see15 – Konferenz zur Visualisierung von Information

Bereits zum 15. Mal stehen bei der see-Conference in Wiesbaden Sprecher aus den Bereichen Design, Architektur, Journalismus, Film, Kunst, Soziologie und Wirtschaft auf der Bühne. Auch zur diesjährigen Veranstaltung am 18. April 2020 (Beginn 11 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof) verlost das Design Tagebuch wieder zwei Tickets.

In ihren Vorträgen erzählen internationale Sprecher, wie sich Innovation in ihren Bereichen mit aktuellen, gesellschaftlichen Herausforderungen vereinbaren lassen. So liefern sie neue Blickwinkel auf die Einflüsse unseres heutigen Handelns auf Umwelt und Gesellschaft.

Zu den diesjährigen Sprechern gehören der Illustrator Noma Bar, der durch seine humoristischen Darstellungen von kulturellen und politischen Ikonen wie Albert Einstein, Shakespeare und Nelson Mandela weltweit bekannt wurde und die Designerin Ditte Lysgaard Vind, die sich als Expertin für Kreislaufwirtschaft für nachhaltige Gebäude und Städte einsetzt. Mit dabei sind außerdem die Designerin und Upcycling-Expertin Reet Aus, die mit ihrem Modelabel ausschließlich Kleidung aus Stoffresten herstellt sowie die Architektin Christina Varvia vom Londoner Künstler- und Recherchekollektiv Forensic Architecture, das sich die Aufdeckung von Menschenrechtsverletzungen auf die Fahne geschrieben hat.

Weitere Vortragende sind der Soziologe und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Hartmut Rosa, der Regisseur Nikita Diakur sowie Cedric Kiefer, Gründer des Berliner Digital Art und Design Studios onformative.

Tickets sind zum Normaltarif für 135€ und zum Studierendentarif für 70€ erhältlich. Für Gruppen ab 10 Personen gibt es Tickets für je 125€. Die Tickets sind für das gesamte Rahmenprogramm gültig. So gibt es am Sonntag nach der see das see-Camp auf dem Campus von Scholz & Volkmer. Dort besteht die Gelegenheit, sich über den Vortag auszutauschen und an spannenden Workshops teilzunehmen. Wer hier im dt bis zum 10. März einen Kommentar hinterlässt, kann eines von insgesamt zwei Freitickets gewinnen.

Alle weiteren Infos gibt es unter see-conference.org

49 Kommentare zu “see15 – Konferenz zur Visualisierung von Information

  1. Ich durfte vor zwei Jahren als Student die Konferenz besuchen und habe viel Inspiration mitnehmen dürfen. Würde gerne wieder hin!

  2. ich bin eben erst auf eurer Seite über die Konferenz gestolpert und finde es total spannend, dass auf der Konferenz Sprecher aus den unterschiedlichen Bereichen, zum Thema der Informationvisualisierung eingeladen sind. Das wird gut!

  3. *****************************

    Ich habe soeben die Gewinner ermittelt:

    Über je ein Ticket zur see freuen dürfen sich:
    PJ
    Henning Muschko

    Die Gewinner werden zeitnah per E-Mail benachrichtigt.

    Edit 12.03.: da PJ, wie er mir per E-Mail schrieb, zum Zeitpunkt der Veranstaltung nun doch verhindert ist, kommt ein anderer Leser in den Genuss. Das Los traf nun M.Wiebel.

    *****************************

  4. Absage:

    Wir haben heute schweren Herzens entschieden, die see-Conference am 18. April 2020 nicht stattfinden zu lassen.

    In den vergangenen Wochen standen wir im engen Austausch mit den Behörden, der Landeshauptstadt Wiesbaden und natürlich auch mit unseren Partnern, Sponsoren und Speakern. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Durchführung unserer Konferenz im Hinblick auf die schnelle Verbreitung des Corona-Virus nicht zu verantworten ist.

    Die Tickets können natürlich zurückgeben werden. Zur konkreten Abwicklung kommen wir in den nächsten Tagen auf euch zu. Aktuell prüfen auch wir noch, ob die Tickets auf Wunsch behalten werden können und sie dann für den nächsten Termin ihre Gültigkeit behalten.

    Vielen herzlichen Dank für euer Verständnis in diesen schwierigen Zeiten!
    Michael Volkmer und das see-Team

    _______________

    Schade, da habe ich mal etwas gewonnen ;)

    • Ja, wirklich sehr schade. Ich hatte es befürchtet. Aber natürlich geht die Gesundheit vor. Möglicherweise, so liest sich die Meldung seitens des Veranstalters, behalten die Tickets im kommenden Jahr ihre Gültigkeit.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>