Start Relaunch

Relaunch – Stiftung Warentest

7

Relaunch Stiftung Warentest

Der Auftritt von Stiftung Warentest präsentiert sich seit letzten Mittwoch runderneuert. In der offiziellen Pressemeldung heißt es: “Zu den wichtigsten Neuheiten auf www.test.de gehört der Magazin-Charakter der Startseite, ein verbessertes Textdesign und die Optimierung der komplexen Testtabellen, die durch ein spezielles “Heat-Map”-Design noch leserfreundlicher geworden sind. Außerdem bietet www.test.de mehr Multimedialität, wie etwa Videos aus den Testlabors.”

Der Einstieg ist nun aufgrund der Betonung einer horizontalen Leiste leichter. Ab der zweiten Hierarchieebene wird wie gewohnt innerhalb des vertikal angelegten Menüs im linken Bereich navigiert. Insgesamt erscheint der Aufbau aufgeräumt und das Schriftbild ausgewogen. In Überschriften kommt die Trebuchet zum Einsatz. Auch die Zuordnung der Farben zu den jeweiligen Schriftklassen hat Hand und Fuß. Die starke Betonung der Abrundungen ist hingegen eher Geschmacksache. Beim Stöbern durch die Seiten habe ich bemerkt, dass test.de mit “Inhaltsübersicht” einen weiteren deutschsprachigen Begriff verwendet. Die Konkurrenz für “Sitemap” wird also generell größer. Aber das nur am Rande.

Die Markenarchitektur wurde neu konzipiert und bringt unter anderem ein neues Test.de-Signet zum Vorschein. Haupt-Branding und damit Absender der Site ist nun “test.de”. “Stiftung Warentest” – die Dachmarke – wird visuell zurückgenommen.

Konzipiert wurde der Relaunch von Aperto. Technisch umgesetzt von Noxum.

7 Kommentare

  1. Mit Safari unter OS X gibt es jedoch einige Unsauberkeiten in der Darstellung von test.de. So verschwindet die Unterlänge des Logos im Weiß, die Rundungen der “im Fokus:” sind abgehakt und bei kleingezogenem Browser-Fenster staucht sich der komplette Inhalt der Seite zu einem Brei. Aber trotzdem finde ich die Seite übersichtlicher und intuitiver als vorher.

  2. Was will man noch sagen? Ändern wird sich nichts mehr.

    Die alte Seite war vielleicht technisch nicht uptodate was Videos, etc. betrifft, trotzdem finde ich das alte Design viel ausgereifter und zeitloser als das neue hier, was für mich überhaupt nichts aussagt. Mag ja sein, das man einige Dinge besser lesen kann, aber die Seite an sich ist unübersichtlicher und auch austauschbarer geworden. Man muss das Logo nur mit irgendeinem anderen ersetzen und schon hat man eine typische Web2.0 Seite. Sehr schade, denn ich sehe mir Stiwa seit 7 Jahren an und hab mich sehr an dieses bewusst einfache Layout gewöhnt. Wieder mal ein Oldschooldesign, das in die Tonne gekloppt wird.

  3. Danke für die nette Besprechung (bin der CD auf dem Projekt).
    Mein (auch konzeptionelles) Highlight sind allerdings die interaktiven Testtabellen mit Heat-Map, mit denen man schneller die guten Produkte identifizieren kann. Die kann man meist erst nach Kauf eines Tests sehen. Es lohnt sich also ;) Auch das Redesign des Kaufvorgangs selbst war eine spezielle Herausforderung.

  4. Das “test.de” – Logo gefällt mir überhaupt nicht, zu sehr condensed und die Laufweite ist unmöglich. Das ganze sieht aus, als ob da ein Anfänger rumgepfuscht hat! FURCHTBAR!!!

  5. [...] im letzten Jahr wurden sowohl das Logo, als auch der Webauftritt umfassend überarbeitet. Das Design Tagebuch berichtete. Nach etwas mehr als einem halben Jahr wurde am visuellen Auftritt erneut Hand angelegt. Der [...]

  6. Der Relaunch ist total in die Hose gegangen und das war auch nicht anders zu erwarten, ist doch der neue Marketingchef von test einer der nur auf den kurzfristigen Erfolg und oberflächliche Effekte setzt. Auf seinen letzten drei bis vier Berufsstationen war er immer nur ganz kurz und hat verbrannte Erde hinterlassen. Schade um die Marke “test”.

Kommentieren


6 + = 8

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>

ÄHNLICHE BEITRÄGE

67