Das Logo der Handball-WM 2019

Handball-WM 2019 Logo

Heute findet in Berlin das Eröffnungsspiel der Handball-Weltmeisterschaft statt. Dass neben Deutschland auch Dänemark Ausrichter des Wettbewerbs ist, lässt sich bereits dem WM-Logo entnehmen. Das Signet beinhaltet gleich drei zentrale Botschaften, ohne dabei überladen zu wirken.

Handball-Weltmeisterschaften finden jeweils im Abstand von zwei Jahren statt. Zuletzt war Frankreich Ausrichter einer WM. Die 26. Handball-Weltmeisterschaft ist die erste, die von zwei Handballverbänden organisiert wird. Vom 10. bis zum 28. Januar finden Spiele in Berlin (Eröffnungsspiel), München, Hamburg, Köln sowie in Kopenhagen und Herning (Finale) statt.

Bei dem von Jung von Matt/SPORTS unter der Leitung von Laura Galmés Schwarz entworfenen Signet wurden die Anfangsbuchstaben G (für Germany) und D (für Denmark) zu einer in zwei Hälften geteilten Kreisform angeordnet. Diagonal verlaufende Linien nehmen die Form der Buchstaben auf und sorgen für einen dynamischen Ausdruck. Dabei ist die Gestaltung frei von klischeehafter Formensprache, wie man sie allzu oft im Basketball- oder im Fußball-Sport findet, wenn etwa wieder einmal das berühmte Telstar-Ball-Muster zum Einsatz kommt.

Handball-WM 2019 Logo

Handball-WM 2019 Logo

Dynamik, Ballsport und zwei Länder als Ausrichter – diese drei zentralen Botschaften werden über das Signet kommuniziert. Ein in jeder Hinsicht überzeugender Entwurf. Möglich wird ein solches Design nur, da die Gestaltungsvorgaben seitens des Handball-Weltverbandes IHF offensichtlich deutlich weniger restriktiv sind als beispielsweise die der FIFA. Handball-Fans mit Faible fürs Visuelle wirds freuen.

Übrigens hat der Deutsche Handballbund (DHB) die Gelegenheit genutzt, um im Vorfeld der WM sein Markenleitbild überarbeiten zu lassen. Auch eine neue Website wurde vor zwei Tagen ins Netz gesetzt (siehe Pressemeldung).

Mediengalerie

Weiterführende Links

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>