Garnier im neuen Look

Garnier Logo

Die zum Loreal-Konzern gehörende Marke Garnier hat seit Anfang des Jahres ein neues Logo. Wie es den Anschein hat wechselt Garnier in regelmäßigen Abständen bzw. mit einer neuen Kampagne das Logo. Der Schriftzug bleibt jeweils in seiner Grundform erhalten und bekommt ein neues Kreismotiv zur Seite gestellt.

Das ganze wirkt weder besonders nachhaltig noch ist die Anordnung handwerklich gelungen. Eine fotografische Abbildung eines Blattes im Hintergrund der Wortmarke? Ein Logowechsel, der wohl in den Bereich der Modeerscheinung fällt. Ein klares “No Go”, um es mal in der Sprache der Modelcasting-Juroren zu sagen.

Die beiden nachfolgend aufgeführten Websites sind dermaßen verschachtelt, dass der Weg zu den Produktinformationen einem Hindernisparcour gleich kommt. Selten habe ich solch umständliche, mit Flashbohei versehene und in Bezug auf die Nutzerführung vertrackten Websites gesehen.

Danke Maik für den Hinweis.

31 Kommentare zu “Garnier im neuen Look

  1. Denk an Dich. Unter’m Strich zähl ich. Geiz ist geil…

    Armes, reiches Deutschland, wir stecken echt in der Krise … denkt hier eigentlich überhapt jemand mal nicht die ganze Zeit an sich? Ich kann die Slogans echt nicht mehr hören. Go GARNIER! Da reichen aber leider keine Körperpflegeprodukte um den Muff von Ignoranz und Egoismus zu übertönen. Denk’ doch mal an deinen Nächsten – da kommt Freude auf! : )

    Musste gerade mal raus …

  2. @Oliver: Das sind Produkte für den eigenen Körper, nicht für den Deines Nachbarn. Von daher finde ich einen Slogan wie »Denk an Dich« schon passend.

  3. Ich denke es ist wirklich eine Verbesserung: “Take Care” ist im Englischen ja eine eher beiläufig verwendete Floskel, ohne Bedeutung. “Denk an dich” bedeutet für mich auch: Nimm dir mal Zeit für dich, kümmere dich um deinen Körper, hol Luft und tu dir was gutes.

  4. Hallo,

    ich finde das neue Logo nicht optimal:
    – Handwerklich ist es wirklich schlecht gemacht: Einmal Blatt mit Garnier linksbündig ausrichten, dann Gruppieren und mit Claim rechtbündig ausrichten: Zeit: 10 Sekunden. Da dürfte man sich schonmal etwas mehr Mühe geben. Auch funktioniert es nur bedingt in schwarz-weiß, da müsste wenigstens ein Rand um die ersten beiden Buchstaben:

    Und die Übersetzung von “Take care” finde ich im Hinblick auf Körperpflegeprodukte seltsam:
    Take care heißt eher “Achte auf Dich” oder “Pass auf dich auf”.
    (Und strenggenommen handelt es sich um eine Aufforderung, die mit einem Ausrufezeichen abgeschlossen werden müsste…)

    Grundsätzlich finde ich Claims, die den Betrachter “einbeziehen” wollen schwierig, besonders Hinweise oder “Tipps”. Es sollte jedem Konsumenten selbst überlassen bleiben, welchen bezug er zu einem Claim herstellt.

    @Peter Köller: Das “e” an sich im Schriftzug finde ich okay, das macht Ihn besonders. In Kombination mit dem kleingeschriebenen Wort “an” und dem folgenden großen “D” in Dich ergibt sich aber eine optische “Delle”, die die Unruhe verstärkt.

    Daher eine leicht abgewandelte Version des Logos als Vorschlag:

  5. Oh, das ist aber eine etwas unfaire Darstellung. Ich glaube auch kaum, dass das jemand bei Garnier so sehen wird. An und für sich finde ich das neue stimmiger. Vorallem der Claim. Mal nicht englisch und trotzdem knackig. Denk an dich. o.k.

  6. @ Christian: Ich glaube nicht, das diese “Logovariante” jemals in schwarz/weiss benötigt wird. Wie bereits geschrieben, besteht meiner Meinung nach das eigentliche Logo nur aus dem GARNIER-Schriftzug, und den kann man sehr gut faxen.

    Ich mag den Slogan lieber oben, denn unter Garnier steht bei den neu gestalteten Produkten die Produktsparte – diese Trennung (auch wenn nie beides gleichzeitig zu finden ist) finde ich sehr gut.

  7. ich finde man kann jetzt ein problem mit dem linken breich haben, aber im großen und ganzen muss ich sagen, dass es ein logo ist mit sehr großer und sympathischer ausstrahlung. die typowahl gefällt mir ausgesprochen gut. schöne farben tolle wirkung.

    hätte ich gerne entworfen ;)

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>