Das neue Commerzbank-Team

Commerzbank Team Anzeige

Sag einer was er will. Ich sehe in dem neuen Corporate-Motiv der Commerzbank-Kampagne kein Team aus Beratern, das vor der Frankfurter Skyline steht, um den Zusammenschluss von Commerzbank und Dresdner Bank zu begleiten, sondern eine Armada Pappaufsteller, die im Verbund mit einer schweren Typographie, und einem sehr künstlich wirkendem Foto-Artwork ein vollkommen überladenes Anzeigenmotiv ergeben. Unglücklich erscheint mir zudem, dass sich im Meer der Anzugträger einige Personen auch noch sehr ähnlich sehen. Vermutlich sollte Menschlichkeit zum Ausdruck gebracht werden. Das Gegenteil wurde erreicht.

74 Kommentare zu “Das neue Commerzbank-Team

  1. Bemerkenswert ist auch der neue Claim „Gemeinsam mehr erreichen“, denn er wird bereits seit Jahren von der Blindenmission verwendet (auch auf der Website).
    http://www.christoffel-blindenmission.de/

    Eine kurze Recherche, ob es einen Claim schon gibt (über slogans.de, dpma.de, etc.) sollte doch drin sein, oder?

    Ich musste übrigens auch spontan an die DHL Kampagne denken, in der die gesamte Belegschaft vor „meinem“ Haus steht, um mir einen Brief zu bringen.

    Ansonsten ist ja bereits alles gesagt. Schade, dass es die schöne Grünanlage in Frankfurt gar nicht gibt, in der das Team steht…

  2. Große Fusionen zeigen, ob die Macher ihr Fach beherrschen – auch und gerade im Bereich der Kommunikation. Hier wird allerdings eindrucksvoll bewiesen, dass Stümper am Werk sind. Erschreckend nur, dass ein weiteres Mal die Agentur kempertrautmann verantwortlich ist.

  3. @#8: Ich auch, Ich auch! Sofortige Assoziation.

    Zu Hülf, zu Hülf!

    Die Layouter sollten endlich mal weniger Videospiele und ScienceFiction konsumieren und ihr Selbstbewußtsein entwickeln – um Auftraggebern, ADs und ‚Marketingexperten‘ zu widersprechen, die so einen Mist haben wollen. Ein Team, das als Ansammlung von glattgebügelten Ego-Individualisten geballt als Front auf den unwissenden und beratungsgehemmten Kunden hereinbricht… Zum Glück habe ich vor Jahren mein Konto bei der Dresdner gekündigt *puh*.

    Aber, was beschweren wir uns: Es sind Banker, da zählen andere Werte…

    Um noch was beizutragen zur Diskussion: Ich empfehle die PSDBank, die Santander, die ComDirect und die Postbank. Setzt sich bei letzterer auch immer mehr der „Servicegedanke“ durch (*schüttel*), lassen einen die anderen noch in Ruhe – ausser man bittet um Beratung, die man dann auch professionell erhält.

  4. Warum so viele kritische Worte?

    Klar, die geklonten Business-Kaspern wirken wie Pappaufsteller vor einer Atomsonne und verdienen Hashtags ala #Westworld, #MIB, #Matrix oder #Haarersatzteile. Wir alle lesen TEOM und haben das Gefühl etwas für Photoshop-Desasters gefunden zu haben. Sicher hat der eine andere auch das Stock-Face entdeckt, das von ganz vielen Firmen Chef ist …?

    Ja, Aber vielleicht muss man das Ganze Artwork und dessen Botschaft anders betrachten:

    Was ist wenn es sich hierbei einfach nur um Cultur-Jamming handelt? :)

Pingbacks

Antworten auf henry Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>