Obama mit neuem Kampagnenlogo

Obama Kampagnenlogo

Diese Woche wurde das neue Kampagnenlogo von Barack Obama vorgestellt. Das neue Siegel ähnelt dem des Präsidenten. Ein deutlich sichtbares Zeichen des “Besitzanspruches”.

Das bisherige Kampagnenlogo ist im Zentrum des neuen Siegels eingearbeitet. Auch der in den vergangenen Monaten oft gehört Claim “Yes we can” ist im neuen Siegel eingearbeitet und zwar in Form des lateinischen Ausdrucks “vero possumus”.

via CNN

37 Kommentare zu “Obama mit neuem Kampagnenlogo

  1. Interessant wie wichtig es manchen erscheint, dass das Logo ein paar Grad verrutscht ist.

    1. Logo ist vom Tisch
    2. die Message ist voll daneben, damit auch das Logo ob nun Stock-im-Arsch-gerade oder 3 Grad nach Osten

  2. Gefällt — ist einerseits spielerisch genug, um dem Anspruch auf “Change” gerecht zu werden, und andererseits frech & nah genug am POTUS-Siegel dran, um dem Anspruch auf “Macht” gerecht zu werden.

  3. Finde das Logo gar nicht so schlecht. Paßt gut zu Amerika. Sollte es absichtlich schief sein, begrüße ich dies – es gibt dem starren eine kleine Bewegung und paßt gut zu dem Slogan “Change you can believe in”. Ich würde es aber noch mehr drehen. ;-)

    Übrigens an Maria: “vero possumus” heißt “yes we can”

  4. Heißt es nicht :)
    “Wir sind dazu fähig” heißt es oder “wir können es”. Warum Latein? Na weil die Vorlage es auch ist.

    “Paßt gut zu Amerika” – haha. Warum? Weil es wie das Siegel des Präsidenten aussieht?

    Und übrigens schon am Anfang wurde hier mal kommentiert, dass es schon wieder weg ist und NICHT MEHR AKTUELL!

    Oh mann, hier sind so viele merkbefreite Kommentare.

  5. @formschub: Vielen Dank für deine Info. Du hast voll ins Schwarze getroffen.

    Und danke auch für deine qualifizierten Kommentare. Man kann immer trefflich streiten, sollte aber dabei stets den Überblick und das Thema im Auge behalten. Manchmal scheint mir das hier in letzter Zeit abhanden zu kommen. Da wirken deine Beiträge oft beruhigend.

  6. An Tim:

    was denkst du eigentlich, was “yes we can” heißt ? ;-)

    Merkbefreite. Da hast du aber ein tolles Wort “hineingeworfen”

    Ist schon komisch, wie man hier nur darauf wartet, jemanden anderen seine Aussage schlecht zu machen oder ihn zu korrigieren. Schade.

  7. wie das aufgenommen wird bin ich dennoch gespannt. Immerhin könnte es an anmaßend empfunden werden. Für Europa würde ich so etwas jedenfalls nicht empfehlen…

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>