Überspringen zu Hauptinhalt

Frisch im Netz – März 2013

Hier einige Relaunchs der vergangenen Tage, die im dt nicht ausführlich besprochen werden, aber auch nicht gänzlich untergehen sollen.

Audi.de

Zuletzt im Dezember 2008 umfangreich relauncht. Nun setzt man wieder verstärkt auf weiß statt eines grauen Fonds. Von Flash wollte man sich allerdings nicht trennen.

Dict.leo.org

Wahrlich ein Webdino. Die LEO-Fremdsprachenwörterbücher, ursprünglich von Studierenden der TU München und der LMU München aufgebaut, dürften für viele Menschen regelmäßige Anlaufstelle im Netz sein. Sowohl am Interface wie auch in Bezug auf die Funktionen wurde optimiert. Typisch „LEO“ ist es allerdings nach wie vor. So sahs vorher aus.

Vattenfall.de

Der Webauftritt des Energieunternehmens wurde mit Webfonts, großzügig dimensionierten Schaltflächen und zentrierter Ausrichtung ausgestattet. Nur das Logo ist geschrumpft.

Chefkoch.de

Mit über 37 Millionen Visits im Monat zählt der Auftritt zu den traffic-stärksten in Deutschland. Wenn man Nutzern über einen langen Zeitraum eine bestimmte Linkfarbe an die Hand gegeben hat – im Fall von Chefkoch.de war es rot –, dann ist die Umstellung auf gleich zwei neue Farben nicht unproblematisch. Den einzelnen, rein in schwarz ausgezeichneten Forennamen sieht man nicht an, dass es sich hierbei um Links handelt. Das war vorher eindeutiger.

Piper.de

Der Münchner Piper Verlag hat sich von artundweise einen kleinen, aber feinen Webauftritt schneidern lassen, der vor allem durch seine Scroll-Funktionalitäten auffällt.

Weitere Relaunch-Meldungen können gerne als Kommentar angeheftet werden.

Dieser Beitrag hat 19 Kommentare

  1. Leider nicht ganz zu Ende gedacht die neue Seite von Piper. Schick gemacht sind die Scroll-Funktionalitäten. Zwei Dinge fallen jedoch direkt auf – klappt man das geschlossene Hauptmenü wieder auf möchte man das Piper-Logo intuitiv anklicken um es wieder zu schließen, jedoch landet man dann wieder auf der Startseite, so finde ich das nicht optimal gelöst. Und was bringt eine ‘Breadcrumb Navigation’ die man nicht anklicken kann?

  2. @Alex (#4): Hmm, ja, die Website funktioniert an einigen Stellen noch nicht so, wie sie sollte:

    a.) die Breadcrumb-Navigation funktioniert, solange man nicht angefangen hat zu scrollen. Soll meinen: Ganz zu Beginn nach dem erstmaligen Laden einer Seite (ein Buch o.Ä.) funktioniert sie. Nach dem ein- und ausfahren der Leiste nach dem Scrollen geht ihre Funktionalität verloren.

    b.) Das Scrollen hinterlässt manchmal unschöne “Überbleibsel” der Navigationsleiste:

  3. Danke für die Relaunch-Meldungen.

    Ja natürlich Søren. Globetrotter.de habe ich schon mehrfach seitdem besucht. Hatte den Shop beim Anlegen dieses Artikels einfach vergessen. Die neuen Filter vereinfachen das Suchen nach Produkten, wie ich finde.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen