Überspringen zu Hauptinhalt
Marianne Brandt Wettbewerb

Marianne Brandt Wettbewerb 2013

Marianne Brandt Wettbewerb

Folgende Ausschreibung erreichte mich heute: „Zum 119. Geburtstag Marianne Brandts lobt der Chemnitzer Kunstverein Villa Arte zum fünften Mal den „Internationalen Marianne Brandt Wettbewerb“ aus. Der Wettbewerb richtet sich weltweit an junge Designerinnen und Designer aller Gestaltungsrichtungen und wird alle drei Jahre ausgeschrieben.“

BraunPrize 2012

BraunPrize 2012

BraunPrize 2012

Bereits zum 18. Mal findet dieses Jahr der BraunPreis statt. Ausgezeichnet werden Designkonzepte und -ideen, die zu innovativen, praktischen, schönen, intuitiven und auf die alltäglichen Verbraucherbedürfnisse zugeschnittenen Produktlösungen führen. Noch bis zum bis zum 31. März 2012 können professionelle Designer, Design-Studenten wie auch ehrgeizige Design-Enthusiasten Wettbewerbsbeiträge einreichen.

Kruder Volvic Designwettbewerb

Wieder einmal ein kruder „Designwettbewerb“, diesmal von Volvic

Kruder Volvic Designwettbewerb

Designwettbewerbe mit inakzeptablen Teilnahmebedingungen sind leider keine Seltenheit. Insofern sei das folgende Beispiel der Marke Volvic auch nur stellvertretend für viele genannt. In einem „Designwettbewerb“ ruft Volvic dazu auf, ein Flaschenetikett zu gestalten. Auch wenn der Wettbewerb sich eher an kreative Laien richtet, denn an ausgebildete Designer, sollte man in beiden Fällen aufgrund der kruden Nutzungsrechtsvereinbarung davon Abstand nehmen, am Wettbewerb teilzunehmen.

Evoque Design Award

Evoque Design Award

Ich bin hin und her gerissen. Ein Traum von automobilem Design im fragwürdigen Bündnis mit einer Crowdsourcing-Plattform. Range Rover sucht zur Markteinführung des Modells Evoque das Kampagnen-Motiv und lanciert zu diesem Zwecke in Kooperation mit Quaxter eine eigene Wettbewerbs-Website (siehe Link unten).

Die im Briefing formulierten Teilnahmebedingungen machen, nach einer ersten Sichtung, einen guten Eindruck. Für den Gewinner steht ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro bereit. Die Plätze 1.–6., sogenannte Regionalgewinner, werden mit je 500 Euro bedacht. Die Plätze 7. bis Position 18 werden mit kleineren teils Sachpreisen prämiert. Alle übrigen Teilnehmer behalten die Rechte an ihren Arbeiten, so weiß es zumindest dasauge.de zu berichten, denn in dem zum Download bereit stehenden Teilnahme-PDF wurde ich diesbezüglich nicht fündig.

Vorschläge für den Grimme Online Award 2011 einreichen

Grimme Online Award

Das Grimme Institut sucht zum elften Mal die besten Seiten im Internet. Bis zum 15. März 2011 können alle Webnutzer Onlineangebote für den Grimme Online Award vorschlagen. Auch in diesem Jahr freue ich mich persönlich auf die Arbeit in der Nominierungskommission, wo wir in mehreren Sitzungen aus der Fülle an Vorschlägen die besten vorauswählen werden. Die Jury entscheidet dann über die Vergabe der Preise. Auf gehts. Auszeichnungswürdige vorschlagen!

An den Anfang scrollen