Überspringen zu Hauptinhalt

Redesign der Marke Wella

Wella Logo

Seit 1930 gehört die „Wella-Nixe“ zum Erscheinungsbild der Haarkosmetikmarke. Seit Januar 2009 erscheint sie in überarbeiteter Form und zeugt so von der Weiterentwicklung und Schärfung der Marke. Die Wortmarke ist neu gesetzt. Erstmalig sind die Großbuchstaben WELLA nicht mehr gekippt (bis 1967) oder kursiv gesetzt, wie es auch noch im letzen Vorgänger zu sehen war.

Wella Logo

Auch die Bildmarke wurde dezent überarbeitet. Sowohl die Halspartie, die Stirn als auch die drei Haarwellen der Wella-Nixe erhielten eine neue Form. Anstelle einer Ausrichtung innerhalb eines Rechtecks, orientieren sich die Stirn und vor allem die Haarspitzen nun an den Innenkanten eines Dreiecks. Dadurch wird die Stempelform abgeschwächt und das Markenzeichen folgt dem Aufbau eher einer Pyramide.

Eine neue Markenära möchte man einleiten. Die Bausteine „Trends und Inspiration“, „Nähe zum Friseur“ und „Innovationen und Services“ sollen für Erfolg sorgen. Die Veränderungen und Erweiterungen am Design spiegeln die Bewegung der Marke wieder.

Logohistorie der Marke Wella

Wella Logohistorie

Insgesamt sieht man an der Historie des Markenzeichens, dass bei Wella sehr viel Wert auf Kontinuität gelegt wurde und auch weiterhin wird. Die Veränderungen am Erscheinungsbild des Logos sind, auch nach der Übernahme von Procter & Gamble 2003, evolutionärer Natur. Das aktuelle Redesign am Logo wird von den meisten Nichtgestaltern vermutlich wenig bemerkt bleiben, so dezent ist es.

Wella Fotografie

Neben der neuen Interpretation des Logos fällt das exzellent gemachte Fotomaterial ins Auge, das mit dem Relaunch der Website zum Einsatz kommt. Im Studio ließ man Models asiatische Kampfsportarten zelebrieren oder elegante Tanzbewegungen ausführen. Eine tolle Arbeit vom Team rund um Fotograf Alexi Lubomirski.

Der Webauftritt wurde überarbeitet und erstrahlt seit Anfang des Jahres im neuen Glanz. Form, Funktion, Unterhaltung, Information und Interaktion bilden ein intelligentes Gesamtpaket. Verantwortlich hierfür zeichnen die Kreativen von DOM.

Teilen

46 Kommentare

  1. Finde ich durchaus gelungen, endlich mal eine Logo-Überarbeitung (bzw. eine Logo-Änderung) die zugleich eine Verbesserung ist! Die Haar-Partie die nun „stufig“ endet sieht wesentlich dynamischer aus und auch der „Hals/Kinn-Bereich“ wirkt nun ein wenig eleganter. Sehr schön! =)

  2. Das nenne ich auch mal eine gelungene Arbeit, die Bildmarke wurde wirklich hervoragend im Detail optimiert. Auch die Type passt noch besser als die alte – die Ausrichtung nach einer Dreiecksform macht das Logo stylischer, bewegter und weicher was schließlich zu Wella passt. Sehr schöner Relaunch …

    Viele Grüße
    Till

  3. Die Überarbeitung finde ich gelungen bzw konsequent weiter entwickelt. Wenn ich mir die Webseite anschaue ist der Ansatz besonders die Einbindung in Social Networks per Bookmarklets schön. Die Seite an sich ist aber zu wenig interaktiv für den Benutzer. Technisch scheint der Agentur bei der Umsetzung leider die Zeit davon gelaufen zu sein. Das „gute Fotomaterial“ wurde zerphotoshopt teils offensichtlich teils nur beim genauen hinsehen. Die Flashumsetzung ist Geschmackssache.

  4. Ich finde das Redesign fast perfekt: Nur der Weißraum zwischen W und E stört meiner Meinung nach ein Wenig den Zusammenhalt der Wortmarke.

    Ich denke mal, genau deshalb wurde bisher kursiv gestellt.

  5. insgesammt auf dem ersten blick grafisch klarer, allerdings verliert es die kompakte rechteckform in der ursprünglichen version. diese form wurde in der neuen version aufgebrochen.

  6. Gefällt mir überhaupt nicht. Vorgänger war viel eigenständiger und kompakter. Die ganze Dynamik geht verloren. Außerdem finde ich die Positionierung von »PROFESSIONALS« sehr unglücklich. Warum nicht zumindest ein optischer Bezug zur Bildmarke?

    Fazit: Ziemlich unprofessionelle Arbeit.

  7. Ganz starkes Bildmaterial. Die Typo sieht mir allerdings für die Marke zu elektrisch aus, und handwerklich gäbe es da wohl auch noch 1-2 Dinge zu besprechen…

Schreibe einen Kommentar zu Fred Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen