Zeichen der Annäherung – Elysee kopiert Weißes Haus

Elysee Relaunch

Ein Relaunch im Auftrag der Diplomatie? Angesichts des Ende März ins Netz gestellte neue Webauftritt von Nikolas Sarkozy könnte man glatt meinen, die französische Regierung habe eine Art bilateralen CMS-Kooperationsvertrag mit Administration Obama abgeschlossen. Der überarbeitete Elysee-Webauftritt gleicht in zahlreichen Details der Website des Weißen Hauses unter whitehouse.gov.

Der Auftritt der ÖVP mag ja stilistisch auf der Obamania-Welle liegen. Der Auftritt Elysee.fr hingegen gleicht dem Auftritt der US-Administration bis aufs Haar. Schick ist er, der us-französische Government-Stil, keine Frage, aber sonderlich kreativ zeigt sich die „Grande Nation“ nicht gerade, n’est pas?

41 Kommentare zu “Zeichen der Annäherung – Elysee kopiert Weißes Haus

  1. Der alten Élysée-Homepage lag übrigens der gleiche Homepage-Baukasten und auch das gleiche Design zugrunde wie der alten privaten Nicolas-Sarkozy-Homepage. Letztere wurde inzwischen zugunsten von Facebook aufgegeben.

  2. Naja, als »deckungsgleich« würde ich sie jetzt nicht bezeichnen. Aber es ist wohl nicht von der Hand zu weisen, dass die whitehouse.gov hier Pate gestanden hat. Der Grundaufbau ist sehr ähnlich, aber die Inhalte darin wiederum nicht. Wer lässt sich nicht gerne von guten Seiten »inspirieren«. ;o)

  3. Es heißt auch nicht “nést-ce pas” sondern Klugscheißer….!!!

    >>Ja ich weiß – “Konstruktive Kommentare bevorzugt”.<<

  4. Also was die generelle Farbgebung und die Hintergrundgestaltung angeht kann man zustimmen, wobei ja auch die Landesfarben jetzt nicht zu unterschiedlich sind.

    Aber Elemente wie ein Suchfeld, Newsticker bzw. Galerie, horizontale Navigation, Social Bookmarks oder ein ausführlichen Footerbereich kann man ja bei halbwegs vernünftigen Seiten auch erwarten bzw. voraussetzen, oder?

  5. Du sprichst mir aus dem Herzen, Freido.
    Paul, meinst Du nicht, dass Du in Deinem inhaltsleeren Kurzkommentar den Mund etwas voll nimmst? Wenn Du schon “Tipps” geben möchtest, dann sollte es wohl “herumkritzeln” heißen und nicht “herumkritteln”.

  6. was für ne ungemütliche Stimmung hier. Leute, es geht um zwei Webseiten.

    Die Ähnlichkeit der beiden Seiten, die schon ausgesprochen deutlich ist, wird wohl politische Gründe haben. Ich finde beide Seiten gut (Aufbau und Anmutung) wobei die Presse-Fotografie von Sarkozy qualitativ unterdurchschnittlich ist.

  7. Naja, ich weiss nicht. Ist eben das Standard-Null-Acht-Fünfzehn-Raster und finde die Kritik “bis aufs Haar” etwas übertrieben. Stilistisch mag es verwandt sein, aber von einer Kopie würde ich nun wirklich nicht sprechen.

  8. Die Ähnlichkeit ist wirklich frapierend… wobei ich finde, dass die Seite des Weißen Hauses ein Stückchen schöner oder durchdachter ist.

    Es gibt übrigens ein passendes WordPress-Theme für zukünftige Präsidenten-Websites zu kaufen: WhiteHouse Pro.

  9. ja genau, kreativer sein; ein paar Verläufe rein, hier und da ein paar LensFlare-Effekte, und noch was bunter, …

  10. Danke für meine Ehrenrettung, Achim!

    Jetzt noch ein weiterer konstruktiver Beitrag: Die US-Seite sieht deutlich glatter und damit besser aus. Man erkennt somit, dass sie die Vorlage war und die von Napoleon 3.0 nur eine eckige Kopie.

  11. Frankreich ist schon seit vielen vielen Generationen keine „Grande Nation“ mehr… ein Trauma. Aber das ist ein anderes Thema.

    Vom Aufbau her gibt es natürlich Parallelen. Doch gestalterisch gibt es einige Punkte, die sich unterscheiden. Im Detail ist die französische Seite besser.

  12. Das Einsetzen von Serifenschriften insbesondere als Auszeichnung setzt sich weiter durch. Was ehemals eher die Onlineausgaben von Zeitschriften charakterisierte, erfreut sich inzwischen immer größerer Beliebtheit.
    Der Auftritt wirkt sehr gehoben und elegant. Größerer Zeilenabstand, klare Aufteilung und Übersichtlichkeit gibt dem ganzen ein Gefühl von “liberté”.
    Da macht es Spaß sich durchzuklicken.

    Inhaltlich finde ich die amerikanische Site sehr gut. So werden zu der Gesundheitsreform beispielhafte Fragen beantwortet und erläutert mit welchen Änderungen verschiedene Bevölkerungsgruppen rechnen dürfen.
    Die französische Website macht das in vielen Punkten nach, kann aber vieles nur kopieren. Eigenständigkeit ist Details vorbehalten. Die amerikanische Website bleibt das bessere Vorbild.

    Insgesamt erscheinen sie wie ein modernes Unternehmen mit gutem Corporate Design, das seine Zielgruppe anzusprechen weiß.
    Man präsentiert sich stark, solide mit hohem Anspruch an Qualität. Die Ansprache ist teilweise persönlich, was auch dem Sprachstil zuzuschreiben ist. Da ist dann von “unseren Institutionen” die Rede.

    Und das ist die Stärke beider Websites: Meiner Meinung nach sind sie sehr gut in der Lage die Menschen emotional anzusprechen und sich mit der Regierung und letztenendes mit ihrem eigenen Land besser zu identifizieren.

    Da können sich die sehr nüchternen Seiten in Verdana und mit wenig Farbe und Bildmaterial wie die unserer Bundesregierung eine Scheibe abschneiden. Da hat man eher das Gefühl bei einem mittelständischen Unternehmen gelandet zu sein der technische Produkte herstellt.

    Mal schauen wie lange es dauert bis andere Regierungen in Europa mit einem Relaunch gleichziehen.

  13. Ich finde es etwas übertrieben, die Auftritte nahezu deckungsgleich zu nennen. Wie schon vorher gesagt wurde: Die meisten Elemente sind Pflicht, das Raster hat sich bewährt, die Farben sind die gleichen – logischerweise.

    Den selben “Vergleich” könnte man genauso mit der New York Times vs. F.A.Z. veranstalten.

    Die Gestalter haben sich sicherlich am hohen Niveau der amerikanischen Website orientiert. Ehrlich gesagt fällt mir auch nicht ein, wie man eine repräsentative und nüchterne Seite anders (und nicht schlechter) gestalten sollte.

  14. Die Navigation der französischen Seite verwendet Bilder. Igitt. :D
    Ansonsten: Irgendwie schon fast peinlich, wie sehr sich die beiden Auftritte gleichen.^^

  15. Im Zusammenhang wäre interessant zu wissen, ob die französische Website ebenfalls mit dem CMS Drupal gebaut wurde. Ich konnte es spontan nicht herausfinden, aber ich denke es begrenzt sich auf das Design.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>