13 Kommentare zu “DDB Worldwide hat ein neues Firmenzeichen

  1. Lieber Hayungs, Du scheinst was an der Optik zu haben :-)
    Das Logo ist sehr ausbalanciert. Vielleicht sind die Buchstabenabstände etwas zu eng – so generieren sie auf jedenfalls etwas mehr Spannung,
    als wenn man den typographisch korrekten wählen würde. Und der Kreis steht sehr gut.

    Ich denke die Übersimplifizierung ist wichtig. Je größer die Firma, desto einfacher und einprägsamer das Logo sein muß.

    Dieses Bsp. hier ist typisch für American Branding: Ein simples Logo, ein Ornament, daß überall hinzugesetzt werden kann (siehe ARD mit seiner 1) und schon haben wir alle Zutaten für ein allumfassendes C.D.

    Mir gefällts. Und es polarisiert, da auch ich manchmal denke, etwas mehr da und etwas weniger dort, würden vielleicht … und so weiter. Ich merke, es funktioniert. Die Leute sind ja Profis. Die wissen schon, was sie machen.

  2. Ich finde den Entwurf arm – arm an Kreativität.

    Zwei Vorschläge:
    Nehmt mal das erste D und den Kreis weg = DB (Deutsche Bahn).
    Macht das Logo mal schwarz-weiß (oder grau).

    Wo ist da was mit einprägsam und eigenständig?

  3. Mir gefiel das alte Logo besser als das neue. Das hatte irgendwie was.
    Beim neuen versuche ich permanent, irgendwas in diesen angehängten
    Kreis hineinzuinterpretieren… Grad?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>