Skip to content

Wir testen das Testsiegel

Testsiegel

Ein kleiner Rückblick: Im April 2008 wurde die Stiftung Warentest einem umfassenden Markenrelaunch unterzogen. Seitdem gibt es auch neue Testsiegel, die im letzen Jahr heiß und kontrovers diskutiert worden sind. Ich möchte heute einmal wissen: Ist der Sturm der Entrüstung verflogen oder stören sich die Kreativen immer noch an den neuen Testsiegeln.

Wie gut ist das, nun nicht mehr ganz so neue Siegel?

Ergebnis anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Dieser Beitrag hat 35 Kommentare

  1. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass in der Fernwirkung das Logo raussticht und damit ist der eigentliche Nutzen des Badges nicht mehr gegeben.

    Schön wäre ein Design gewesen, dass zwar modern ist, bei dem aber das Ergebnis und nicht die Marke im Vordergrund steht. Aber wie das immer so ist: Das war wohl mit dem CD nicht vereinbar.

  2. Hm…die Antwortmöglichkeiten implizieren eigentlich alle, dass ich das neue Emblem mal schlecht fand. Ich fand das neue aber stets besser als das alte. Also beim nächsten Mal vor der Abstimmung mal noch jemand anderen über die Antwortmöglichkeiten drüber schauen lassen. ;)

  3. Was ist denn mit der Option “Ich fand das immer schon gut und bleib bei meiner Meinung?”

    Die “positiven” Optionen sind mir hier alle zu negativ…

  4. Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt und finde es auch inhaltlich sogar besser als das Alte, zumindest was die Anordnung und somit die Übersichtlichekit der Fakten angeht.

    Der Bruch war damals groß und schon fast brutal, doch wie es aussieht hat es sich wieder durchgesetzt, etwas radikal zu verändern :)

  5. Ich finds gut. Schade nur das die eigentlich relevante Bewertung nicht mehr zentral angeordnet ist.

  6. Bei der Abstimmung fehlt die Option “Mir hat das neue Siegel immer schon gut gefallen und ich finde es nach wie vor gelungen.” :o)

  7. Ich denke, es war ein Prozess vonnöten, sich an das neue Logo zu gewöhnen. Mittlerweile weiß jeder dass er nach einer rot-grauen Fläche mit dem Kirchendingens (das ist immer noch so meine Empfindung) suchen muss.

    Aber ansonsten hat man sich daran gewöhnt.

  8. Auch wenn die Option in der Auswahl fehlt:
    das neue Siegel hat mir schon immer besser gefallen und das ist auch heute noch so.

  9. Sehe das ähnlich wie Nico (2). Mir gefiel das neue Design gleich besser, auch wenn ich nach wie vor finde, dass das Testergebnis zu wenig gestalterische Aufmerksamkeit erhält.

  10. Hab bei der letzten Diskussion nicht mitgemacht.

    Finde das neue wesentlich besser als das alte.

    Schließe mich entsprechend den kommentaren an, die das fehlen dieser antwortmöglichkeit kritisieren.

  11. Ich kann die Kommentare gut verstehen. Denn auch ich fand das Sigel von beginn weg recht gut. Somit kann ich also nur abstimmen, dass ich mich daran gewöhnt habe, obwohl die Aussage nicht stimmt.

  12. Anscheinend geht es nur mir so, ich erkenne in dem roten Kasten immer eine Eins statt einem kleinen t. Ergo denke ich immer es handelt sich um den Testsieger wenn ich das Symbol auf einer Verpackung sehe. Das kleine “GUT” daneben verschwindet auf dem grauen Fond nahezu komplett.

  13. Mir gefallen beide nicht. Im neuen Siegel ist das gemeine “t” verhackstückelt und daher als solches nicht mehr eindeutig wahrnehmbar. Man hätte es schöner und deutlicher integrieren können. Der graue Fond lässt die Schrift recht unscharf und verwaschen erscheinen, hier fehlen einfach die Kontraste. Das wurde im Vorgänger besser gelöst, leider geriet die Anordnung der Elemente darin aber zu einer unübersichtlichen Katastrophe.Auch hat man jetzt mehr Ruhe in die Typografie gebracht. Die optimale Lösung ist das aber alles noch nicht.

  14. Das alte Testsiegel erinnert mich an gute alte deutsche Wertarbeit. Oder die gute alte Mark. Das neue ist für mich eine kleine Modeerscheinung.

  15. Und warum kann ich nicht abstimmen:

    “Mir hat das neue schon immer gefallen”

    Ich finde das neue einfach besser strukturiert und als Siegel nicht schlecht, das aussagt: Das Produkt wurde von Warentest getestet. Und mal ehrlich, würde ein Produkt mit schlechter als gut abschneiden, würde ich als Produktmanager erst gar nicht in erwägung ziehen, das Siegel auf die Verpackung zu drucken oder in die Werbemaßnahmen mit aufzunehmen.

  16. > Schuldige Achim, aber diese Umfrage ist nix wert.
    Ja. Ich übe mich in Demut. Die Auswahlmöglichkeiten sind tatsächlich nix. Ich habs versäumt meine Meinung hier außen vor zu lassen.

    Ich halte vom neuen Siegel nix und das lässt sich wunderbar an den Auswahlmöglichkeiten ablesen. Das abgeschnittene t ist die unwichtigste Information, wird aber am größten abgebildet. Auch die Verringerung des Kontrasts ist keine gute Entwicklung. “Schön” mags ja sein, ist aber in diesem Fall vollkommen irrelvant. Funktional und praktikabel müsste es sein. Das vermisse ich.

    Danke für die zahlreichen Hinweise in Bezug auf die Umfrage. Das wird beim nächsten Mal besser.

  17. Ich fand das neue Siegel damals schon gut und finds immer noch gut. Da ich früher mit dem alten arbeiten musste, bin ich froh über das neue Siegel. Es ist wesentlich flexibler zu befüllen, da man rechts vom Logo machen kann was man will (naja im Maßen natürlich) macht es allen, die regelmäßig damit arbeiten müssen das Leben leichter. Mit dem alten Siegel wurde viel Schindluder getrieben. Da hat jeder Typos eingesetzt wie es gerade passte. Das neue ist flexibler ohne zu viel dem Zufall zu überlassen. Da muss jetzt die Univers oder alternativ die Arial rein.

  18. Äh, das Ergebnis zeigt, wie bei so vielen Relaunches zuvor, dass man manchmal einfach nur den Sturm der Entrüstung aussitzen muss. Auch wenn Deine positiven Antworten eher negativ sind, ein Ergebnis jenseits der 50% sind doch schon mal ein Erfolg für das neue Logo. Ich erinnere mich da sehr gut an den Relaunch des Logos meiner Uni. Da ist mittlerweile auch ein wenig Gras drüber gewachsen. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

  19. @ok99: da sieht man es ja. Ob das Siegel so oder so aussieht ist egal. Dem Verbraucher bringt es nur was, wenn er auch die test-Hefte liest und dann im Laden noch weiß, dass das Produkt auch tatsächlich getestet und gut bewertet wurde.

  20. Öko-Test hat es schlau gemacht, die haben ja die alten Warentest-Siegel praktisch kopiert. Kein Wunder, dass Stiftung Warentest was Neues machen musste.

    Dass die Bewertung bei dem Warentest-Siegel gegenüber dem Logo eine untergeordnete Rolle spielt, halte ich nicht für so schlimm. Das Logo weckt die Aufmerksamkeit und gleich daneben steht ja die Bewertung.

  21. Ich habe mich an das neue gewöhnt und finde es mitlerweile gar nicht mehr so schlect.
    Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier…. Ich offensichtlich auch… :-)

  22. Ich fand das neue Logo von Anfang an gut – es ist nicht mehr so leicht kopierbar und Trittbrettfahrer können das Logo nicht mehr so schnell ausnutzen um eigene Siegel, wie Stiftungwarentest wirken zu lassen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen