Skip to content

Tchibo lanciert Ideen-Portal…

Tchibo Ideas

und wird dabei selbst kreativ. Ich muss kurz ausholen. Letzte Woche bekam ich Post. Das oben abgebildete Paket fand den Weg in mein Büro. Kein Absender, kein Brief, nur der dargestellte Inhalt war darin enthalten: ein Mobiltelefon samt Anleitung(es funktioniert), ein Trockenrasierer Nassrasierer und eine Zahnbürste. Auch nachdem ich bei DHD die Tracking-Nummer eingegeben hatte, konnte ich mir keinen Reim darauf machen, dass das Päckchen in Bayern aufgegeben wurde.

Gestern nun kam ein Brief, der dem dubiosen Paket einen Sinn gab. Die Handyrasiererzahnbürste ist Teil einer Marketing-Maßnahme um auf ein neues Portal aufmerksam zu machen. Zahlreiche Blogbetreiber wurden auf die gleiche Weise angeschrieben, in der Hoffnung, dass diese auch fleißig über das neue Portal berichten (wenn man googelt finden sich auch schon einige Treffer). Da ich erstens ein Freund von Online-Kampagnen bin, bei denen es nicht bloß darum geht möglichst viel Geld in kurzer Zeit auf den einschlägigen Flagschiffportalen zu verbrennen und ich zweitens tatsächlich sowohl die vorgestellte Idee, als auch die Art und Weise, wie sie beworben wird sehr smart finde, komme ich dieser stillen Bitte gerne nach.

Es geht um folgendes: Eine neue Community will den viel zitierten mündigen Verbraucher auf der einen und die Designer und Erfinder auf der anderen Seite in einen Dialog bringen, aus dem sich Produktideen und Verbesserungen entwickeln, die die Menschen wirklich wollen. Hier kann jeder Aufgaben posten und berichten, wofür schon länger vergeblich nach einer zufrieden stellenden Lösung sucht. Designer und Entwickler nehmen den Ball auf und stellen ihre Lösungsvorschläge ein. Wenn alles passt, werden die besten Ideen gemeinsam von Tchibo und den Ideengebern verwirklicht. Welche die besten sind, bestimmt die Community. Diese Passage habe ich einmal dem Schreiben entnommen.

  • www.tchibo-ideas.de

Ich nehme den Ideenball einmal auf und lobe das gesamte Paket als Gewinn aus. Es handelt sich bei dem Mobiltelefon um das F3 von Motorola. Nichts großes. Das Weniger-ist-mehr-Handy mit attraktiven Design, wie es so schön heißt. Einfach kurz schreiben, warum man das Gerät unbedingt braucht. Der kreativste Eintrag erhält den Zuschlag. Ich bin so frei und übernehme einmal die Entscheidung, welcher der kreativste ist ;-). Bis Montag den 05.05.2008 22.00 Uhr können Kommentare abgegeben werden.

Kreative Momente wünsch’ ich.
Achim Schaffrinna

Dieser Beitrag hat 112 Kommentare

  1. Ich muss öfters mal telefonieren – dabei zeigt mein T650i schon Abnutzungserscheinungen – ich fürchte, bald nicht mehr damit angeben zu können. Ein Mobiltelefon mal nur zum telefonieren. Das wär’s!

  2. Ich war auf der tchibo website und war nach 40 sek so genervt von dieser lahmen, nichts aussagenden Animation, dass ich direkt wieder weg war. schade aber Pech gehabt.

  3. Ich hatte das gleiche Handy, leider wurde es mir geklaut.
    Jetzt habe ich wieder meinen alten Siemens-Knochen.
    Da ich das Ladegerät vom F3 noch habe, könnte ich das Handy gut gebrauchen und hätte dann sogar ein Ladegerät fürs Büro übrig :)

  4. Ich selbst kann mit dem Gerät nicht viel anfangen, aber meine liebste wünscht sich schon länger ein neues Mobiltelefon. – Da wir allerdings vor einem halben Jahr erst den Vertrag verlängert haben gibt es – außer dem Kauf eines ungebundenen Gerät – keine Möglichkeit kostengünstig an ein neues Gerät zu kommen.

    Du siehst also: Du bist – im Namen der Liebe(!) – verpflichtet mir den Zuschlag zu gewähren. ;)

  5. Ich wünsche mir ein Handy zum Telefonieren*. Entweder ein ganz tolles neues Produktdesign aufsetzen und mit großem Hype vermarkten oder einfach ein Telefon von vor 5 Jahren nehmen…

    *:Telefonieren, SMS, Telefonbuch, Terminkalender, lange Akkulaufzeit, und ganz wichtig: eine gute Software (die Usability gängiger Handys ist ja wohl unter aller Kanone…)

    nicht: Foto, Spiele, Java, Farbdisplay, Polyphone Nervensägen, Internet, Chat, Kaffee kochen, Wäsche waschen

    Aber ich sehs ja ein: Das ist alles nur Illusion…

  6. nicht sehr kreativ, aber mein aktuelles ist ein Nokia 6310 das langsam seinen Geist aufgibt (die 0 reagiert nur, wenn man sie 2x anklickt!) und da ich eh von Nokia weg will und neues brauche versuche ich es mal so. Auf den ganzen Schnickschnack der anderen Mobiltelefone kann ich gut und gerne verzichten.

  7. hi!

    Nur ganz kurz, bevor du es verlost: hast du das handy mal eingeschaltet? Mich würde der Begrüssungstext interessieren… ich bin nämlich noch nicht überzeugt, das das arg schon zuende ist…

    Gruss
    Michelle

  8. Hi Achim,

    Ich könnte das Handy wirklich gebrauchen. Warum? Nun, ich habe zwar noch ein uralt Handy, das aber manchmal einfach den Geist auf gibt. Und da ich im August Vater werde brauche ich bis dahin ein Handy das zuverlässig ist um die froh nachricht in die Welt zu posaunen (Wirklich in die ganze Welt, Schwiegereltern sind in Italien)

    Die Idee mit dem Ideenportal finde ich gut, auch wenn ich glaube das sie nicht funktionieren wird…

  9. Das Interessanteste an solchen Werbeaktionen ist der Wert von grob 15 Euro, der anscheinend nötig ist, um Blogger zum posten zu erpressen. :)

  10. Mein Kleiner (Tim, 2) hat immer riesengroße Angst wenn ich mit meinem Bike im Wald am rumschießen bin.

    Mein iPhone ist mir dafür zu Schade und falls ich stürzen sollte kann ich nicht mal den Krankenwagen rufen! Deshalb brauch ich ein kleines Handy welches ich unterm Helmpolster mitnehmen kann ;)

    Grund genug?

  11. …weil:

    mein Ohr schitzt beim telefonieren und das Handy scheint ein ganz praktisches Abführsytem zu haben.

  12. Für mich wäre das Telefon ideal, weil es anscheinend die erste gelungene Kombination aus Telefonieren, Zähne putzen und Rasieren bietet. Damit wäre nicht nur die Körperpflege im Groben erledigt, ich könnte mich bei Freunden auch als gereinigt und rasiert ankündigen.

  13. Ein Designer, sei es ein angehender Designer im Bereich der Grafik und Medien oder ein Künstler, der sich noch gar mit Pinsel und Tusche beschäftigt sowie ein Künstler der Fotografie oder einfach nur ein Mediengestalter, jeder von Ihnen verdient ein solch gut aussehendes Mobiltelefon um in seinen kreativen Stunden nicht von der Außenwelt abgeschnitten zu sein.

  14. Kaum zu glauben – aber wahr:

    Beim Angrillen auf dem Balkon stellte ich mich derartig ungeschickt an, so dass mir mein Handy während des telefonierens aus den Händen glitt um 3 Stockwerke tiefer unsanft in einem kleinen See zum “liegen” zu kommen. So schnell kann es manchmal gehen – plitsch, platsch weg war das schöne Nokia. Als Ersatz kommt mir das F3 gerade recht, vielleicht liegt es ja etwas besser und vorallem sicherer in der Hand als sein abgesoffener Vorgänger…

  15. Meine Freundin hat es tatsächlich geschafft innerhalb kürzester Zeit gleich 3(!) Handys dem “Sansynmann” zu opfern.
    Sie lebt streng nach dem Motto “riskiere lieber alles fallen zu lassen, statt 2x zu Laufen” und setzt dabei wohl mehr Priorität auf ihre neuen Einkäufe als auf meine zur Verfügung gestellten Mobiltelefone.
    Es waren zwar nicht brandneue Modelle, aber unter anderem war mein geliebtes Motorola Rzr dabei, was mir lange Zeit treue Dienste geleistet hat. Dieser überaus schmerzhafte Verlust lässt mich noch heute manchmal schlecht schlafen.
    Das Motofone F3 wäre bei einem unglaublichen Gewicht von 68 g sicher nicht mehr akut gefährdet und könnte es schaffen bei ihr längere Zeit funktionsfähig zu bleiben.
    Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen und sie sich sicher auch!

  16. weil mein Handy so aussieht und ich angst habe das es bald nicht mehr funktioniert:
    https://img212.imageshack.us/img212/9451/picture1539fl4.jpg
    https://img291.imageshack.us/img291/7669/picture1543wj7.jpg
    https://img140.imageshack.us/img140/8436/picture1536ef8.jpg
    Leider habe ich sowohl vorderklappe als auch akkudeckel verloren und so hält nur noch tesa die tastatur auf den kontakten und den akku hinten im gerät

    Das Handy wiederrum brauche ich im moment jeden tag, da ich in Aachen studiere und meine Freundin noch in meiner alten Heimat wohnt und das die einzige möglichkeit ist zu telefonieren. (mein normales telefon hat sich in einem anflug von Todessehnsucht von meinem schreibtisch gestürzt und weigert sich seitdem mit mir zu sprechen
    https://img293.imageshack.us/img293/7066/picture1544iy5.jpg

    P.S.:das andere nehme ich auch damit ich mir als student wenigstens ein mindestmaß an körperpflege zukommen lassen kann ;)

  17. Auf meiner Tastatur ist mir die F3-Taste abhanden gekommen. Mit dem Handy könnte ich sie ersetzen.

  18. Ich persönlich brauche das Handy eigentlich nicht.
    Genau genommen besitze ich aktuell 3 vollkommen funktionstüchtige Mobiltelefone, von denen eines ein iPhone ist.

    Aber sein wir doch mal ehrlich: Bei einem kostenlosen Gewinnspiel mitmachen ist doch Pflicht! ;)

    Liebe Grüße aus Bonn, Oli

  19. Was mich ein wenig verwundert: Was macht Maddin Schneider da?! Ist der jetzt unter die Erfinder gegangen? Soll das ein Witzportal mit unlustigen Menschen werden?

  20. Ein neues Handy brauche ich nicht. Als Grund für den Gewinn kann ich nur Entschädigung nennen. Wie sich das “Ideas” an das Tchibo Logo samt Hintergrund schmiegt ist schon grenzwertig. *schauder*
    Ich bin mal gespannt, wie sich das Portal entwickelt. Wunder mich auch gerade, was Maddin da macht. Vielleicht wird er hier und da in Werbemaßnahmen auftauchen…

  21. Crowdsourcing scheint tatsächlich der Trend des Jahres zu sein.
    Wer nicht nur Alltagssorgen platzieren und Produktwünsche äußern möchte, sondern auch gute Ideen zu Produkt- und Dienstleistungsdetails hat, sollte einmal bei brainfloor.com vorbeischauen.

