25 Kommentare zu “Was wurde eigentlich aus den Erfurt-Logos?

  1. Als ich das gesehen habe, dachte ich, es seien verschiedene Versuche bzw. Vorschläge. Aber es hätten alle Logos eingesetzt werden sollen?! Verrückt.

  2. Erfurt Pizza, Erfurt Autowerkstatt, Erfurt Blümchen, Erfurt Versicherung, Erfurt Skigebiet…

    Das war doch eine tolle Idee! (OK, nein war es nicht…)
    Spannenderweise ist es jetzt auch nicht besser – hat aber noch weit mehr Kohle verschlungen! Way to go Gemeinde Erfurt!

  3. Ich habe mich ja auch etwas näher mit dem Erfurter Erscheinungsbild beschäftigt, und ganz so schlimm ist es eigentlich nicht. Die anfänglichen Vorschläge waren unausgegoren und wurden auch sinnvoll überarbeitet. Dass die übrig gebliebenen Varianten nun nicht konsequent eingesetzt werden ist etwas schade.

    Allerdings stimmt die Darstellung der Nutzung auch nicht ganz. Es gibt nicht „das Logo der Stadt, das der Stadtverwaltung und das der Tourismus- und Marketing GmbH“, sondern es bleiben die Dachmarke, sowie die Submarken für Stadtverwaltung, Tourismus&Marketing, den Tourismusverein sowie das Jedermannlogo (kann man auch so im verlinkten ZGT Artikel nachlesen). Das Jedermannlogo findet man weiterhin dort: http://www.stadtmarketing-erfurt.de/details/datum/2009/07/20/erfurt-jedermann-logo-als-download/.

    Das Tourismusvereinlogo ist sicher diskussionswürdig, die Aufteilung in Dachmarke, Verwaltung, Tourismus und Jedermann aber eigentlich ein spannender Ansatz! Gut, die Umsetzung könnte sicher effektiver sein, vielleicht gelingt das mit der Zeit.

  4. Allein der Gedanke, dass eine Stadt mit knapp 200.000 Einwohnern eine ganze Armada an Logos bräuchte ist grotesk. Da gefiel den Verantwortlichen wohl die virtuelle Größe, die eine solche Anzahl an vermeintlich notwendigen (irgendeine fadenscheinige Begründung wird schon passen) Logos zwangsläufig erzeugt. „Klar, brauchen die Schlachtereien ihr eigenes Erfurt-Logo, das wirkt wertig!“

    Über das Logo an sich wurde an anderer Stelle wohl schon alles gesagt, mir fällt aber bei diesem heutigen neuerlichen Posting ein weiteres Mal auf, wie kalt und technologisch das alles wirkt. Es wirkt wie eine Stadt, in der man nicht tot über der Hecke hängen will … Allein die Kombination Schwarz mit Rot (auf Weiß auch noch!) hat wenig Schönes. Hinzu kommt eine Typografie, die an Neutralität wohl kaum zu überbieten ist. Und dann dieses stilisierte Rad … da wird nix warm bei mir.

  5. Die Logo-Vielfalt war natürlich sehr unübersichtlich.
    Etwas Positives hat das Ganze. Jeder kann nun sein eignes ERfurt Logo generieren.
    Mann nehme das Jedermann-Logo und füge ein beliebiges rotes Etwas oben recht dazu – fertig.

    Hier noch ein Beispiel:

  6. Damals, bei der ersten Vorstellung dieser „“““Wort / Bildmarke“““““ hat man schon dieses rote „Er“ stark kritisiert. Immernoch eine ziemlich sinnlose Erscheinung.

  7. Ich würde es vielleicht als Logo-Familie und nicht als Dachmarke bezeichnen.
    Was ich aber auch sehr merkwürdig finde ist dieses ER. Was haben die sich dabei gedacht?

    Ich musste sofort „Er fuhr fort und kam nie wieder“ denken :-)

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>