Skip to content

Deutscher Tennis Bund (DTB) mit neuem Logo

Deutscher Tennis Bund (DTB) Logo

Deutscher Tennis Bund (DTB) Logo

Im vergangenen Herbst hatte sich die Mitgliederversammlung des Deutschen Tennis Bundes (DTB) für einen Neuanfang ausgesprochen. Zentrale Ziele der neuen DTB-Führung um Präsident Dr. Karl-Georg Altenburg sind, wieder mehr Begeisterung für den Tennissport zu wecken und das deutsche Tennis nachhaltig zu beleben. „Nachdem in den zurückliegenden Monaten eine neue Strategie entwickelt worden war, sind nun mit einem neuen Logo, einer neuen Online-Plattform und einem neuen Beirat erste Schritte der Umsetzung präsentiert worden“, so die Pressemeldung. Seit Anfang Mai tritt der Bund mit dem neuen Logo auf.

Deutscher Tennis Bund (DTB) Logo

Anstelle der kreisrunden, schwarzweißen Wappenform mit umlaufendem Namenszug kommt nun ein um eine Bildmarke ergänztes Logo zum Einsatz. Die Wortmarke wurde in der RotisSemiSerif neu gesetzt, wodurch sie bei ähnlichem Ausdruck mehr Schärfe aufweist. Die in Nationalfarben angelegte Bildmarke in Bogenform ähnelt einem lächelnden Mund, wie er etwa auch bei Amazon und TUI zu sehen ist. Gerade die zentrische Ausrichtung von Bogen und Namenskürzel unterstützt den Eindruck eines lächelnden Gesichts.

Deutscher Tennis Bund (DTB) Logo

In der Variante mit Wortmarke erscheint der Namenszug, gesetzt in der Univers Light Condensed, rechts neben dem DTB-Akronym. „Bewahrung der Tradition, ein klarer, moderner Weg nach vorne und Unverwechselbarkeit – das waren die Aspekte, die bei der Entwicklung des Logos im Vordergrund standen“, so Dr. Karl-Georg Altenburg.

Die Website des DTB (dtb-tennis.de) vertrüge ja auch einmal einen Seitenwechsel. Hier gehts zu Pressemeldung:

  • Der neue DTB: Neues Logo, neues Internetportal, neuer Beirat | dtb-tennis.de
  • www.tennis.de

Dieser Beitrag hat 32 Kommentare

  1. Tennisbälle fliegen in einem anderen bogen. Und schwarz-rot-gold auf weiß leidet immer unter dem abnehmenden kontrast ….

  2. Ich finde vorallem, dass es nicht “neuer” wirkt. Das altbackene im Vorgängerlogo kommt durch die Schriftart und den Satz nicht durch den Kreis drumherum.
    Das neue Logo ist zwar optisch schöner als das Alte (finde ich), hat aber überhaupt keinen Vorteil und macht das Redesign damit hinfällig.

  3. Die Vorblogger/innen haben eigentlich schon alles gesagt, auch wenn dieser neue “Wurf” eigentlich unsäglich ist. Ein Aspekt, der allerdings nur zu all den bereits angesprochenen Peinlichkeiten noch hinzukommt, ist die Parallele zum Logo des DFB (Deutscher Fußball Bund), der eben jene schwarz-rot-goldenen Kreissegmente, die sich beim DTB als “lachender Mund” (auf diese Interpretation wäre ich, ehrlich gesagt, auch nicht so ohne weiteres gekommen: viel zu filigran angelegt) “wiederfinden”, schon vor Jahren “vorgelegt” hat. Ein Schuft, wer da ein (kleines) Plagiat sieht!? Und ganz schlimm sieht, wie Gunther schon moniert hat, dieser durch nichts begründbare Schriftmix aus: Die arme Rotis ausgerechnet in eine derart brutale Disharmonie mit einer völlig abwegigen Univers Condesed light (da passen gleich drei Merkmale nicht zur Rotis!) zu zwingen. Kurzum: Re-Design leider misslungen!

  4. Das neue Logo passt gut zu einer Investment-Bank. Die Schriftmischung ist unpassend. Obwohl leicht fehlerhaft in der Typografie, hat das alte Logo mehr Stil und Klasse. Hätte mehr Sinn und Spaß gebracht, dieses behutsam aufzufrischen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen