MyVideo in neuem Gewand

MyVideo Relaunch

Das Videoportal MyVideo wurde dieser Tage auf ein neues Design umgestellt. Der neue Auftritt wirkt erwachsener als sein “Klicki-Bunti-Vorgänger”. Die Farbigkeit wurde reduziert und die Themenkanäle z.B. “Topmodel” erhalten ihre gestalterische Freiheit erst auf eigenen Einstiegsseiten, wodurch eine Menge “Unruhe” direkt auf der Startseite vermieden wird.

Interessant ist der Umstand, dass man dem allseits beliebten Glossy-Effekt den Laufpass gegeben hat. Stattdessen kommen einfache Verläufe, vorzugsweise in grauen Tönen, zum Einsatz. Wer sich lieber im bonbonfarbenen Vorgänger bewegen möchte, kann dies nach wie vor tun. Unterhalb des Logos befindet sich die Schaltfläche, die den Zugang zum alten Auftritt ermöglicht. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Stammnutzer gegen den neuen Look “aufbegehren”. In einer Übergangsphase laufen beide Auftritte parallel, bevor später dann der alte Stil gekappt wird. Neu ist zudem ein eigenes Portal für den Musikbereich Musik TV.

Danke Florian für den Hinweis.

14 Kommentare zu “MyVideo in neuem Gewand

  1. Gegenüber dem Vorgänger auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Jedoch im Vergleich mit dem “großen Onkel” Youtube ist mir das immer noch ein ganzes Stück zu überladen. Der Nutzer wird förmlich von einer Vielfalt an Kanälen und Random Videos überrollt und von der Menge fühle ich mich sehr erdrückt auf den ersten Blick. Ausserdem könnte ich mir die Suche noch alleingestellter, freier, größer und luftiger vorstellen.

  2. Apple geht weg von glossy, der Rest zieht nach. Ich begrüße es, konnte mit dem glossy immer wenig anfangen. Allerdings habe ich mich an dem grauen Plastiklook (myvideo.de, Administrationsoberfläche von WordPress, Mac OS, etc.) auch satt gesehen.

    Ist bekannt, wem die Apple Web- und UI-Designer folgen? Mir scheint, die sind derzeit die stilgebende Gruppe im Web. Sind das alles Entwicklungen von denen oder gibt es noch einen größeren Trendsetter?

  3. Ich finde auf der Substage die Verläufe in den “Tabs” sind too much. Die Topnavigation finde ich etwas einfallslos und platt (zumindest in der hier vorhanden Höhe der Tabs. Das sieht bei Test.de besser aus.

    Aber auf jeden Fall schon mal deutlich besser als der Vorgänger.

  4. Stimmt, im Vergleich zum Vorgänger ist die Seite tatsächlich »erwachsener« geworden. Aber wirklich wohl kann ich mich hier immer noch nicht fühlen. Anstatt aufzuräumen, hat man eher umgeräumt. Die gesamte rechte Spalte finde ich überflüssig. Würde mir für´s Auge mehr Luft zum atmen wünschen.

    Deshalb ist mir von allen Video-Portalen immer noch http://www.vimeo.com/ das Liebste. Ist zwar etwas bunter aber im Design eigenständiger, aufgeräumter und frischer. (Außerdem haben die neben ansprechenden Inhalten auch den optisch schöneren Player : )

  5. Das Design hat sich auf jeden Fall verbessert, aber die Werbung ist ziemlich dominant. Überrascht bin ich aber das es auch hier mal wieder geschafft wurde bezüglich der Layoutstruktur durch (X)HTML auf ein Tabellenlayout zurückzugreifen und das ist alles andere als ein Fortschritt.

  6. Das neue Portal ist zwar in der Tat nicht mehr so grell und quietschig, aber für mich zappelt und flimmert da auch noch deutlich zu viel. Es gibt keine Blickführung, alles ist gleichwertig, eng und überladen. Dass es – auch bei viel Content – besser geht, zeigt z.B. der iTunes Store. Ein wenig Weißraum mehr würde vielleicht schon ausreichen.

  7. Optisch auf jeden Fall eine Verbesserung zum alten Auftritt.
    … aber das ist ja auch nicht wirklich schwer.

    Was ich inhaltlich hingegen verwerflich finde, ist, dass sie für sich mit Slogans wie “Lustige Videos und funny Clips” werben … und das auch im Kinderprogramm des TV … und dann gleich auf der Startseite Erotik-Content anteasern. Also das hätte man zumindest zeitlich filtern können, dass so etwas nur in den Abendstunden angezeigt wird. Aber soetwas gleich relativ prominent beim “Top 100 Entertainment” einzustreuen, finde ich doch eher bedenklich.

  8. Mir fällt in letzter Zeit eha auf, das viele Designer/Programmierer das machen, was seit vielen Jahren in der Onlinegaming-Szene gang und gebe ist…
    Zwar trifft das jetzt nicht allein auf die Video-Plattformen zu, aber ich finde das wenig wirklich neu ist!!!

    Hier mal ein Paar Beispiele:
    (2007) http://www.sk-gaming.com/
    (Glaube Anfang 2008) http://www.team-alternate.de

    … Will damit nur sagen: “Klassisches” Teamplate mit einer Menge Informationen auf der Hauptseite. Mal mehr oder weniger gelungen.
    Ganz ehrlich, viel unterschied zwischen MyVideo / Gaming-Sites ist da nun auch nicht….

    Der eine klaut bei dem anderen usw…

    Vielleicht stehe ich alleine auf dieser Seite, aber das ist mein Empfinden…

  9. Für mich persönlich zwar besser als vorher, aber gut noch lange nicht.
    – Zuviel Werbung
    – Zu Unübersichtlich
    – Im Vergleich zu Youtube zu viele Kanäle
    – Wirkt eher Verwirrend
    – Die Popup Werbung nervt enorm

    Ich werde mich weiterhin auf Youtube konzentrieren

  10. Ich kann mich den meisten Beiträgen hier anschließen. Das einzige was mir noch auffällt:
    Wieso ist die gesamte Seite auf der Startseite am linken Browserrand ausgerichtet, auf allen anderen Seiten aber zentriert? Sehr komisch, vil. liegt das aber auch nur am derzeitigen “Um-die-Ecke”-Banner, der bei mir auf der Startseite auftaucht?

    @ R::bert:
    Ja, Vimeo ist zwar sehr bunt, aber dafür auch mit sehr viel Liebe und Kreativität gebaut, vor allem die Startseite für unregistrierte Besucher finde ich sehr schick und ideenreich.

  11. Entweder ist die Seite nicht fertig oder einfach schlecht gemacht. Bei mir komm es zwischen durch vor das die Seite linksbündig ist und beim aktualisieren wieder in der mitte. Die Werbung springt manchmal mitten auf die Seite und lässt sich nicht weg klicken oder ausblenden wie auch immer.(bei FireFox 3) Naja und Design wurde verbessert aber beste Lösung ist es nicht wie ich finde.

  12. Das Filmangebot von MyVideo ist noch recht bescheiden. Hoffen wir, dass es bald mehr wird. Ausserdem sind die Filme ziemlich alt. Ein Film stammt aus dem letzten Jahr und 90% aller anderen Filme sind älter als 7 Jahre.
    Nichtsdestotrotz finde ich das Portal interessant.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>