Neues visuelles Erscheinungsbild für LAUDA

LAUDA Logo

LAUDA, weltweit führender Hersteller von Temperiergeräten und -anlagen, hat vor dem Hintergrund des Ausbaus der Marktstellung sein visuelles Erscheinungsbild erneuert. Ein neues Corporate Design soll, wie es seitens des Unternehmen heißt, die kompromisslose Qualität und umfassende Kompetenz von LAUDA weltweit erlebbar machen.

Der im baden-württembergischen Lauda-Königshofen ansässige Messgerätehersteller tritt seit wenigen Tagen mit einem veränderten visuellen Erscheinungsbild auf. Kern des neuen Markenauftritts ist die neu entwickelte Wort-Bild-Marke sowie ein neuer Claim. Die neue Bildmarke besteht aus dem international verwendeten Gradzeichen (°) für Temperaturmessung samt rot-blauem Farbverlauf. Damit werde die Kernkompetenz des Unternehmens, die Entwicklung geschlossener Systeme zur Regelung der Temperatur von kalt bis heiß, visuell leicht verständlich übersetzt.

Auszug der Pressemeldung

Um für Stringenz in jeglicher Unternehmenskommunikation zu sorgen und Seriosität zu vermitteln, sind die neue Farbwelt sowie die neue Bildsprache stark von der Wort-Bild-Marke geprägt. Akzente in den Primärfarben rot und blau schaffen eine unverwechselbare LAUDA Markentonalität, die relevante Bildaussage wird mit einem Schärfefokus hervorgehoben. Die neue Bildsprache zahlt so auf die Markenwerte ‚fokussiert‘ und ‚verständlich‘ ein. Ergänzt durch edles Eisgrau in der Typografie wird ein konsistenter, progressiver Stil geschaffen. Das neue Corporate Design von LAUDA soll den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft setzen.

Für die Kreation zeichnet die Münchner Branding Agentur Martin et Karczinski verantwortlich.

LAUDA Markenauftritt

LAUDA Markenauftritt

Kommentar

Technologische Marktführerschaft vermittelnd, farblich eigenständig und dabei dezent im Auftreten. Der Ring ist dank Farbgebung trotz seiner Grundform eigenständig genug, um Identität stiften zu können.

Mediengalerie


Weiterführende Links

21 Kommentare zu “Neues visuelles Erscheinungsbild für LAUDA

  1. Eine sehr gute Überarbeitung des alten Logos wie ich finde. Lediglich ist es das sehr oft erwähnte schmutzige in der Bildmarke was mich auch stört. Es wirkt als wäre in den Verlauf etwas viel Grau reingeraten wodurch wahrscheinlich dieser schmutzige Eindruck kommt.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>