Wahl – Poster zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

Eben trudelt die folgende Pressemeldung bei mir ein: „Voting für offizielles Poster der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 gestartet“.

Schön schaun’ sie aus, die fünf Entwürfe, die aus nahezu 300 Einsendungen von einer achtköpfigen Jury ausgewählt wurden. Kein Vergleich zum einfallslosen Nachthimmel-Motiv zur WM 2006. Und nun stehen sie zur Wahl.

An der Jury waren seitens des DFB die Präsidentin des Organisationskomitees der FIFA Frauen WM Steffi Jones, die Trainerin der Nationalmannschaft der Frauen Silvia Neid, die Managerin der Mannschaft Doris Fitschen sowie das Kuratoriumsmitglied der FIFA Frauen-WM Joachim Fuchsberger beteiligt. Für die Fachjury konnten die Designerin Verena Gerlach, der BDG-Präsident Henning Krause, der Professor für Kommunikationsdesign Florian Pfeffer sowie die Professorin für Typografie Mariko Takagi verpflichtet werden.

Die Wahl des finalen Motivs erfolgt durch das Publikum. Sie läuft nur wenige Tage und zwar bis zum 2.11.2010, 20:11 Uhr. Wer die von der FIFA-Website im Browser abgelegten Cookies löscht, kann übrigens mehrmals abstimmen.

Mit dem Ergebnis der offiziellen Abstimmung muss man bis zum 29. November warten. Zwecks Überbrückung der Wartezeit kann auch im dt gewählt werden. Und das Schöne daran – jeder kann das Ergebnis sofort einsehen. Anstoß!

Poster FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

Welcher Entwurf soll das offizielle Poster der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft werden?

  • Poster 5 (40%, 1.053 Stimmen)
  • Poster 1 (24%, 638 Stimmen)
  • Poster 4 (22%, 596 Stimmen)
  • Poster 3 (7%, 196 Stimmen)
  • Poster 2 (7%, 178 Stimmen)

Abgegebene Stimmen: 2.661

Loading ... Loading ...

35 Kommentare zu “Wahl – Poster zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

  1. Finde eigentlich die 2 am besten, weils zu allererst nach Fussball ausschaut. Aber ja, irgendwo hätte man noch “Weiblichkeit” mit unterbringen können, obwohl doch hinsichtlich der Gleichberechtigung auf sowas nicht geachtet werden muss. =P Der Rest sieht mir zu altbacken aus. Fussballer in Fussballpose und das irgendwie hingerotzt. #5 erinnert mich an Kampfsport und #1 an Bundesjugendspiele. Am orginellsten ist wohl die 3, irgendwie aber zu sehr Kindergarten. Bei #2 sieht man zumindest noch, wo die Tour langgeht. ;) Auch sticht diese einheitlich grüne Fläche heraus, wenn das DIngens unter anderen Plakaten klebt (im Gegensatz zur 5, was wirkt wie jedes andere, nichtgruftige Musikplakat). Es hat ebenso noch gewissen Informationsgehalt, ohne dass ich irgendwo auf ne Website gehen muss. Aber wie gesagt, es fehlt was rundes. *g Überarbeiten oder was ganz anderes.

  2. Ihr habt doch alle nur #5 angehackt weil ihr Violet und Fraufussball so gut zusammenpassend findet :P tztztz immer diese Vorurteile. Also ich finde allgemein, dass die Gestaltung solcher weltweiten Events doch des öfteren mal entgleist oder einfach fad ist. schade eigentlich.

  3. @Patrick
    Beispiele hätte ich jetzt nicht parat.
    Die wirken einfach alle so klobig. Mehr wie entwürfe, als Endversionen.

    Und wie gesagt, die Farben weichen mir zu sehr von dem ab, was man heute als schön und Zeitlich empfindet.

    Die 5 ist wohl das vertretbarste.
    Gäbe man dem noch satere Farben

  4. Hab ich jetzt nicht so mitbekommen, war das so ne crowdsourcing-Nummer, bei der man sich die ansonsten anfallenden Kosten für einen Designer gespart hat ?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>