TradeDoubler mit neuem Look

Tradedoubler Relaunch

Ein neues Logo oder vielmehr gleich einen ganzen Logosatz sowie einen neuen Internetauftritt präsentierte das Unternehmen am 30. Januar. TradeDoubler ist ein paneuropäisches Unternehmen und bietet Produkte und Services im Bereich digitales Marketing.

Die Startseite wird nun von einer großen Haupbühne samt Flash geprägt. Etwas verwirrend finde ich dabei die dort gezeigte Grafik. Mein erster Eindruck war: Aha, ein Kleeblatt als neues Logo. Dem ist aber nicht so. Außerdem suggerieren die zahlreichen Pfeile Interaktionsmöglichkeiten. Wieder Fehlanzeige. Nur die unten angedockten Produktbereiche sind verlinkt. Auch wenn der Einstieg in die Site hier und da ein paar Frage aufwirft, fällt insgesamt aber der klare und moderne Aufbau angenehm auf. Die Hauptnavigation erscheint leider weiterhin in der Verdana in 10 Punkt zudem in Kleinbuchstaben gesetzt. Geht es nicht noch kleiner? Außerdem vermisst man eine Kennzeichnung des angeklickten Bereichs.

TradeDoubler BugDas neue Logo und auch die farbigen Derivate samt Zeile für einen Claim sehen schon schick aus. Als Typo kommt die Eurostile zum Einsatz. Eine smarte Wahl für ein paneuropäisch agierendes Unternehmen. Die Bildmarke sitzt vielleicht einen Tick zu nah am Schriftzug.
Die Spanier unter uns müssen leider hinnehmen, dass die Hauptnavigation unbrauchbar wird, da diese statt vor weißem Hintergrund vor dem Hauptmotiv steht. Weitere Bugs stecken in der „spanischen“ Fußzeile, wo unter anderem Impressum und die AGB einen 404-Fehler produzieren.
Das Design lieferte Redsnapper. Ob die Engländer auch für die Bugs verantwortlich sind kann ich nicht sagen. Ansonsten eine schöne Site.

Danke übrigens an Jan für den Hinweis zu diesem Relaunch.

5 Kommentare zu “TradeDoubler mit neuem Look

  1. Sieht schick aus. Eurostile is im allegemeinen immer cool. Aber is geschmackssache. Übrigens is mir grad was aufgefallen – ich fänd es besser wenn Vorher links wäre und Nacher rechts. Also ich fänds besser. Ich muss immer schaun was jez vorher und was nacher is. Der Internetauftritt an und für sich is schick, aber des neue logo ist ein bisschen zu klein, so das es schwer fällt Details zu erkennen. Ansonsten sind die Farben sehr geschmacksvoll ausgesucht worden.

  2. Sehr hübsch, aber die Informationsarchitektur ist tatsächlich etwas grottig und in Ihrer Umsetzung wird nicht klar.

    1.Die Hauptnavigation fällt erstmal garnicht auf.

    2.Die Navigation aus dem Flash springt an die Seite und verlangt erstmal Neuorientierung. Findet man jetzt die Hauptnavigation, ändert sich das Seitenmenue schon wieder. Völlig verwirrt, begreift man erst beim 2ten Anlauf, dass man es ja eigentlich nur mit einer L-Navigation zu tun hat.

    3.Sehr unangenehm empfinde ich auch, dass man die Navigation über den Browser durch zurückgehen ignoriert hat. Wählt man eine Kategorie im Flash und geht dann „Zurück“ läd der Flash neu und das dauert gut 3-4 Sekunden bis man wieder an der Reihe ist.

    4.Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber der Grauton des Lesetextes ist für ernsthafte Lesbarkeit etwas hell. Gerade im kleinen kursiven reitet einen schon nach 2 Sätzen der Wahnsinn. Naja, jedenfalls sehr grenzwertig.

    5.Schön ist auf jeden Fall die Anmutung, vor allem in der Farbe und die übliche Headerleiste tiefer zu setzen ist ja auch ne schicke Idee. Also eigentlich schön gemacht, aber irgendwie ist die Struktur nicht toll.

    ?: Bei mir sieht im Spanischen alles normal aus.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>