  22. also wie alle nur das Handy wollen…. ich hätte gern die Zahnbürste und den Rasierer… dann könnte ich mich auch mal wieder an die “Öffentlichkeit” wagen und müsste mich nicht zuhause hinter meinem Bildschirm verstecken. Sollte das Handy auch in dem Päckchen dabei sein, dann könnt ich mich auch mal wieder bei meiner Freundin melden und ihr sagen dass es mir gut geht…und das alles ohne Textnachrichten a la ICQ ….hmm… eigentlich könnte ich sie ja direkt zum essen ausführen… Zähne geputzt, frisch rasiert und übers Internet Jacke, Hose und Tisch bestellt…. schöne neue Welt ;-)

  23. Also ich habe ein Problem damit, mich auf einer Website zu registrieren, deren Impressum nicht mal den gesetzlichen Anforderungen entspricht…

  24. Ich brauch dringend ein Mobiltelefon für meine kleine Schwester. Ihr altes Mobiltelefon wurde leider in der Schule geklaut und jetzt hat sie keine Möglichkeit mehr sich zu melden, wenn mal wieder der Unterricht länger dauert, der Bus davongefahren ist oder ein anderes Problem auftritt :(

    Viele Grüße, Matthias Pannek

  25. Hallo Achim,

    ich bräuchte das MOTO um am finnischen Hadyweitwurf teilnehmen zu können ….. meins ist mir dafür zu schade!

    Gruss Dave

  26. @Martin
    Sicherlich wird die Aktion mehr als 15 Euro pro Blogger gekostet haben. Handy 29, Rasierer 2, Zahnbürste 2, Versand 3, plus dem Honorar, das die verantwortliche PR-Agentur für die Entwicklung und Durchführung der Idee einstreicht : die Anzahl der Blogger, ich setze hierfür einfach mal 5.000 an. Aktuell kann man von mindestens 100 Bloggern ausgehen. Um einen Blogger zu aktivieren hat man also eher 86 Euro in die Hand genommen, als die von Dir genannten 15. Ist aber eigentlich auch ganz egal. Ich finde ganz einfach die Art und Weise, wie man sich bemüht für eine Geschichte Aufmerksamkeit zu erzeugen anerkennenswert. Kein Mensch hätte über das Ideen-Portal geschrieben, wenn man irgendwo einmal einen Skyscraper gesehen hätte.

  27. Das folgende Protokoll beruht mehr oder weniger auf wahren Begebenheiten:

    Mittwoch, 30. April, 0:30 Uhr, ICQ:

    ER: Hi, ich guck noch Stammheim zu Ende und dann meld ich mich gleich mal bei dir.
    SIE: Das wäre lieb, bin etwas gestresst vom ganzen lernen und brauch noch etwas Zuwendung. Hoffentlich geht dein Handy nicht wieder aus…
    ER: Nene, ich denke das passt. Hängt ja am Ladekabel, da sollte es eigentlich nicht ausgehen.

    Mittwoch, 30. April, 0:45 Uhr, Handytelefonat aufs Festnetz (danke BASE):

    ER: Na du, wie kommst du voran?
    SIE: Ach ja…irgendwie gar nicht so richtig, bin ziemlich gefrustet. Da sitzt man den ganzen Tag am Schreibtisch und am Ende ist der Stapel auch nicht kleiner gew……….. . . . . . . . .

    (das Handy ist aus, das 1. Mal an diesem Abend, das 3. Mal an diesem Tag, das 8. Mal in dieser Woche, das 77. Mal in diesem Monat, 324. Mal in diesem Jahr und das 1655. Mal seit Produktion, das ist immhin schon die Hälfte der Versionsnummer dieses Gerätes eines großen finnischen Handyherstellers…)

    Mittwoch, 30. April, 0:46 Uhr, ICQ:

    SIE: ich HASSE dein VERDAMMTES handy!!!!

    Mittwoch, 30. April, 0:50 Uhr, Festnetztelefonat aufs Festnetz:

    (nachdem ER seine Mitbewohnerin mit lautem Klopfen unsanft aus ihrem Schlaf geweckt hat und sich ihren verständlichen Unmut anhören musste, um an das WG-Telefon zu kommen…)

    ER: So, jetzt können wir endlich mal ein bisschen telefonieren ohne nach dem Zufallsprinzip getrennt zu werden. Ich hoffe du kannst mich halbwegs verstehen, denn das Telefon hier spinnt manchmal einbisschen was die Lautstärke angeht.
    SIE: (in der Lautstärke einer Hundepfeiffe) ja, ich hör dich ganz deutlich…schön, dass wir endlich mal keine opfer der technik sind…


    (ein paar frustrierende “äh, sorry, aber was hast du da gerade erzählt” später)

    SIE: Solltest du es jemals schaffen, dir ein neues Handy zuzulegen möchte ich dein altes bitte eigenhändig in Rhein schmeissen… Nein warte, das können wir dem Fluss nicht antun. Aber irgendwas Böses werde ich mit dem Scheißteil anstellen!!

    _____________________________________________

    – Biete Zerstörungsfoto gegen Handy ;)

  28. “¢ Mein Handy hat einen Sprung in der „Schüssel“ (Display) seit dem es als Sessel benutzt wurde. :-(

    “¢ Beim Provider-Wechsel wurde meine wirklich coole und simple Telefonnummer „verschlampt“. :-(

    “¢ Dieser Provider bietet einen schlechten Service und keine verbilligten Handys für Kunden an. :-(

    Warum ich jetzt unbedingt das F3 brauche?:

    “¢ Ich will, während ich auf das UMTS-iPhone spare, wieder Freude am Telefonieren finden. :-)

  29. ich wollte schon immer mal ne zahnbürste haben und wenn es da ein handy mit dazu gibt… klar warum nicht!

  30. Ich brauche das Handy unbedingt!
    Und zwar aus 2 Gründen
    1. Ich habe kein Paket bekommen ;)
    und
    2. Meine Mutter droht sich gerade wieder ein Nokia zu kaufen – da muss sofort Einhalt geboten werden!!!!!

    zur Idee selbst: Ich finde sie genial, aber die Umsetzung war nicht gut genug. Man hätte das ganze über eine längere Zeit verschicken sollen, so wäre es dauernd in blogs aufgetaucht, oder aber die Auflösung schneller dranhängen…

  31. Was gibt es schöneres als sich morgens im Bad auf seinem Handy anzurufen. Schicken Klingelton vorausgesetzt, kommt man gut in Schwung. Die Bürste wird an das Telefon operiert und durch die Vibrationen beim Anruf in Schwingung versetzt. Diese Schwingungen reinigen die Zähne besser als einfaches Putzen. Das sagt jedenfalls der Best(e) Zahnbürstenwerbeonkel.
    ;-)

  32. Ich hätte gerne einfach nur die Holzwolle und den Karton, die kann ich gut gebrauchen!!!

    Das Handy? …das kriegt meine Frau, damit ich endlich mal wieder mit dem eigentlichen Telefon telefonieren kann… ;-)

  33. Die Idee, das handy zu verschenken, ist ein handy wert. Ich habe schon eins, danke ;-) Und aus dem portal könnte was werden, gar keine schlechet Idee.

  34. Zufälligerweise habe ich gerade heute angefangen, Motorola-Handys (Dein’s war doch Motorola, oder?) zu sammeln.

    In meiner Motorola-Handy-Sammelvitrine – die neben der Sammlerpuppenvitrine steht – klafft daher ein Loch. Das ist nicht gut, denn:

    Wenn ich also des Nachts bei QVC unterwegs bin um neue Puppenkreationen zu ergattern, würde ich, da der Fernseher tatsächlich genau zwischen den beiden Vitrinen steht, dauernd abgelenkt sein und wahrscheinlich die verführerischsten Angebote verpassen.

    Das ist doch kein Zustand!

  35. ein neues telefon bedeutet meistens, dass das alte entsorgt werden muss und der elektroschrottberg größer wird. denn woraus besteht ein telefon? jedenfalls nicht aus kommunikation oder user experience.

