Skip to content

Turkish Airlines variiert Logo

Turkish Airlines Logo

Nach dem Beitritt zur Star Alliance im Frühjahr 2008 hat sich die Turkish Airlines nun herausgeputzt und ihr Erscheinungsbild modifiziert. Schriftzug und Logo wurden aufgefrischt und auch die Website erscheint in neuem Gewand.

Dies ist wieder einmal ein schönes Beispiel, dass optische Mitte nicht gleich geometrischer Mitte ist. Die Mitte der Bildmarke und die des Schriftzugs sitzen exakt auf der gleichen horizontalen Achse. Dies bewirkt allerdings ein “Herunterfallen” des Kreises. Es wirkt, als würde die Bildmarke tiefer hängen als der Schriftzug. Die Anordnung bedarf also noch eines optischen Ausgleichs, damit das Logo als harmonische Einheit wahrgenommen wird.

Turkish Airlines wächst übrigens gegen den Trend und setzt ihre Expansion fort. Kürzlich wurde der Kauf von 35 Langstrecken-, sowie 70 Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen beschlossen (Quelle: fliegerweb.com).

  • www.thy.com/de-DE/

Dieser Beitrag hat 20 Kommentare

  1. was geht denn mit dem Hintergrund auf der Website???
    Auf meinem 22″ Widesreen hört dann auf einmal der Verlauf auf.
    Komische Sache das…

    Ich finde Die Website total grauenhaft.
    Die verschiedenen Ecken haben fast alle einen unterschiedlichen Radius (oder besser unterschiedliche Anzahl der Treppenstufen).
    Warum oben Links dieser Einschnitt, aber auf der anderen Seite nicht?
    Sieht für mich total komisch aus.

    Und dann dieser tolle Pfeil auf der Startseite.

    Alles in allem macht die Seite eher den Eindruck eines kleinen Handwerkbetriebs um die Ecke, als von einem auf internationaler Bühne agierenden Betriebs.

    Gruß

  2. @Tom M

    > Wenn ich meine eigene estnisches empfinden nehme

    Was ist denn das Spezielle an “estnischem Empfinden”? Unterscheidet es sich sehr von lettischem Empfinden? Oder gar von nordpolnischem Empfinden?

    Das Logo ist schön, andererseits aber auch nur 08/15. Wenn Ducatis Motorräder fliegen könnten, würden sie dieses Logo verwenden.

  3. @enzo:

    Ja, das habe ich mich als halb-este auch gefragt, was denn das besondere am estnischen Empfinden ist^^

    Auch ich hab zuerst (wie Thorsten) gedacht, dass endlich mal jemand den Mut bzw. Verstand hatte weg vom 3D-Hype zu gehen. Leider ist dem nicht so. Ansonsten ist da ja nicht viel dran gemacht worden. Und das find ich ja eigentlich gut….Evolution statt Revolution ;)

    PS: Nichtnur Mercedes ist “back to flat” gegangen. Auch das Apple Logo ist ja seit einigerzeit wieder schön einfarbig und flach :)

  4. Allein die Schrift und deren dezenter Verlauf ist m.E. eine Verbesserung. Das Logo verliert, wie Thorsten schon sagte, die Leichtigkeit und erinnert nun eher an einen Warnknopf (nicht die beste Assoziation bei Airlines/Flugzeugen).

    vorher – ein eleganter Vogel / futuristisches Flugzeug
    nacher – dicker Rand und eingequetschter Vogel

  5. Ich finde das alte Logo auch besser. Keep it simple. Dieser 3D-Trend, warum ist der überhaupt immer noch “in”, nervt halt einfach nur.

  6. Die Modifikation von TA ist gelungen. Keine Frage. Allerdings muss ich bei diesem und anderen Logo-Relaunches unweigerlich an das Arbeitsamt-Logo denken, bei dem man ebenfalls die “Farben getauscht” hat. Vielleicht ist die derzeitige Entwicklung bei den Logos auch eine Art Nachwehe davon. Viele Grafiker schrammen ja immer wieder persönlich an diesem Logo vorbei… ;o)

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen