25 Kommentare zu “Was wurde eigentlich aus den Erfurt-Logos?

  1. Naja, wenn man es erklären möchte: Die Betonung des „Er“ soll die sprachliche Herkunft des Namens Erfurt verdeutlichen, Erfurt als Furt über den/die Erfes/Erphes/Erphis (heute: die Gera).

    Wobei das so abwegig ist, dass man bevor man darauf kommt, doch viel eher über Erfurt/Siefurt nachdenkt..

  2. Es sind immer noch zwei Bildmarken zu viel. Ich glaube nicht dass diese Art von Klassifizierung wahrgenommen wird und bezweifle stark ihre Notwendigkeit. Das könnte man auch über andere Gestaltungsmittel regeln. Jedenfalls wirkt es auf mich so noch nicht wirklich ausgegoren.

    @ Christian (# 11)
    Bin gespannt auf Dein fertiges Projekt. Gibt es eine PDF oder gar Druckexemplare zu erwerben?

  3. Hab’s eben versehentlich beim alten Bericht gepostet, aber ich muss es einfach noch mal loswerden: Die Spationierung ist derart peinlich und dilettantisch, dass ich gar nicht glauben kann, dass das ganze ernst gemeint sein soll, bzw. von Profis erstellt sein soll.

  4. @ fingerprint:
    Nunja, der Versuch die Zwischenräume der Minuskeln optisch anzugleichen, ist ja schon einmal lobenswert. Und in den kleinen Größen, in der oberen Abbildung, sieht das Ganze noch relativ harmonisch aus. Unangenehm wirkt es dann tatsächlich erst in der Display-Größe (Erfurt ohne Bildmarke oben links). Da wären Varianten für unterschiedliche Abbildungsgrößen angemessen bzw. besser.

  5. Ich muss @fingerprint Recht geben, das ist auch das Erste, was mir aufgefallen ist. Man sollte halt – wenn man schon anfängt, die Laufweiten auszugleichen – verschiedene Versionen für verschiedene Größen machen. Ist halt bei vielen Quereinsteigern noch nicht angekommen … ich kann mir nicht vorstellen, dass derjenige seinen Beruf wirklich GELERNT hat. ;-)

    Das Hervorheben des „Er“ wurde oft genug – und zurecht – kritisiert. Es teilt den Namen in zwei absolut sinnfreie Bruchstücke. Warum nicht gleich Erfurt oder Erfurt?

  6. Statt ‚E + r‘ würde ich -in Anlehnung an das Kennzeichen- ‚E + f‘ rot einfärben.

    Außerdem verstehe ich nicht, dass man das Stadtwappen für die ‚Stadt‘, die ‚Stadtverwaltung‘ und die ‚Tourismus- und Marketing GmbH‘ dreifach modifiziert und dann doch jeweils den Bereich dazuschreibt. Einfach doppelt…

  7. Wenn wirklich für verschiedene Zwecke auch jeweils verschiedene Logos verwendet werden sollen, dürfen die Logos nicht so nah an den Schriftzug „Erfurt“ stehen, sonst denkt man, das wäre das Logo von Erfurt.
    Außerdem müssten die Logos auch irgendwelche Symbole enthalten, die etwas mit dem jeweiligen „Amt“ zu tun haben. Z.B. fürs „Wohnen“ ein Haus.

  8. Die Farbteilung finde ich schrecklich. ER FURT. Die Betonung liegt meiner Empfindung nach auf dem Wort „er“ was unvorteilhaft für ein städtliches Logo ist.

  9. Es war wirklich lustig. Davor gab es drei Logos. Eigentlich sollte eine Dachmarke erschaffen werden.
    Der Buchstabenabstand stört mich am meisten.

Pingbacks

Antworten auf miss. Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>