Skip to content

VRN Verkehrsverbund Rhein-Neckar – Neues Logo

VRN Logo

Kurz vermeldet: Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens stellt der Verkehrsverbund Rhein-Neckar auf ein neues Erscheinungsbild um. Auch das Firmenlogo wurde neu angelegt.

Verantwortlich für den neuen Markenauftritt ist die Agentur SIGNUM communication aus Mannheim.

Dieser Beitrag hat 27 Kommentare

  1. Immer diese Sechsecke… das ist doch nun wirklich mehr als ausgelutscht. Schade nur um das schöne Posthorn.

  2. Also für mich ist das kein Sechseck sondern 4 dreidimensionale Würfel… finde es aber auch ein wenig einfallslos… und diese “Würfel-Geschichte” gibt es auch wie Sand am Meer….

  3. Die Sechsecke sind hier durchaus angebracht, da sie die Wabenstruktur der Tarifzonen aufgreifen:

    https://www.vrn.de/fahrausweise/tarifsystemmatik/

    Wenn die “Pfeile” um das Sechseck herum dann darstellen sollen, dass man von “seiner” Wabe mit dem VRN in alle Richtungen reisen kann, finde ich die Metaphorik gar nicht so schlecht — das passt jedenfalls deutlich besser zu einem Tarifverbund als ein Posthorn ;-)

    Trotzdem war mein erster Gedanke bei dem Logo (ohne dass ich das konkret an etwas festmachen könnte), dass es aussieht wie das eines kommunalen Energieunternehmens oder vielleicht noch eines Chemiekonzerns…

    Die Frage ist: Wie geht es besser? Aus dem Logo des Naldo (https://www.naldo.de/) wird beispielsweise sofort deutlich, dass es um den Transport von Menschen geht — was nichts daran ändert, dass das handgekritzelte Logo in meinen Augen eher hässlich ist. Der VVS (https://www.vvs.de/) wählt vermutlich einen ähnlichen Ansatz wie der VRN, jedenfalls korrespondieren die kreisförmig angeordneten Tarifzonen mit dem runden Logo — abgesehen davon, dass mich das Ergebnis immer etwas an einen Comic-Totenschädel erinnert, sieht das ja ganz nett aus… Am meisten spricht mich persönlich noch das Logo des VBB (https://www.vbbonline.de/) an, aber darin sehe ich wiederum keine Bezüge zur Struktur oder zum Ort des Verkehrsverbundes…

  4. Wie schon erwähnt, ist das neue Logo garnicht so verkehrt. Allerdings finde ich die Schriftart nicht sehr passend. Beim alten Logo hat der VRN Schriftzug an MAN erinnert, was man mit Bussen verbinden könnte. (allerdings sind bei VRN hauptsächlich Mercedesbusse im Einsatz)
    Die Farbwahl des neuen Logos ist mehr oder weniger bescheiden.

  5. Das mit der Wabenstruktur gibts auch beim VRR (vrr.de), deren Logo erinnert vom Aufbau auch etwas an das alte Logo vom VRN hier (Text im Sechseck).

  6. Das dunkle Blau schaut mir zu wenig wertig aus. Ein wenig dunkler, oder zumindest gedeckter würde dem ganzen etwas mehr geben. Als Signalfarbe reicht ja die hellere Marke.

  7. Die haben ja auch ihr Liniennetz am 14. komplett saniert. Die Busse sind orange/schwarz und passen weder zur Page noch zum Logo.

  8. Auf den ersten Blick gefällt es mir. Es wirkt modern – auch ohne das Web-2.0-Gedöns.
    Die von Tobi assoziierten Würfel kann ich nicht erkennen. Wahrscheinlich weil dafür zu wenig Details einer 3D-Form erkennbar sind. Ich habe auch zuerst an drei Pfeile gedacht.

    Ich würde allerdings gern mal sehen, wie das “VERKEHRSVERBUND RHEIN-NECKAR” auf einer Visitenkarte rüberkommt. Dürfte ziemlich klein werden.

  9. Ich sehe eigentlich sogar nur einen 3D-Würfel. Und jede der sichtbahren Flächen hat jeweils einmal ein Viereck blau und ein Viereck weiss in sich.

    Hier mal visualisiert: https://www.ampix.net/wuerfel.jpg

    Zum alten kann ich nur sagen, dass es aussieht, wie das halbe Logo der dänischen Post, mit dem halben Todesstern^^

  10. Mir erschliessen sich auf den ersten Blick die Pfeile, was im Verbund mit den Tarifzonen und Beförderung ja auch Sinn macht – deshalb halte ich das Logo für gelungen. Schön oder einfallsreich ist es nicht grade, das dunkle Blau mag ich auch nicht. Da das Logo stark im öffentlichen Interesse wahrgenommen wird hätte man sich hier mehr Mühe geben können, wirkt alles emotional sehr kühl, was ich bei einem Verkehrsunternehmen nicht angebracht finde. Ein bisschen Schwund gibts wohl immer …

    Btw. die KVB wartet auch mit Pfeilen auf und setzt vor allem bei der Außenwerbung auf Emotionalität. Allerdings kann das Bild der KVB durch der schlechte Service auch nicht mehr gerettet werden …

    Viele Grüße
    Till

  11. Ich frag mich warum man nicht die Schräge des Würfels / Pfeils (gemeint ist die linke untere Ecke) aufgenommen hat und die Schrift entsprechend angepasst hat. Das hätte dem Logo die Dynamik gegeben die Ich von einem Verkehrsverbund erwarte.

