Hamburg hat ein neues Gesicht

Hamburg Relaunch

Das offizielle Portal der Stadt Hamburg wurde am 01. August auf ein neues Design umgestellt. Zentraler Bestandteil des Relaunchs ist die stärkere Verzahnung von redaktionellen Angeboten mit E-Government-Diensten der Stadt.

Finanzsenator Dr. Michael Freytag hält in der offiziellen Pressemeldung einige Superlative parat: „Der grundlegende Relaunch macht HAMBURG.DE zum modernsten Stadtportal Europas. Beim E-Government setzt Hamburg bereits Maßstäbe bei innovativen und kundenorientierten Online-Angeboten. Der Auftritt von HAMBURG.DE wird zur neuen, attraktiven Visitenkarte der Stadt.“

Insgesamt ein beruhigend aufgeräumtes Design. In Bezug auf die Navigation überrascht es nicht, dass sie nun horizontal angelegt ist. Der Absender der Site kommt allerdings deutlich zu schwach zur Geltung. Wenn man das Logo schon rechts platziert, sollte es größer und mit mehr Freiraum versehen sein. Die links oben positionierte rote „Fahne“, welche die Überschrift der jeweiligen Hauptrubrik enthält, fällt stärker ins Auge, als das Hamburg-Logo. Das sollte nicht sein und war vorher besser gelöst. Zudem ist das Logo nicht sauber auf die abgebildete Größe runtergerechnet. Der untere Bereich der Wortmarke wirkt wie der Fischmarkt bei Sturm. Er steht unter Wasser.

Danke an Rico für die Meldung.

28 Kommentare zu “Hamburg hat ein neues Gesicht

  1. Leider nichts besonderes und das bei einer so besonderen Stadt. Schade. Wirkt wie so viele Städteportale und besitzt kein Alleinstellungsmerkmal, so wie es die Stadt verdient hätte. Das Logo muss man wirklich erst suchen ;o)

  2. Es ist erbärmlich, dass eine Stadt wie Hamburg ihr offizielles Portal an den Axel Springer Verlag verkauft hat (wenn wohl auch nur teilweise). Ganz unten am Ende der Seite wird immer auf alle Springer-Angebote verwiesen. Ich finde, das gehört sich nicht für ein Stadtportal.

    Und die Werbung ist penetrant zu viel. Im Moment gerade fürs Alstertal Einkaufszentrum, mitten über der Seite, und ich sehe nirgendwo einen Button, um das wegzuklicken.

    Technisch peinlich ist, dass die die Linkstruktur verändert haben, das alte Suchfenster aber gerne noch Resultate der alten Linkstruktur liefert. Und die Resultate werden dann nicht angezeigt, weil die Weiterleitung nicht funktioniert.

  3. insgesamt zu überladen. schade das die werbung alles überdeckt! der werbebanner oben ist fast doppelt so groß das foto von hamburg im header.

    was mir gut gefällt ist die darstellung der fotos mit der weißen kontur nach innen und dem schmalen grauen rahmen.

  4. Eine Seite die permanent Werbung auskotzt baut in mir eine zügellose Aggression auf.

    Die Pressemeldung sollte lieber so lauten:
    „Die Seite zielt auf die 1,7 Millionen Einwohner ab die bei jedem Klick mit Werbung verfolgt und penetriert werden sollen“.

  5. Also mal halblang. Validierung nicht perfekt, Springer-Lobbying ist nicht gut und E-Government heißt das heutzutage halt. Mensch, das ist der Auftritt einer Stadt! Ein Projekt, bei dem also Beamte Leute aus der Verwaltung der Stadt mitgeredet haben.

    Respekt an jede Agentur, die solche Projekte umsetzt. Meistens läuft es mit Städten, Gemeinden, etc. doch so: Zig Leute, die ihre Vorstellungen verwirklicht haben wollen, keine Ahnung von Technik und kaum Interneterfahrung, wenig Bereitschaft mal wirklich „loszulassen“ und die Agentur machen zu lassen, also wenig Interesse, wirklich outzusourcen. Meetings ohne Ergebnisse, Nach-Außen-Tragen von inneren Querelen und Machtspielchen und wenig Verständnis, dass eine Agentur wirtschaftlich arbeiten muss.

    Letztlich kommt bei derartigen Projekten oft genug nur Durchschnittliches raus. Und daher muss ich sagen, dass der Auftritt – nicht nur für Otto-Normal-Benutzer – optisch ansprechend, inhaltlich hervorragend und technisch gut umgesetzt ist.

  6. Hmm ganz merkwürdige nummer. Igendwie ist im Moment der komplette content schwarz auf der Startseite im IE.
    Mir persönlich ist es alles viel zu durcheinander. Dafür das hamburg soviel namenhafte Agenturen hat sieht das Layout mal mehr als schlecht aus ….. Da hat sich mal wieder eine mit einem Schnellschuss eine goldenen Nase verdient.

Pingbacks

Antworten auf Jan Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>