In eigener Sache: Ausgezeichnet kommentiert! 2017

Auch in diesem Jahr wird konstruktives Kommentieren im dt belohnt. Seit mittlerweile 8 Jahren gibt es die Aktion „Ausgezeichnet kommentiert!“, bei der sich dt-Leser nicht nur über spannende Diskussionen freuen dürfen, sondern auch über edles Möbeldesign.

Der Designermöbel-Shop smow ist Pate der „Ausgezeichnet-kommentiert!“-Aktion. Zu Gewinnen gibt es 4 x je einen 50-Euro-Einkaufsgutschein sowie als Hauptpreis einen DSW von Vitra im Wert von 385 Euro. Der Gewinner des DSW kann sich den Stuhl bei smow nach eigenen Vorstellungen konfigurieren (ausgenommen Polsterung).

smow logoFür all diejenigen, die die Aktion noch nicht kennen: Alle als „ausgezeichneter Kommentar“ gekennzeichneten Diskussionsbeiträge (gelbe Sprechblase) werden auf einer entsprechenden Seite gesammelt. Die hier zusammengetragenen Kommentare nehmen am Anfang des kommenden Jahres bei der Verlosung der Preise teil. Es ist dies ein kleiner Ansporn, sich in die Diskussionen hier im dt einzubringen. Auch die sonst stillen Leser dürfen sich angesprochen fühlen.

Kreative Momente wünscht
Achim

12 Kommentare zu “In eigener Sache: Ausgezeichnet kommentiert! 2017

      • Ich schreibe hier gar nichts mehr, da ich zu oft zensiert wurde Herr Schaffrinna. Wo ich sie früher in Kollegenkreisen verteidigt habe mußte ich mir leider eingestehen, dass das alles schon sehr willkürlich abläuft im DT. Daher war es das auch für mich.

        Wünsche Ihnen trotzdem alles gute mit der Seite.
        MFG

        Thomas

      • Ich schreibe hier gar nichts mehr, da ich zu oft zensiert wurde

        Verzeihung, aber das ist Unsinn. Lieber Thomas, Sie erwecken den Eindruck, als würde im dt Willkür herrschen. Tatsächlich sehe ich mich in der erfreulichen Situation, kaum zensieren zu müssen. Nur in seltenen Fällen verletzen Kommentierer die Netiquette. Meist sind es Kommentare, die nicht auf die Sache, sondern auf die Person zielen. In solchen Fällen werden Kommentare gelöscht. Das kommt im Jahr vielleicht 5 Mal vor.

      • Oha da ist aber jemand auf hohem Roß unterwegs. Da klingelt die Kasse wohl gut genug das die Kundschaft vergrault werden kann.

        Ich bin übrigens auch der Ansicht das die Stühle unbequem sind. Noch dazu würde ich mir so ein „Kunstwerk“ niemals in die Wohnung stellen, weil es einfach ganz furchtbar aussieht. Das alles ist selbstverständlich nur meine subjektive Meinung, die man mit einer gesunden Portion Integrität einfach ignorieren kann.

        Ich hab zum schreiben mehr als 10 Sekunden gebraucht. Krieg ich jetzt ’nen Stuhl? Den kann man bestimmt an einen „Designliebhaber“ teuer verkaufen.

      • Fall es bei meinem Kommentar noch nicht klar war: Ich möchte so einen Stuhl nicht gewinnen.

        Ich habe genug Geld. Falls mir etwas gefällt, kauf ich es mir. Wenn nicht, will ich es nicht mal geschenkt haben.

  1. Im Übrigen sind die Stühle nicht nur schick, man kann wirklich gut drauf sitzen.
    Ich finde es seltsam, wenn sich Leute beschweren, wo es doch um einen Gewinn geht! Und da es nicht unendlich viele ausgezeichnete Kommentare gibt, ist die Chance sogar ganz gut.

    Ich finde es toll, dass man hier im dt so einen coolen Preis gewinnen kann.

  2. Schade, dass bei manchen ein gewisses Anspruchsdenken herrscht.
    Hallo, es ist ein Gewinnspiel.

    Tschuldigung, es hört sich an wie von verwöhnten Gören: „Nein ich will nicht das iPhone in Roségold, plärr…!“

    Wer so einen Stuhl nicht so sehr mag, da die eigenen Sitzansprüche höher oder niedriger gesägt sind, kann man ihn doch vorzüglich verschenken. Bei uns hat sich neulich einer um so einen Stuhl fast geprügelt.

  3. An der Stelle sei geschrieben, dass ich das dt sehr schätze und nicht missen möchte. Aktionen wie diese hier, sehe ich als besonderes Plus.

    Dass Kommentare nicht immer eine gute Qualität haben und manches Mal auch zensiert werden müssen, sehe ich als Qualitätsbeweis – hier wird sich eben auch für Kommentare Zeit genommen.
    Das sort für ein Niveau, dass man selten findet!

  4. Danke intermalte, moritz und JyS! Eure Kommentare weiß ich auch deshalb besonders zu schätzen, weil sich eine Negativkritik immer schneller runterschreibt als ein positiver Eindruck, wie Ihr ihn kund getan habt.
    Dass bei einer solchen Aktion, wo der Diskurs und Austausch über Designthemen im Mittelpunkt steht, tatsächlich einige wenige Kommentierer meinen, an den ausgelobten, hochwertigen Preisen herummäckeln zu müssen, will auch mir nicht in den Kopf. Es sagt viel über die Geringschätzung vor allem an eben jenem Austausch aus.
    Wie Moritz schon schrieb: es ist ein Gewinnspiel, eine Aktion! Schön, dass Ihr den Sinn und Zweck der Aktion mit Euren Kommentaren noch einmal hervorgehoben habt. Dankeschön.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>