Skip to content

Technische Universität Dortmund hat ein neues Logo

TU Uni Dortmund Logo

Die Technische Universität Dortmund ist zukünftig grün. Gestern wurde das neue Corporate Design der TU Dortmund vorgestellt. Das neue Signet soll “eine Brücke zwischen technisch und musisch-künstlerisch ausgerichteten Fakultäten schlagen” so ein Auszug aus der offiziellen Pressemeldung. “Die elegante serifenlose Schrift drückt Klarheit und den technischen Aspekt aus”, so Detlev Grimm, dessen Düsseldorfer Agentur grimm.design mit dem eingereichten Entwurf das Rennen machte.

TU Uni Dortmund Logo

Statt der Meta kommt nun eine weitlaufende schmale Univers in Kleinbuchstaben zum Einsatz. Vor allem das Technik transportierende TU-Kürzel in apfelgrün fällt positiv in Erscheinung. Dagegen wirkt das alte Hochschulzeichen doch recht altbacken, überladen und unruhig. Eine deutliche Verbesserung.

TU Uni Dortmund Briefpapier

Mal sehen, welche Unversität in Kürze das nächste neue Logo präsentieren wird, denn erst vor zwei Wochen wurde ebenfalls im Design Tagebuch das neue Logo der Uni Hannover vorgestellt. Mittlerweile 6 Monate ist es her, dass die Uni Münster ein neues Logo vorgestellt hat, das allerdings immer noch nicht crossmedial im Einsatz ist. Tja, da sind die Verantwortlichen bei der TU-Dortmund deutlich fixer, denn die ersten Schilder wurden bereits ausgetauscht. Sehr sympatisch, wie ich finde.

via Pressebox

Dieser Beitrag hat 35 Kommentare

  1. Ich finde das neue Logo recht gut. Es wirkt meiner Meinung nach viel moderner. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es schlau ist, das ganze auf zwei textzeilen zu verringern.

  2. “Nenn das Kind beim Namen”. Sehr schön gemacht, wie ich finde. Wenn es die TU ist sollte man das auch kommunizieren. Den Zweizeiler finde ich nicht störend, da er kontextbedingt sinnvoll getrennt ist.

    Grüße aus Bonn, Oliver

  3. Ja, erster Eindruck ganz ansehnlich. 2ter Anblick, Auge sagt: ist ein guter Mix zwischen rund und kantig.

    Aber .. (tut mir leid), fehlt da nicht das d? Ist ja die TUDortmund. Nicht die TUMünchen, oder die TUDarmstadt. Egal, heute ist Dienstag.

    Pfirts’euch

  4. Univers ist es sicher nicht! Dem leicht konstruiert wirkenden “s” und dem “g” nach, würde ich auch auf Akkurat tippen.

  5. Finde ich gelungen. Das Grün ist vielleicht etwas sehr zeitgeistig und in einigen Jahren aus der Mode. Aber das kann man dann ja etwas verändern, ohne das die Identität des Logos verloren geht.

  6. Durchaus sehr ansprechend und passend zur TU. Beim Lesen erinerte ich mich auch an das neue Design der Uni Marburg. Früher nur das alte Siegel und wahllose Designvorlagen. Jetzt wurde das Logo erneuert und ein einheitliches Corporate Design eingeführt: https://www.uni-marburg.de/service/cd

  7. Hallo Achim,
    auf deine Frage welche Uni (bzw. Hochschule) demnächst ein neues Logo bekommt, weise ich auf den Wettbewerb meiner Hochschule, der Fachhochschule OWL, hin. https://www.fh-luh.de/logo-wettbewerb.html
    Wie man sieht haben wir es auch sehr nötig ….
    Hoffentlich habe ich mir hiermit jetzt nicht zu viele fachkompetenten Konkurrenten verschafft!

  8. Ganz richtig, offensichtlich keine Univers. Sorry, aber das sollte man als Designer auf den ersten Blick erkennen… ;-)

  9. Danke an jakob und Mischa für das gute Auge. Auch an david, der heute Abend den Schelm gibt. Die Akkurat ist es, die ich vorher nicht kannte. Kurz geblättert… erst 2004 vom Schweizer Laurenz Brunner entworfen. Groteske Urtypen wie die Helvetica und auch die Univers sind die Grundlage für die Akkurat.

  10. Musisch-künstlerisch wird da in meinen Augen überhaupt keine Brücke geschlagen. Es sieht vielmehr technisch-präzise aus, rein ästhetisch betrachtet aber dennoch ein Fortschritt.

  11. Das „tu“-Kürzel finde ich von der Form her sehr gelungen (wie ein Vorkommentator schon andeutete: gute Kombo von rund und eckig), aber so sehr ich Grün auch mag, muss es denn schon wieder web2.0-ig sein?

    Die Akkurat finde ich, ehrlich gesagt, in dem Kontext von der Anmutung her etwas „dünne“. Alles in allem kommt das neue Signet auf dem Foto des Briefbogens aber sehr gut, finde ich

  12. >web2.0-ig
    Du meinst man dürfe Grün bis auf absehbare Zeit nicht mehr verwenden, da es einige Firmen aus dem Web 2.0-Umfeld gibt, die ebenfalls ein grünes Logo haben? Glaubst Du Apfelgrün gibt es erst seit 2 oder 3 Jahren? Und was ist mit Blau… und Orange…? Klar gibt es “beliebte” Farben bei den Community-Marken aber von einem Okkupieren der dort verwendeten Farben durch Swabba und Konsorten, kann man meines Erachtens nicht sprechen.
    Das neue TU-Logo ist meilenweit entfernt von den berühmt berüchtigten Web2.0-Stilelementen, die da wären Reflexe, Verläufe und Spiegelungen. Weder die Farbe noch die Kleinbuchstaben lassen das TU-Logo in die Zweinullerecke (ab)rutschen.

