Ein Profi für den Profi – Designmonitor von BenQ zu gewinnen

BenQ-Aktion

Monitore mit UltraHD-Auflösung sind noch vor Kurzem eher was für High-End-Gamer gewesen. Größer, schärfer, kontrastreicher und flimmerfrei sind allerdings Attribute, die man auch als Gestalter bei einem Monitor zu schätzen weiß. Eine gute Gelegenheit, die eigene Hardware auf den neusten Stand zu bringen, bietet sich dt-Lesern im Rahmen der in Kooperation mit BenQ ausgelobten Sommeraktion. Wer kreativ ist, hat die Chance einen Monitor im Wert von rund 1.000 Euro zu gewinnen.

Jeder hat so seine Vorlieben was das Arbeiten am Mac/PC angeht. Ich zum Beispiel verwende meist einen zweiten Monitor am MacBook, der mit 24 Zoll eher eine durchschnittliche Größe mitbringt. Anderen kann der Hauptmonitor nicht groß genug sein, um Photoshop (oder neuerdings auch Affinity Photo), Office-Programme, E-Mails, Spotify, Browser und vieles mehr stets im Blickfeld zu haben.

Monitor for Designers LogoUnter der Bezeichnung „Monitor for Designers“ stellte BenQ kürzlich eine Produktlinie vor, mit der das Unternehmen die Bedürfnisse insbesondere von Designern, Gestaltern, Fotografen und Filmemachern bedienen möchte. Die Monitore dieser Reihe sind entwickelt worden, so der Hersteller, um die steigende Nachfrage nach großformatigen Anzeigen und Ultra-High-Definition gerecht zu werden. All diejenigen, die im Bereich Grafikdesign, CAD/CAM, Animation und Video-Editing tätig sind, möchte man von der überlegenen Bildqualität und der hervorragenden Farbgenauigkeit überzeugen.

Die Produktlinie umfasst die Größen 24″, 27″ und 32″ Zoll und besteht derzeit aus fünf Modellen. Das Topgerät der Reihe, der BenQ BL3201PT, können Leser hier im dt gewinnen. Einen entsprechend großen Schreibtisch benötigt man schon, denn die Bildschirmdiagonale beim 32-Zoller liegt bei 81,3 cm. Das Gerät verfügt über eine Auflösung von 3840 X 2160 Bildpunkten. Zu den Key-Features des Monitors zählen unter anderem: 100%ige Farbwiedergabe, zahlreiche spezifische Farbmodi, Eye-Care-Technologie (flimmerfreie Bildqualität) sowie ein OSD-Controller.

Alle Infos zum Gerät und zu der „Monitor for Designers“-Linie finden sich unter benq.de/product/monitor/bl3201pt bzw. unter mfd.benq.eu. Im Test/Review erreicht der BL3201PT durchweg sehr gut Bewertungen, etwa auf tomshardware.com, wo man der Ansicht ist, „there’s no better choice for a 32-inch Ultra HD monitor“. Na, das klingt doch vielversprechend. Wie man an das Gerät gelangt, wird im Folgenden erklärt.

Das gibt es zu gewinnen

1 x BenQ BL3201PT im Wert von rund 1.000 Euro (UVP 1.099 Euro)

BenQ BL3201PT  Quelle: BenQ

BenQ BL3201PT
Quelle: BenQ

Wie kann ich mitmachen?

Lass Dir etwas zum Thema „3D“ einfallen. Das kann ein CGI-Rendering, eine entsprechende Illustration oder auch ein Logo mit dreidimensionaler Anmutung sein. Hefte Deine Arbeit als Kommentar an diesen Artikel. Die Datei sollte eine Breite von 700 Pixeln nicht überschreiten. Die Einbindung der Arbeit erfolgt mittels Code <img src=“meineurl“>. Bitte benutze hierfür einen entsprechenden Dienst wie Imageshack. Lade dort die Datei hoch und verwende beim Verfassen des dt-Kommentars die entsprechende URL der Datei, die auf .jpg, .png oder .gif und NICHT auf .html oder .php endet.

Thematisch gibt es keinerlei Eingrenzung. Originär für diese Aktion erstellte Arbeiten haben tendenziell größere Chancen als bereits fertige Entwürfe, einfach, weil der damit verbundene Aufwand in die Entscheidung/Bewertung mit einfließt. Daher auch der Aufruf „Sei kreativ!“.

Die Frist für die Einreichung der Arbeit endet am Mittwoch den 05. August 2015. Es gewinnt die kreativste Arbeit. Die Jury besteht, wie bei derlei dt-Aktionen üblich, aus meiner Person und einem Verantwortlichen auf Seiten des Kooperationspartners BenQ. Mit der Einbindung als Kommentar erklärt sich jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass seine Arbeit im Rahmen dieser Aktion abgebildet wird. Eine wie auch immmer geartete andere Verwendung der Arbeit findet nicht statt.

BenQ BL3201PT in Bildern

108 Kommentare zu “Ein Profi für den Profi – Designmonitor von BenQ zu gewinnen

  1. Die „Kompetenzwaage“ visualisiert die Balance interdisziplinärer Gestaltung. In diesem Fall links 3D/CGI, mittig Fotografie und rechts Grafik/Illustration.

  2. Erstmal danke an euch für diese super Aktion!
    Ich habe versucht durch die Veränderung von 2D Mustern ein 3D Objekt zu erschaffen

  3. Meine Arbeit beschäftigt sich mit damit das ästhetische Spektrum der »Subjektiven Fotografie« nach Otto Steinert für das bildgebende Verfahren der „Computer Generated Images“ zu adaptieren.

    Ein gescanntes Modell meiner Hand wurde in mehreren 3D-Programmen weiter verarbeitet, anschließend gerendert und in der Postproduktion noch leicht bearbeitet.

  4. *******************************

    Die Frist für die Einreichung der Arbeiten ist beendet. Somit ist auch die Kommentarfunktion geschlossen. In den kommenden Tagen wird an dieser Stelle der Gewinner bekannt gegeben.

    Herzlichen Dank schon einmal an alle für die großartigen Beiträge!

    *******************************

Pingbacks