ZDF modifiziert Promotiondesign

Das neue ZDF-Promotion-Design 2021

Ab Mitte der Woche präsentiert sich das ZDF mit neuem Promotiondesign. Responsiv und flexibler als bisher will der Fernsehsender mit Hilfe des veränderten Designs den Fokus auf das visuelle Erlebnis der Marke ZDF richten.

Seit mittlerweile neun Jahren setzt das ZDF innerhalb seines Promotiondesigns in Anwendungen wie Programmankündigungen und Image-Spots auf einen, in Anlehnung an das Senderlogo, orangefarbenen Kreis als zentrales Gestaltungselement (Keyvisual). Nun erfährt die Gestaltung im Bereich der Promotion ein Redesign.

Das Design wurde dahingehend modifiziert, dass der Kreis in seiner Größe, in Aussehen und in Bezug auf seine Position variieren kann – er ist nun horizontal beweglich, responsiv und interagiert mit den Bildinhalten. Einmal ist er der Kreise Trägerfläche, einmal Wasserzeichen, einmal Branding-Element. Ein weiterer Bestandteil des aktuellen Designs ist die neue Hausschrift ZDF Type. Bereits innerhalb des Nachrichtendesigns setzt das ZDF seit diesem Sommer auf diese Schrift. Diese Uniwidth-Schrift ist seit Januar 2021 die Hauptschrift des Corporate-Type-Systems des ZDF, das aus insgesamt 116 Schriftschnitte besteht.

Das neue ZDF-Promotion-Design 2021

Das neue ZDF-Promotion-Design 2021

„Das neue Promotion-Design zeigt einen modernen und konsequenten Umgang mit den Design-Konstanten des ZDF. Es bildet die visuelle und auditive Schnittstelle zwischen Programm und Sender-Image und trägt maßgeblich zur Stärkung der Dachmarke ZDF bei“, so Stavros Amoutzias, Leiter Design und Marke beim ZDF.

Um die vielfältigen Programminhalte des ZDF optimal in Szene setzen zu können, habe man bei der Entwicklung des neuen Designs viel Wert auf Flexibilität gelegt. So stehe beispielsweise für die ZDF-Trailer ein skalierbares System mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Bildaufteilung, Typografie und Farben passen sich an und ermöglichten optimierte Inszenierungen für unterschiedliche Kommunikationsziele, Medien und Formate. Das Design bediene aktuelle Sehgewohnheiten, Anforderungen und Techniken und bleibt dabei zeitlos und elegant.

Entwickelt wurde das neue Promotiondesign von der Design Agentur thefinest (München) und FH Studio (Innsbruck), die Ausarbeitung des Off-Air-Designs erfolgte in Zusammenarbeit mit Serviceplan (München).

Kommentar

Eine nachvollziehbare Weiterentwicklung hin zu mehr Flexibilität. Denn einen Kreis als Container für Bild- und Textinformationen zu verwenden, bringt in der Anwendung die Herausforderung mit sich, dass vergleichsweise wenig Raum zur Verfügung steht. Bei einem gleichgroßen Quadrat etwa lassen sich auch vier, fünf Textzeilen problemlos unterbringen, ohne dass die Schriftgröße zu klein gerät. Mit einem Kreis als Korpus besteht hingegen die Gefahr, wie die Wahlplakate der CDU im Bundestagswahlkampf zeigen, dass der Inhalt zu geballt und wie eingepfercht wirkt.

Das ZDF löst diese Problematik, indem es den Rahmen des Kreises sprengt. Zukünftig sind so auch deutlich größere Headlines möglich. Mehr Freiheiten bei der Gestaltung kann im Corporate Design auf der anderen Seite dazu führen, dass innerhalb der Gestaltung der Zusammenhang/Zusammenhalt verloren geht, dass die Marke nicht mehr oder zumindest weniger stark wahrgenommen wird, was vor allem im Bereich Out-of-Home-Werbung problematisch wäre. Die oben abgebildeten Promo-Ads von Bad Banks, Nord Nord Mord und beispielsweise ZDF Magazin Royale – nochmals danke an Jan Böhmermann für die Erwähnung in Fest & Flauschig (ab Min. 31:47) – sind schon sehr unterschiedlich. Ohne ZDF-Logo wäre es schwierig, die jeweiligen Sendungen als zum ZDF zugehörig zu erkennen. Das liegt auch daran, dass die ZDF Type erst kurze Zeit als zentrale typographischen Element innerhalb der Markenidentität fungiert. Ich bin gespannt, wie das Design im Live- und Dauerbetrieb wirkt. Im Präsentationsvideo (siehe unten) wird schon einmal ein ziemliches Feuerwerk gezündet.

Mediengalerie

Weiterführende Links

7 Kommentare zu “ZDF modifiziert Promotiondesign

  1. Meine erste Assoziation: Ja, sieht flott aus. Sieht aber aus wie eine Kreuzung von Sat1- und ProSieben-Designelementen – der Kreis von ersterem; die Wisch-Optik von letzterem. Die optische ZDF-Eigenständigkeit geht ein Stück weit verloren.

  2. Trotzdem schränkt der Kreis ein wenig ein bzw. nimmt sehr viel Platz auf manchen Layouts ein.
    Was mich aber wirklich ein wenig kirre macht, ist die Willkürlichkeit der Ausrichtung. Hier mal zentriert, dann wieder linksbündig, manches sieht dann aus wie Blocksatz.

  3. Hätte mir etwas mehr Mut beim ZDF gewünscht. Leider blieb das in meinen Augen mittlerweile recht altbackene Logo völlig unangetastet. Hier hätte man entweder ein dezentes Update oder gleich einen neuen Sprung wagen können. Das neue OnScreen-/Promotiondesign reiht sich zu diversen anderen Sendern ein und bringt keinen wow-Effekt mit sich.

Antworten auf Chrizz abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>