  36. Nun ja, heutzutage sind Mobiltelefone derart vollgestopft mit Funktionen wie E-Mail, Internet, Kamera, Video, MMS, Downloads, PDF-, Word- und Excelviewer, Games, Klingelton, Kalender, Organiser und Sprachsteuerung, Bluetooth, Touch, Turn and Vibrate, daß man gar keine Zeit mehr zum Telefonieren findet! Mein Freundeskreis leidet. Ich spreche kaum noch mit Ihnen; ihre SMS verhallen ungehört im Klangwirbel eingehender und abgehender E-Mails, Videos von Paris Hilton ersetzen die Bilder von Freundin, Hund und tiefergelegtem Auto (in High-Def natürlich).

    Und Du hast die Lösung in der Wolle, ähh, in der Hand: Ein Telefon, daß nur telefoniert und SMS’d.

    Ich glaube, daß würde mein Leben umkrempeln, mich wieder zu einem richtigen, einem mit Menschen kommunizierenden, Lebewesen machen :-)

  37. -> weil ich so wie es aussieht offenbar der einzige bin, der noch keins der blogger-care pakete erhalten habe.

  38. Hi,
    das F3 brauche ich unbedingt, weil ich mit meinen Wurstfingern mein iPhone nicht vernünftig bedienen kann ;-) Ich stehe auf einfache Sachen.

  39. Ich brauch das Motorola, weil meine girocard nicht in mein kleines Klapphandy passt. Ausserdem habe ich schon ein Auto.

  40. ..Hm.. easy.. weil ich Schüler bin und für mich vieles zu teuer ist. Da man gute Handys nur mir einem Vertrag erwerben kann, ohne das sie ein Vermögen kosten, kann ich mir leider keins leisten weil ich keinen Vertrag möchte.. Oh man.. Wäre echt super wenn ich das Handy mein nennen könnte.. Mich würdest du aufjedenfall super happy machen.. Ich denke ich würde bis an die Decke hüpfen vor Freude.. ;) Dein Designtagebuch ist klasse nicht nur wegen diesen ober lieben gewinnspielen.. :]

  41. Hallo,

    mich würde mal das Schreiben von Tschibo interessieren. Kannst Du das evtl. mal scannen und veröffentlichen. Ist das ganze “guerillia”-mäßig aufgemacht? Wie wird der Zusammenhang zwischen dem Paket und der Webseite hergestellt.

    Gruß

    Matthias

  42. Wieso ich das Handy brauche? Ganz klar um Hilfe zu rufen, wenn ich mal wieder in den Fängen meiner PC-Kabel gefangen bin. Oder den Produktentwicklern von Chipsdosen eine kurze, smarte SMS zu schreiben, wenn ich mal wieder den Verschluss nicht aufbekomme…
    Und natürlich um meine Liebste mit Liebesgrüßen zu überschütten :)

  43. Ich brauche unbedingt ein Zweit-Handy, damit ich meine Freundinnen beim Anrufen nicht mehr durcheinanderbringe und ihnen dann stundenlang erklären muss, dass ich mich nur versprochen habe oder das ganze nur ein Spaß ist.

  44. Hi Achim,

    ich benötige Dein Care Paket dringend, da ich gerade die Entwicklungen zu Zahniversal Serial Bus (ZSB) 3.0 abgeschlossen habe. Aus Forscherischer Hinsicht ist es somit von dringenden Nöten zu evaluieren, ob mein gesampleter Zahnschrubbklingelton auch auf dem “less is more” Mobile, polyphone kommt ,) Zudem ist mein Bart bei weitem länger als drei Tage, weswegen ihm eine Rasur gut stehen würde …

    beste Grüße
    to

  45. Das Telefon würde gut zu mir passen. Ich hab zwar kein attraktives Design. Aber “weniger ist mehr” trifft’s.

  46. scheiss auf das handy…könnt ich die zahnbürste bekommen? bin zu faul mir ein neues von ‘ner drogerie zu besorgen…!

