Warsteiner im neuen Look

Warsteiner Logo

Die Biermarke Warsteiner erhält einen neuen Markenlook. Das überarbeitete Flaschendesign mache das Produkt, so das vollmundige Versprechen, zum einzigartigen Hero jeder Verpackung.

Erst vor drei Jahren wurde der Markenauftritt von Warsteiner komplett überarbeitet (dt berichtete). Die Umstellung auf ein neues Markendesign soll zu Anfang 2017 erfolgen und umfasst die gesamte Warsteiner-Range mit Warsteiner Pilsener, Herb, Radler sowie den drei alkoholfreien Varianten. So wurden unter anderem Etiketten, Verpackungen und auch das Warsteiner-Logo neu gestaltet. Zahlreiche Pre-Tests hätten bestätigt, dass das neue Design moderner, frischer und visuell stark wirke.

Auszug der Pressemeldung:

„Der reduzierte und aufgeräumte Look wirkt modern, selbstbewusst und absolut hochwertig – ein perfekter Twist traditioneller und aktueller Markenwerte. Hierbei sind die Integration des Claims in die Bildmarke oder auch die Optimierung der Lesbarkeit des Schriftzugs zentrale Elemente“, so Brand Direktorin Nur Kesgin-Sasse. Darauf aufbauend wurden auch das Design der Flaschenetiketten sowie der Sixpacks durch einen aufmerksamkeitsstarken Kontrast in der Farbkomposition neu gestaltet.

Das neue Logo, Flaschendesign und Packaging wurden von der Agentur Higgins Design (Hamburg) entwickelt. KW43 zeichnet für die Marken- und Verkaufskommunikation gestalterisch verantwortlich. Die Kampagne und die Handels-Maßnahmen werden von Grey gesteuert.

Warsteiner Pilsener – vorher und nachher

Kommentar

Besser als vorher, insbesondere auch deshalb, weil man den Fehler, zwei gänzlich unterschiedliche Warsteiner-Wortmarken auf der Flasche abzubilden, korrigiert hat. Die nun in schwarz dargestellte Wortmarke springt direkter ins Auge als die helle Outline-Version im bisherigen Etikettendesign. Das Weglassen der spießig-güldenen Hopfendeko lässt die Marke jünger wirken.

Mediengalerie


Weiterführende Links

31 Kommentare zu “Warsteiner im neuen Look