München hat ein Bewerbungslogo

München 2018  Logo

Die Entscheidung ist gefallen. Ende Juli wurden die drei Finalisten vorgestellt. So sieht also das offizielle Logo zur Bewerbung für die Olympische Winterspiele in München aus. Es hört auf den schönen Titel: „Die Berge bei Föhn“.

Logo und Corporate Design kommen von Zeichen & Wunder (München), das Design und die Produktion der Webseite, die soeben freigeschaltet wurde von bytepark (Berlin).

27 Kommentare zu “München hat ein Bewerbungslogo

  1. DIe Pfeile mit dem Sechseck finde ich gut und auch das große „M“. Allerdings hätte ich den Schatten vom Buchstaben „M“ weggelassen, das wirkt etwas verwaschen.

  2. OK, ich kann mit der Entscheidung leben. Auch wenn der Kristall klar mein Favorit ist/war. Aber ich peil immer noch nicht, warum dieses markante M unbedingt diese Pseudo-Schneeflocke da oben links braucht? Das kommt mir vor wie ein Sternchen, dass diverse Unternehmen platzieren, um auf ihre seitenlangen Sternchentexte hinzuweisen. Will sagen: das Dingens brauchts eigentlich nicht – das M ist charakteristisch genug.

    Was sagt denn die Agentur dazu? Die lesen hier doch bestimmt auch mit! Traut euch!

  3. Der Stern oben soll wohl ein wenig die Banlance des Logos wieder herstellen.
    Eigentlich gefällt mir (auch wenn es nicht mein Favourit war) ganz gut. Nur wenn das Logo kleiner wird, wie zum Beispiel auf der Webseite, dann fängt das M im Logo ganz schön an zu schwimmen. Was wird dann erst mein TV Bildschirm sagen. Ansonsten finde ich es gelungen.

  4. Auch wenn ich es für die schlechteste der Einreichungen halte kann sich das Logo sehen lassen.

    Die Website jedoch finde ich gestalterisch grausam! Die verwaschenen Grafiken und ein unharmonisch zusammengebastelter Body gefallen mir überhaupt nicht, das wirkt irgendwie ungar und lieblos :-( … schade, da das Logo wirklich was kann!

  5. ich finde es intressant das man hier über die logos im hinblick auf 2018 diskutiert und dann allen ernstes behaupten kann, das dieses logo zeitlos sei. Das Logo besteht zuerst einmal aus 3 logos. Ich denke mal für jeden geschulten grafiker ist klar zu erkennen das es hier eine typo besteht die nicht zu den „Bergen“ passt. Dann sind da noch die pfeile, bei welchen ich beim besten willen nicht verstehe was die da machen. Leider hört es nicht damit auf das das logo reichlich unausgewogen wirkt, kommt noch dazu das es farblich doch sehr gewagt daher kommt und den 80er hype aufnimmt (zeitlos ist anders)…ich hoffe nun wirklich das München den zuschlag nicht erhält den mit diesem logo muss man sich wirklich schämen.

  6. Ohne weiter auf das Aussehen des Logos eingehen zu wollen ein Gedanke zur Idee des Logos:
    Der Föhn bereitet manchen nicht nur Kopfweh sondern ist darüber hinaus einer der größten Gegner von Schnee und Eis. Warum bezieht man sich gerade bei einem Logo für Olympische Winterspiele auf den Föhn? Ich wünsche München, wenn es die Spiele bekommt jedenfalls zumindest für die Dauer der Spiele keinen Föhn (o;

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>