Überspringen zu Hauptinhalt
Marine Le Pen Logo

„M la France“ – wie sich der Rassemblement National im Wahlkampf visuell aufstellt und dabei auch nicht vor Ideenraub zurückschreckt

Marine Le Pen Logo

Während der Wahlkampf in Deutschland so langsam in den Endspurt geht, bringen sich in Frankreich knapp 200 Tage vor der Präsidentschaftswahl 2022 die Nationalkonservativen/Rechtsextremen rund um Marine le Pen in Position. Eine vor wenigen Tagen ins Netz gestellt Website samt neuem Kampagnenlogo sind Ausdruck einer veränderten Kommunikation. Dass das Kampagnenlogo des Rassemblement National Serienfans seltsam vertraut erscheint, dürfte weniger Zufall als vielmehr Teil der Strategie sein.

Joe Biden President Campaign Logo

Joe Biden wirft sein Logo in den Ring

Joe Biden President Campaign Logo

Die Präsidentschaftskandidatur Joe Bidens war lange erwartet worden. In einem Video auf YouTube hat der ehemalige Vizepräsident nun offiziell seine Kandidatur verkündet. Neben seinem Hut wirft Biden auch ein Logo in den Ring, das im Rahmen der Wahlkampagne fortan um Aufmerksamkeit werben wird.

H, wie Hillary

Hillary for America Icon

Nun hat Hillary Clinton am vergangenen Wochenende, was unlängst alle wussten, ihre US-Präsidentschaftskandidatur offiziell bekanntgegeben. Während man sich auf Twitter & Co. – und in Folge dessen überflüssigerweise auch noch in einschlägigen Nachrichtenmedien – wieder einmal über mutmaßlich fehlende Gestaltungsqualität eines solchen Zeichens amüsiert, bleibt das Offensichtliche ganz und gar unbemerkt.

Obama mit neuem Kampagnenlogo

Obama Kampagnenlogo

Diese Woche wurde das neue Kampagnenlogo von Barack Obama vorgestellt. Das neue Siegel ähnelt dem des Präsidenten. Ein deutlich sichtbares Zeichen des „Besitzanspruches“.

Das bisherige Kampagnenlogo ist im Zentrum des neuen Siegels eingearbeitet. Auch der in den vergangenen Monaten oft gehört Claim „Yes we can“ ist im neuen Siegel eingearbeitet und zwar in Form des lateinischen Ausdrucks „vero possumus“.

via CNN

An den Anfang scrollen