VRN Verkehrsverbund Rhein-Neckar – Neues Logo

VRN Logo

Kurz vermeldet: Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens stellt der Verkehrsverbund Rhein-Neckar auf ein neues Erscheinungsbild um. Auch das Firmenlogo wurde neu angelegt.

Verantwortlich für den neuen Markenauftritt ist die Agentur SIGNUM communication aus Mannheim.

27 Kommentare zu “VRN Verkehrsverbund Rhein-Neckar – Neues Logo

  1. Also für mich ist das kein Sechseck sondern 4 dreidimensionale Würfel… finde es aber auch ein wenig einfallslos… und diese „Würfel-Geschichte“ gibt es auch wie Sand am Meer….

  2. Die Sechsecke sind hier durchaus angebracht, da sie die Wabenstruktur der Tarifzonen aufgreifen:

    http://www.vrn.de/fahrausweise/tarifsystemmatik/

    Wenn die „Pfeile“ um das Sechseck herum dann darstellen sollen, dass man von „seiner“ Wabe mit dem VRN in alle Richtungen reisen kann, finde ich die Metaphorik gar nicht so schlecht — das passt jedenfalls deutlich besser zu einem Tarifverbund als ein Posthorn ;-)

    Trotzdem war mein erster Gedanke bei dem Logo (ohne dass ich das konkret an etwas festmachen könnte), dass es aussieht wie das eines kommunalen Energieunternehmens oder vielleicht noch eines Chemiekonzerns…

    Die Frage ist: Wie geht es besser? Aus dem Logo des Naldo (http://www.naldo.de/) wird beispielsweise sofort deutlich, dass es um den Transport von Menschen geht — was nichts daran ändert, dass das handgekritzelte Logo in meinen Augen eher hässlich ist. Der VVS (http://www.vvs.de/) wählt vermutlich einen ähnlichen Ansatz wie der VRN, jedenfalls korrespondieren die kreisförmig angeordneten Tarifzonen mit dem runden Logo — abgesehen davon, dass mich das Ergebnis immer etwas an einen Comic-Totenschädel erinnert, sieht das ja ganz nett aus… Am meisten spricht mich persönlich noch das Logo des VBB (http://www.vbbonline.de/) an, aber darin sehe ich wiederum keine Bezüge zur Struktur oder zum Ort des Verkehrsverbundes…

  3. Wie schon erwähnt, ist das neue Logo garnicht so verkehrt. Allerdings finde ich die Schriftart nicht sehr passend. Beim alten Logo hat der VRN Schriftzug an MAN erinnert, was man mit Bussen verbinden könnte. (allerdings sind bei VRN hauptsächlich Mercedesbusse im Einsatz)
    Die Farbwahl des neuen Logos ist mehr oder weniger bescheiden.

  4. Das dunkle Blau schaut mir zu wenig wertig aus. Ein wenig dunkler, oder zumindest gedeckter würde dem ganzen etwas mehr geben. Als Signalfarbe reicht ja die hellere Marke.

  5. Auf den ersten Blick gefällt es mir. Es wirkt modern – auch ohne das Web-2.0-Gedöns.
    Die von Tobi assoziierten Würfel kann ich nicht erkennen. Wahrscheinlich weil dafür zu wenig Details einer 3D-Form erkennbar sind. Ich habe auch zuerst an drei Pfeile gedacht.

    Ich würde allerdings gern mal sehen, wie das „VERKEHRSVERBUND RHEIN-NECKAR“ auf einer Visitenkarte rüberkommt. Dürfte ziemlich klein werden.

  6. Ich sehe eigentlich sogar nur einen 3D-Würfel. Und jede der sichtbahren Flächen hat jeweils einmal ein Viereck blau und ein Viereck weiss in sich.

    Hier mal visualisiert: http://www.ampix.net/wuerfel.jpg

    Zum alten kann ich nur sagen, dass es aussieht, wie das halbe Logo der dänischen Post, mit dem halben Todesstern^^

  7. Mir erschliessen sich auf den ersten Blick die Pfeile, was im Verbund mit den Tarifzonen und Beförderung ja auch Sinn macht – deshalb halte ich das Logo für gelungen. Schön oder einfallsreich ist es nicht grade, das dunkle Blau mag ich auch nicht. Da das Logo stark im öffentlichen Interesse wahrgenommen wird hätte man sich hier mehr Mühe geben können, wirkt alles emotional sehr kühl, was ich bei einem Verkehrsunternehmen nicht angebracht finde. Ein bisschen Schwund gibts wohl immer …

    Btw. die KVB wartet auch mit Pfeilen auf und setzt vor allem bei der Außenwerbung auf Emotionalität. Allerdings kann das Bild der KVB durch der schlechte Service auch nicht mehr gerettet werden …

    Viele Grüße
    Till

Pingbacks

Antworten auf nitrox21 Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>