  12. Fein, ich fragte mich schon, wann dies hier Erwähnung findet. Hier sind interessante Ideen zum Logo zu lesen.

    Wie Hannes fiel mir bei dem neuen Logo auch wieder die Wabenstruktur ein. Insgesamt gefällt mir das neue Logo.

    Zum Kommentar #7, Schlagfest

    Der VRN ist der Verkehrsverbund, welchem mehrere Verkehrsunternehmen angehören. Darunter auch die RNV (Rhein-Neckar-Verkehr GmbH). Diese ist, wie ihre Fahrzeuge, orange und weiß: http://www.rnv-online.de.

    Grüße

  13. Find ich gut das signet zwar für meinen Geschmack etwas groß aber vermittelt den Verkehr ich sehe Pfeile die aus einander driften, ich hätte sie nicht aneinander gesetzt sondern etwas auseinandergezogen (hoffe ihr könnt mir folgen) Aber sonst OK

  14. das alte war für mich eine mischung aus posthorn, MAN und maschinenbauer (sechskantmutter)…. das neue finde ich sowohl von den leicht veränderten farben, als auch der typo und der grafik deutlich besser… ob man da ein sechseck, oder eine 3D-quaderecke sieht… ich sehe eher das sechseck, welches für mich nun aber keinen maschinenbaucharakter mehr hat und wohl auch tarifzonengeographisch für die nutzer des verbundes vermutlich einleuchtend erscheint…

  15. Ich mein es tut seinen Zweck. Bis Auf die Typografie und den Farben. Die Wabe als kräftiger Standpunkt (Wabe als Ortsangabe und gleichzeitig als Basisort) und der “sichere” transport, durch die kräftigen Pfeile in drei Richtungen… Allerdings frag ich mich ist das rechtlich eigentlich in Ordnung wenn es diese Gestaltung schon mehrmals vorhanden ist ?

  16. Positiv: das Aufgreifen der Wabenform, wodurch die Verbindung zum alten Logo erhalten bleibt. Das neue Logo ist solide und m. E. passend für einen Verkehrsverbund, die Anmutung “Verkehrsnetz, Bewegung” erschliesst sich mir sofort. Das Argument “gibt es schon” zählt für mich nicht. Wenn man lange genug sucht, findet man immer etwas Ähnliches. Unverständlich ist mir die Änderung des Blautons, der vorher ruhiger und verlässlicher wirkte.

    Negativ: die Typographie. Ich denke hier ist der Grafiker der Versuchung erlegen, eine “aktuelle” Schrift zu verwenden, die aber zusammen mit der Bildmarke nicht funktioniert. Der Fuß des R wirkt wie ein Stopper, die kantigen und breitlaufenden Buchstabenformen der bisherigen Schrift hätten wesentlich besser zur Wabengrafik gepasst. Eine bestenfalls dezente Überarbeitung der bisherigen Typo wäre hier passender gewesen. Unangenehm finde ich auch das Wort “Neckar”, das wie ein Anhängsel wirkt und nach unten abzuknicken droht.

  17. @ Avenir

    Zur Typo: es ist nun mal ein leidiges Thema zwischen Schriftsetzern und Grafikern!

    Sicher hätte hier eine schlankere Schrift gepasst. Und die Versalien sind natürlich auch ein Fehlgriff. Dann lieber eine “vernünftige” Schmuckschrift für die Abkürzung, dafür mehr Versachlichung im Namen.

  18. ist ja lächerlich, der entwurf wäre im 1 semester als unbrauchbare alternative zur seite gelegt,
    habt ihr chrisstollen auf den augen und glühwein im hirn?
    signum, oh gott…

  19. Ich hab schon derlei als Diplomarbeit gesehen. Soviel zum Thema Einheitsanspruch bei Studiengängen. Sollte man nicht zu hoch hängen.

    Generisch wirkt das Logo allerdings dennoch.

  20. @typilon: sehe ich auch so.
    Das Ding ist so ein typisches Beamtenlogo. Sicher haben 1000 humanistisch geschulte öffentlich Bedienstete ganz basisdemokratisch nach dem kleinsten gemeinsammen Nenner gefahndet. Das der neue Entwurf besser ist als das alte Logo, macht die Sache nicht besser. Der Entwurf ist genauso arschkalt und inhuman wie Bahnbedienstete, die Minderjährige auf offener Strecke aussetzten. Tja und insofern passt es ja wieder.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen