Skip to content

Tourism Australia mit neuem Logo

Australien / Australia

Tourism Australia, die staatliche Tourismusbehörde Australiens, erhält ein neues Logo. Acht Jahre nach Einführung des bisherigen Logos sei es nun an der Zeit, die Außendarstellung samt Logo zu erneuern, so Managing Director von Tourism Australia Andrew McEvoy.

Das Kän­gu­ru bleibt das Erkennungszeichen für Tourism Australia, die Darstellung sei nun allerdings, so McEvoy, moderner und zeitgemäßer. Die neue Bildmarke ist vielfarbig und kommt nun ohne Verläufe aus. Für Tourismus-Logos völlig unüblich, wandert der Begriff „Tourism“ nun mit in die Wortmarke, wodurch das Logo eine behördliche Note bekommt. Ob die neue Typographie mehr Fernweh weckt, ist ebenfalls fraglich. Insgesamt vielleicht zeitgemäßer, besser jedoch nicht.

Das neue Design wird Ende des Jahres eingeführt und soll, so die Planung, sukzessive bis April 2013 medienübergreifend implementiert sein. Anfang 2013 startet zudem eine weltweite Kampagne. Verantwortlich für das Redesign zeichnet Interbrand.

Dieser Beitrag hat 28 Kommentare

  1. Ich schließe mich den anderen Kommentaren an: das alte Logo war besser. Schaut Euch mal die Seite https://www.australia.com/de/ an, dort haben Sie es bereits eingebunden – und ich finde, dass es überhaupt nicht passt. Die unten schwimmende Schildkröte weist ähnliche Extremitäten auf wie das Känguru. Deswegen erkennt man dieses erst auf den 2. Blick. Ausserdem muss meiner Meinung nach ein solches Logo auf einem größeren, unifarbenen und kontrastreichen Hintergrund gestellt werden und nicht auf einen schmalen Balken. Dort geht es einfach nur unter.

  2. Über die Typografie in der neuen Wortmarke lässt sich sicher streiten, für Urlaub sollte eine geometrische Grotesk sicher nicht immer die erste Wahl sein – kann man machen, muss man nicht.

    Die neue Bildmarke ist jedoch ein absoluter Schritt in die richtige Richtung. Auf emotionaler Ebene vielschichtiger, verspielter und spannender – spiegelt Australien definitiv besser wieder als der alte Lens Flare aus den 90ern. Auf technischer Ebene reduzierter, präziser und entschiedener – ganzheitlich betrachtet aufjedenfall die zeitloserer und damit bessere Variante.

    Was für Entwürfe müssen denn das damals gewesen sein, wenn sich die Leser von Designtagebuch für das alte Logo entschieden haben und das 8 Jahre blieb? Mir erscheint der alte Entwurf bei weitem zu willkürlich.

    – n

  3. Warum werden eigentlich alle Tourismus-Logos neuerdings so kunterbunt?? Die sehen doch alle gleich aus irgendwann…

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen