und außerdem ein neues Logo, für das Erik Spiekermann verantwortlich zeichnet, hat sich die Computerfirma Gravis gegönnt. Das bisherige Erscheinungsbild wird dabei vollständig über Bord geworfen. Bei einem derart deutlichen Bruch zwischen dem alten und dem neuen Erscheinungsbild wird man sicherlich in Kauf nehmen müssen den ein oder anderen Kunden zu verlieren, weil er die Marke gar nicht wieder erkennt.

Eine Informationsseite, wie es sie kürzlich beim Relaunch von Spiegel-Online gab, sucht man bei Gravis vergeblich. Ich glaube Kunden haben ein Recht zu erfahren, was sich geändert hat. Ist die Produktpalette geblieben? Wurde Gravis von einer anderen Firma aufgekauft? Wo findet man im neuen Auftritt dieses und jenes? Stilistisch gibt es sicherlich weniger zu kritisieren. Der Shop wirkt sehr übersichtlich und man findet, was man sucht. Das Suchfeld und der Warenkorb sind immer im Blickfeld. Benutzer, die stöbern wollen müssen sich allerdings mit Standard-Übersichtsseiten begnügen, was natürlich sehr langweilig ist. Shops wie Amazon oder Cyberport bieten in der Richtung wesentlich mehr. Mal sehen, wie das neue Image vom Kunden angenommen wird.

An den Anfang scrollen