Mercedes Benz – Relaunch

Mercedes Benz Relaunch

Mercedes Benz beginnt nun mit dem Relaunch von mehr als 1.000 Websites. Der deutsche Auftritt machte letzte Woche den Anfang. Noch sind nicht alle Inhalte in das neue Design überführt. Der Konfigurator und der Finanzierungsrechner erscheinen noch im alten Look. Hier treten Bild- und Wortmarke noch vereint auf. Ansonsten „strahlt“ der – weiterhin nicht verlinkte – neue Mercedes-Stern im Header, während die Wortmarke auf der vertikalen Achse etwas eingeengt im Footer sitzt.

Der grundsätzliche Aufbau blieb erhalten. Der Inhalt wurde aber von Grund auf erneuert. Die Haptik und auch die Gestaltung der Rollover-Navigation sind wunderbar, das Farbkonzept edel und frisch. Leider funktioniert die Navigation nicht durchgehend sofern man JavaScript ausgeschaltet hat. Der zentrale Weg zu den Modellen bleibt unter diesen Bedingungen verwehrt. Ich bin mir zudem nicht sicher, ob jeder den opulenten Einsatz von Flash als Bereicherung ansieht. Die Inszenierung der Produkte und die Emotionalisierung der Marke stehen im Vordergrund der Bemühungen. Es gibt jedoch viele Nutzer, die vor allem den abrupten Einsatz von Ton im Webbrowser eher als aufdringlich empfinden. Multimedial und emotional ist die neue Maxime von Mercedes Benz im Web.

Zu den zahlreichen involvierten Dienstleistern gehören unter anderem Nolte + Lauth (Konzept), Scholz & Volkmer (Design und Content) sowie Jung von Matt/Next (Content).

23 Kommentare zu “Mercedes Benz – Relaunch

  1. @Meiem: Aktualisier mal auf den neuesten Firefox. Deine Version hat einen Grafik-Bug. Oder liegst am Leo???

    Schöne Seite trotzdem. Schrift zu klein.

  2. Je nachdem welcher Statistik man glauben will, liegt der Firefox-Marktanteil in Deutschland bei 20-50%. Die sehen eine kaum benutzbare Startseite. Auch im Internet Explorer 6 kommt es zu dem schon von „Meiem“ aufgezeigten Darstellungsfehler mit den vertikal abgeschnittenen und somit unlesbaren Texten. Gleiches gilt für Opera. In Safari3 kommt noch ein weiterer Darstellungsfehler hinzu. Insgesamt dürfte annähernd die Hälfte der Besucher eine kaputte Seite sehen. Das ist für den Relaunch eines derart bedeutenden Unternehmens unglaublich unprofessionell.

    Auch andere Minimalanforderungen in Sachen Usability fehlen, z.B. Verlinkung des Logos auf die Startseite. Ebenfalls ist völlig unverständlich, warum hier bei einem frischen Relaunch immer noch das veralte HTML 4.01 statt XHTML 1.0 zum Einsatz kommt. Weiterhin sollte man heutzutage in der Lage sein – u.a. im Hinblick auf Usability und Barrierefreiheit – valides (X)HTML auszugeben. Auf der nagelneuen Mercedes-Website finde sich ca. 50 Fehler pro Seite. Und auch das CSS ist nicht fehlerfrei

    Fazit: Es mögen ja professionelle Designer beteiligt gewesen sein. Die technische Umsetzung erfolgte aber ganz offensichtlich durch Dilettanten.

  3. > Firefox-Marktanteil in Deutschland bei 20-50%. Die sehen eine kaum benutzbare Startseite.
    Die fehlerhafte Darstellung betrifft keinesfalls ALLE Firefox-Nutzer. Der geschilderte Versatz entsteht offensichtlich nur unter bestimmten Browser/System-Konstellationen. Unter Mac 10.4.11 und Firefox 2.0.0.10 sieht es bei mir sauber aus. Allerdings im Safari 3.0.4 ist die Darstellung ebenfalls fehlerhaft siehe nachfolgender Screenshot.

  4. Fred: Der Verweis auf den netrenderer ist sinnfrei. Die Fehler treten in der Flashversion auf. Der netrenderer rendert aber nur die flashfreie Version. Äpfel und Birnen…

    Achim: Der Fehler auf der Mercedes-Website wurde mittlerweile behoben. Ich habe hier IE 4.01, 5.01, 5.55, 6.0, 7.0 sowie Opera 9.21, Firefox 2.10 und Safari 3.0.3 auf einem Rechner installiert.Fehlerfrei wurde das bisher nur im IE7 angezeigt. An der Flash-Player-Version konnte ich das aber auch nicht festmachen:
    – IE7 mit Flash 8: OK
    – IE6 mit Flash 8: kaputt
    – Safari3 mit Flash9: kaputt
    – Firefox2 mit Flash9: kaputt
    Vielleicht lag es an den definierten Schriften?

  5. Unsäglich.

    Unnötige Spielereien, unreifes Javascript, verschlimmbesserte Optik.

    Die Seite war vorher aufgeräumt, schlicht, nutzbar und schön.

    Schade.

  6. @Funbug: http://de.wikipedia.org/wiki/Knabensopran – gegen deine Angstzustände. Ich persönlich finde die neuen Spots, vor allem für den C-Klasse Kombi, sehr ansprechend.

    @Topic: Da es auf der Website wesentlich weniger Whitespace als in den Anzeigen gibt, geht hier (wie schon Jan erwähnte) die „Klammer“ völlig unter. Der Schriftzug unten wirkt arg gequetscht, der Stern ist mir etwas zu klein.
    Ansonsten gefällt mir die Seite sehr gut – optisch zumindest.

  7. Mir gefällt vorallem das Menü. Wenn man einmal alle Thumbs der Neufahrzeuge geladen hat, kann man mal wirklich blitzeschnell durch die einzelnen Seiten blättern.
    Etwas komisch finde ich nur, dass die einzelnen Thumbs alle gleich groß sind. Wenn die Geländewagen und Vans die gleiche Größe haben wie SL und SLK entsteht zumindestens bei mir ein gewisser Spielzeugautoeindruck. Probiert es bitte mal aus und denkt an die guten, alten Matchboxautos…
    Wahrscheinlich hätte eine Anpassung der Größenverhältnisse den Eindruck verhindert.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>