Xerox – Neues Corporate Design

Xerox Logo

Xerox, das nach eigenen Angaben weltweit führende Unternehmen im Bereich der Dokumentenverwaltung, hat ein neues Firmenzeichen und ein neues Corporate Design. Das erst 2004 modifizierte Logo wird aufgrund einer geänderten Strategie und unter der Führung eines neuen Managements erneut angefasst.

Xerox Wortmarke

Xerox Wortmarke

Die Wortmarke ist nunmehr in Kleinbuchstaben gesetzt. Erstmalig in der Geschichte des Unternehmens wird eine eigene Bildmarke eingeführt. Die rote Kugel enthält zwei weiße Bänder, denen jeweils drei graue Linien aufliegen. Diese Bänder – genannt „connectors“ – formen den Anfangsbuchstaben des Firmennamens und werden medienübergreifend als wiederkehrendes Stilelement eingesetzt. Eine Palette bestehend aus 8 neuen Farben wird das zukünftige Erscheinungsbild prägen, ebenso wie die neue Hausschrift „Xerox Sans“.

Xerox Connectors

Webdesign

Auch die Websites wurden bereits auf das neue Design umgestellt. Der mit einem Verlauf versehene dunkle Fond verleiht der Site eine hochwertigere Anmutung. Das neue Logo erinnert vom Aufbau ein wenig an TOMTOM. Verantwortlich für die neue visuelle Markenführung ist Interbrand.

41 Kommentare zu “Xerox – Neues Corporate Design

  1. halleluja ja, da sind wir aberim geschmackmusterchatroom gelandet, mit einige beharrliche mitwisser und einige experten. und viele bunte smarten (klugscheissern). der unterschied zwischen fachwissen und mitwissern liegt in den biografien der einzelnen kommentatoren. klar, ich stehe auf davids und freds seite. ich bin auch so ein experte. und stehe dazu. als dozent muss ich so sein.
    als marketingmensch und werber (und designer) verstehe ich die management entscheideungen vieler firmen nicht. und ob die interbrands jetzt schuld sind, werden wir wohl nie erfahren. und das die marke xerox schon lange vor tobias geburt als synonym fürs fotokopieren galt und das inzwischen nicht mehr so ist, läßt sich mit so einem redesign ganz gewiss nicht wieder gut machen. die red dot design kugel kopie, murmel design-schön, kennen wohl nur wir westeuropean designer. trotzdem. schade das ich diese wunderbare website nicht früher entdeckt habe. und tobias… ab in die fortbildung.
    Ach so, fast vergessen, das Logo. die x’en
    leiern ein bisschen aus und das teil mitte ist kein buchstabe sondern ein rohr. (wir kennen dieses rohr aus manche möchte gern moderne schriften und haben es inzwischen als en „r“ identifiziert- toll? quatsch – lächerlich!)
    Ich bin ein verfechter der klein- und gemischt-schreibweise, aber war das wirklich nötig? yes we can, but we don’t have to, brothers.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>