  13. Mhm… schön ist das Logo, ist ja auch eine solide Form, die grüne Farbe ist freundlich und funktioniert als Leuchtfarbe auch. Soweit so gut.

    Aber »TU« als Markenzeichen? Ein Schreiber hier hat recht. Es gibt mehrere TU’s. Will man sich hier das Markenzeichen „der einzig wahren TU“ aneignen?

    Man hätte im Zuge einer Modernisierung einfach nur das bisherige Logo grün einfärben, ggf. die Spaltenabstände vergrößern und diese neue (gute) Schrift enführen müssen. Voilá.

  14. Seine Schwäche zeigt das Logo m.e.schon auf den beiden Fotos: Ich habe das Zeichen auf dem Briefpapier als “tv” gelesen. Ich glaube das passiert leicht, besonders, wenn es perspektivisch verkürzt gesehen wird. Zudem wirkt es zwar moderner aber weniger spezifisch.

  15. Mal ehrlich Jungs und Mädels,

    hat sich einer mal die Frage gestellt, wo die Idee dahinter steckt. Wir sind doch nicht nur Dekowixer.
    TU. Ein t-u Ligatur und eine grüne Farbe, die keinen Bezug zu Technik hat. Keine Aussage über den Inhalt, keine Aussage über Lehrstoff…nada. Nur TU…uaahhh. welcher PC-Killer hat das denn erschaffen. Langweilig, typografie ist schon längst überholt und das grün hängt mir mittlerweile auch zum Hals raus. Pantone 390 oder so. Ahhhh. Gibt es in Deutschland nur noch Schnarrschnasen und Gehirnfünfer die mit einem solchen Müll Geld verdienen. Ich glaubs ja nicht. Ähnlich zum kotzen wie AirBerlin, aber da wissen wir ja, dass eine Werbeagentur am CI gebastelt hat, da wundert es einen auch nicht mehr.

    pfui teufel. igitigitigit.

  16. @ CHENZ:

    dann studier doch besser an der Leibniz Universität in Hannover. ;-) In dem Logo hast du ganz viel technischen Bezug.
    In den paar Zahlen habe ich sofort ein System gesehen, allerdings ist es hier recht umstritten gewesen, um das bei allen so ankommt.

  17. @ Robert

    Ich brauche nicht mehr studieren. das hab ich gott sei dank hinter mir. ;-)
    ich finde es nur sehr schade, dass agenturen für nix Geld bekommen.
    das macht mich schon wuschig.
    grrrr….

  18. das mit dem “TU” muss ich auch sagen: TU – das kann ja jeder sagen. und z.B. München meinen.

    Im Süddeutschen Raum meint man damit i.d.R. auch die TU München. Für Verwirrungsspielereien ist nu also genug gesorgt.

    cu, w0lf.

  19. Das Logo ist definitiv eine Verbesserung. Das Problem der “tu”-Verwechslungs kann wirklich zu Verwirrung führen.
    Ich denke, um daraus ein “TV” zu erkennen, muss man schon arg auf “moderne” oder flippige Schriften getrimmt sein.

    Alles in allem dennoch ein frischer und ansehnlicher neuer Auftritt (abgesehen von der website)

  20. ..also die Website soll wohl auch auf jeden Fall so bleiben- besonders jung und innovativ wirkt das auf mich nicht..

  21. […] Technische Universität Dortmund hat ein neues Logo Neues Logo für die Leibniz Uni Hannover Universität Münster erhält neues Logo Thema Logos erstellt von Schaffrinna am 28.02.2008 | 06:51 […]

  22. ..also ich sehe zumindest nicht im Ansatz, dass die ansonsten sehr gelungene Rasterung des Logos auf der Website in irgendeiner Form umgesetzt werden würde- so erstickt man die Chancen zur Usability, die das neue Logo mit sich bringt, im Keim!

  23. […] Themen Technische Universität Dortmund hat ein neues Logo Neues Logo für die Leibniz Uni Hannover Universität Münster erhält neues Logo Thema Logos […]

  24. ..Ihr Logo sieht sehr freundlich und modern aus. Im Gegensatz zu Ihrer alten Farbe auch sehr gelungen.. Wir haben sehr viele Freunde auf Ihrer Uni, die bestimmt meiner Meinung sind. Wir würden uns sehr freuen wenn auch Sie unsere Website besuchen.

  25. …wenn man jetzt noch für die Verlage / Presse etc statt eines jpgs das Logo als svg, pdf, illustrator Datei in vektorisierter Form anbieten könnte, dann würde ich das neue Logo auch gut finden…

  26. …wenn man jetzt noch für die Verlage / Presse etc statt eines jpgs das Logo als svg, pdf, illustrator Datei in vektorisierter Form anbieten könnte, dann würde ich das neue Logo auch gut finden…

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen