Start Logos

Frisch im Netz – November 2008

21

Relaunch - Frisch im Netz

Macwelt Relaunch Macwelt | Magazin

Seit dem 4.November zeigt sich das Mac-Magazin rundum erneuert. Derart große Relaunchs trifft man recht selten, denn angefangen vom Favicon, dem Navigationskonzept über den Aufbau bis hin zum gesamten Farbkonzept wurde aber mal so richtig gewirbelt. Es wurde auch höchste Zeit den verstaubten Look abzulegen. Einige Macblogs haben den klassischen Nachrichtenmagazinen für den Mac in den letzten Jahren den Rang abgelaufen, auch z.B. mit pfiffigen Live-Berichten von Steve Jobs Keynotes. Ein eigens angelegter Artikel erklärt den Wechsel und hilft beim Zurechtfinden. Nach einigen 502-Fehlermeldungen zu Beginn schauts nun sehr gut aus.

Relaunch KölnKöln | Stadtportal

Der neue, etwas kleinteilig wirkende Auftritt nutzt das Open-Source-CMS Drupal. Die Gesamtbreite von gerade einmal 800 Pixeln wirkt sich eher negativ aus. Problematisch ist es zudem immer in Bezug auf die Usability, wenn aus der Hauptnavigation heraus in einen externen Auftritt verlinkt wird (Was ist los? > Nightlife). Insgesamt aber sehr solide und vor allem in Sachen Branding-Bereich kann der Auftritt gegen über manch anderen Portal punkten. Die Agentur framework hat den Auftritt begleitet.

Relaunch PennyPenny | Supermarktkette

Zum 35-Jährigen gibts einen neuen Webauftritt. Mittlerweile zwar einige Wochen, dennoch soll es hier kurz Erwähnung finden. Im Vergleich zu so mach anderer sogenannter Discounter-Marke (Aldi) ein überraschend aufgeräumter Aufbau, mal von den Aktionsmodulen auf der Startseite und dem Rot-Blau-Kontrast abgesehen. Eigentlich stört nicht einmal dieser Kontrast, sondern der hohe Schwarzanteil des Keyvisuals, das die Seite “dreckig” erscheinen lässt. “Frische” findet sich jedenfalls nicht im Farbkonzept. Hier gehts zur offiziellen Pressemeldung

Relaunch Thalia Thalia | Buchhandel

Der neue Auftritt der Thalia-Buchhandlungen entstand in Kooperation mit buch.de. Die Website enthält eine üppig befüllte, aktionsgebundene Flash-Bühne und wirkt neben den großen Buchversendern klein aber recht fein. Zuweilen wundert man sich allerdings, ob der verschwundenen linken Navigationsleiste.

Relaunch NABUNABU | Naturschutzbund

Die mit 993 Pixeln in der Breite großzügig dimensionierte Präsenz, nutzt durchgehend einen dreispaltigen Aufbau. Das Design stammt von Alphablind aus Hamburg und die Umsetzung hat Faktor E aus Bonn übernommen. Bis auf einige Rollover-Zustände und teilweise nicht verlinkten Artikelüberschriften gibts bei diesem Auftritt eigentlich nichts zu kritisieren.

Ähnliche Beiträge

21 Kommentare

  1. Die Beschränkung von Websites auf eine Breite von 800px finde ich nicht gut. Immerhin besitzt die Mehrzahl der Internetnutzer Auflösungen von 1024px bzw.1280px. Im Zeitalter von CSS sollten Layouts meiner Meinung nach in den Breiten flexibel sein, damit sich diese an die Auflösungen anpassen. Ein gutes Beispiel ist die Website von der Stadt Ludwigshafen http://www.heutefuermorgen.de . Die Website ist in der Breite flexibel, die Inhalte passen sich an die Breite an.

    Das ist benutzerfreundliches Webdesign!

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>