TUI.com im neuen Aufbau

TUI Relaunch

Gerade einmal 18 Monate betrug die Haltbarkeitsdauer der TUI.com-Website, die zuletzt im Juni 2007 umgestellt wurde. Nun ist es wieder soweit und der Auftritt erscheint in einem neuen Design und mit verändertem Aufbau.

Aus dem Stand heraus erreicht der Auftritt Platz 1, und zwar in Sachen Größe des Hauptmotivs. Auf meinem (kleinen) Macbook ist sage und schreibe ca. 80% des Browserfensters mit einem Foto ausgefüllt. Selbst wenn man die These vertritt, dass Startseiten durchaus eine gewisse Länge vertragen und keineswegs ohne Scrollbar auskommen müssen, lässt sich feststellen, dass es schon eine Weile dauert, bis man die Inhalte und den Funktionsumfang erfasst hat. Das neue Modell ist zumindest gewagt. Die Qualität des TUI-Logos leidet deutlich in dieser Bühnenvariante, da es auf jedwedem Hintergrund abgebildet wird und die Umrandung deshalb zu hart verläuft.

Der verschachtelte Gesamtaufbau und die Größenverhältnisse der Elemente untereinander lassen den Auftritt unausgewogenen und eher wie eine Beta-Version erscheinen. Headlines sitzen uneinheitlich mal oben, mal unten und mal zentriert im farbig befüllten Balken. Auch der Footer und die Weltkarte erscheinen unproportioniert. Die größten Fragezeichen setzen riesenhafte grüne Anführungsstriche.

Ein Skalieren der Schrift ist nur mit wenigen Elementen möglich, was die Nutzbarkeit des Auftritts stark einschränkt. Das Aufklappmenü im oberen Bereich lädt nur zögerlich und steht einem schnellen Navigieren eher im Wege.

Na wenigstens kommen Fans von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw auf ihre Kosten. Das neue TUI-Testimonial kann man nun direkt buchen. Oder wie darf man die vorgehaltene Auswahl im Schnelleinstieg „Ich will…“ verstehen?

Danke Daniel für den Hinweis.

33 Kommentare zu “TUI.com im neuen Aufbau

  1. Diesmal hat’s wohl etwas länger gedauert. Wie auch immer – da wurde wieder neu gelauchned. Alles neu – macht der April. Zuerst fallen die „großzügigen“ Spacings auf. Der Monster-Header ist auch weg.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>