  47. Ich will zur Frau werden. Die Einschränkung meiner Fruchtbarkeit durch Strahlung wäre der erste Schritt dazu. Mein bisheriges Handy, ein Siemens C25, passt weder in meine Hosentasche und benötigt obendrein eine Schubkarre zum Transport. Tief in mir schlummerte schon immer dieser Wunsch – durch dich habe ich neue Hoffnung – Bitte!

    Hoffnungsfroh
    Jörg

  48. Das Handy brauche ich eigentlich nicht.
    Es ist das Design durch das es besticht.
    Es ist ungluablich flach und ansehnlich.
    Warum nich probieren frage ich mich,

    kreativ zu sein um es zu gewinnen.
    Doch es braucht etwas Zeit sich kurz zu besinnen
    ein vortrefflich Gedicht zu schreiben
    und mit freundlichem Gruß zu verbleiben.

    Doch vorher sei noch erwähnt
    dass es mir um den Rasierer geht.
    Den könnte ich wirklich gebrauchen
    um im Meer der Rasierten zu tauchen.

  49. hab gestern mein handy ins hosensackl gesteckt
    hab aber leider den ebenfalls darin befindlichen schlüssel nicht gecheckt.

    wie ich es rausgenommen hab, war das display gebrochen ;-(
    sch##ss blöder schlüssel, warum hab ich das nicht “gerochen”?

    nun benutz ich das handy blind – das geht aber nur schlecht,
    alles funktioniert, aber der schaden ist echt.

    aber vielleicht macht das alles ja sinn,
    wenn ich heut nun ein neues handy g’winn ;-)

  50. Hi auch,

    kannst mir den Rasierer schicken?
    Ich hab schon so einen aber die Klingen sind alle da passt das prima. Die Zahnbürste nehme ich auch, ich komm nicht in die unteren ecken des Monitors vom Macbook. Aber mit der Zahnbürsten kann ich endlich die Spagettiflecken weg bürsten.

    “was Spagettiflecken?”

    Ja ja was haben wir in der schule gelernt?

    NICHT AM PC TRINKEN ODER ESSEN!!!

    Genau das ging mir beim Mittagessen durch den Kopf, nach dem ich mich an den Spruch meiner Mutter erinnern musste Pusten Junge pusten. Naja der Rest ist selbst erklären.

  51. Und noch ein Unternehmen, das auf den Crowdsourcing-Zug aufgesprungen ist.

    Wie passend, dass ich gerade ein Referat über das Thema schreiben muss.

  52. ein telefon ist eine annehmlichkeit, zwei sind luxus, drei eine extravaganz und gar keins das paradies. behalt doch dein blödes telefon.

  53. Ich brauche das Telefon, weil heute der Joystick an meinem geliebten T610, dass mir seit 3 Jahren treue Dienste leistet und immer noch Style hat ;), seinen Geist aufgegeben hat. *schnüff*

  54. Wieder mal eine schöne Idee – das Paket als Gewinn auszuloben. Dann will ich mal sagen, warum ich das F3 unbedingt brauche: Ich brauche es für meinen Dad, weil das Teil einfach nur ein Telefon mit ordentlich großen Ziffern ist. Und ich kann dann endlich vernünftig mit ihm telefonieren kann. Muss nix erklären. Er ist zufrieden. Ist der Vater zufrieden, freut sich der Sohni.

  55. In letzter Zeit versäume ich in regelmäßigen Abständen meine Termine und Verabredungen…

    …Der Grund: Die spannenden Artikel des Designtagebuches fesseln mich so sehr, dass ich Stunden vor meinem Laptop verbringe und jegliches Zeitgefühl verliere.

    Es führt also kein Weg daran vorbei mir das Handy zu schicken, denn es kann doch nicht sein, dass ich auf Grund des Designtagebuches meine Kunden und Freunde verärger :) Mit einem nagelneuen Motorola F3 könnte ich wenigstens bescheid sagen, dass ich mal wieder im Designtagebuch hängen geblieben bin. Die versetzte Person wird nun mit Sicherheit veständnisvoll meine Entschuldigung annehmen.

    PS: Auch das Zähneputzen und die Rasur bleibt durch das oben beschriebene Szenario oftmals auf der Strecke. Abhilfe könnte die Lagerung des restlichen Paketinhalts in meinem Auto schaffen.

  56. Mein Benq/Siemens hat dann leider doch keinen Arbeitsplatz gerettet und ist auch sonst nicht so der Hit.

  57. Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    wer als professioneller designer bei “tchibo-ideas” teilnimmt ist SELBER SCHULD. man muß sich nur die “registrierungsbedingungen” durchlesen, mit den “eventuellen” preisen vergleichen und kommt dann vielleicht auch zum schluss, dass es tchibo weder gut noch fair meint.
    diese plattform ist nur ideenlutscherei, von denen allein der entwurf ohne lizensgebühren schon ein vielfaches dessen wert ist was man gewinnen kann. ob du nun gewinnst oder nicht ist egal. die rechte an deinem entwurf (inklusive produktion) sind dann weg und eine beteiligung von vornherein ausgeschlossen, denn nach den bedingungen von tchibo heißt es:
    “Eine wie auch immer geartete Vergütung für die Einräumung der beschriebenen Nutzungsrechte und die Verwendung der von dir eingestellten Inhalte durch Tchibo, insbesondere nach § 32 ff. UrhG, ist ausgeschlossen.”
    besonders ärgerlich ist die tatsache, dass sich der aufruf auch gezielt an designer richtet und eben nicht allein an fanboys von tchibo. ich kann mir auch nicht vorstellen, dass “Sir Terence Conran” unter solchen bedingungen auch nur einen federstrich zu blatt bringen würde. aber vermutlich ist das auch genau der grund warum es solche “wettbewerbe” überhaupt gibt. professionelle gestaltung ist nunmal teuer.

    beste grüße BigWhoop

  58. Ein Handy ist, man kann es kaum glauben,
    ein begehrter Gegenstand beim Klauen und Rauben.

    So kam es dann auch am gestrigen Tage,
    das ein Räuber mich aufsuchte, er brachte mir Rage.

    Er klaute mir einfach mein bestes Stück,
    ohne Rücksicht auf mein eigenes Glück.

    Denn ihm war egal, das ich an diesem Tage,
    mein Freundin zur Frau nahm und “ja” zu ihr sage.

    Ich brauche jetzt ein neues Gerät,
    und dieser Artikel im DT verrät:

    Manchmal ist es gar nicht so weit,
    bis eine Gelegenheit kommt, die förmlich schreit:

    Hier! Hier! Du kannst eines haben,
    du musst nur regelmäßig das DT laden…

  59. Wer zu Maddin auf Tschibo Ideen schickt,
    gehört kräftig übers Knie geknickt.

    Mehr sollte man dazu gar nicht sagen,
    beziehungsweise: Anwalt fragen – und verklagen!

  60. Ich habe einen Freund, dessen (mechanischer Teil der) Zifferntasten auf dem Handy so defekt ist, dass er jedes Mal, wenn er angerufen wird, sein Handy auseinanderbauen muss, um anschließend die Kontakte mit einem Schlüssel zu betätigen. Das ist kein Witz! Deshalb muss man auch etwa zwei Minuten Geduld haben, wenn man Ihn anruft – schneller kann er einfach nicht abheben. Das Schreiben von SMS hat er aufgegeben. Ich würde ihm gerne eine Freude machen und ihm das Handy (und damit mehr Zeit für schöne Dinge) schenken.

    Flo.

  61. 3 Gründe, warum ich das Motorola F3 haben muss:

    … F3 kann ich mir besser merken als „Sony Ericsson Walkman Handy W910i mit Shake Control , Cybershot und Musicplayer“!

    … da das Handy so schön flach ist, kann man es gut in die Brusttasche machen, ohne das alle Menschen um einen herum denken, eine misslungene Brustoperation hinter sich zu haben.

    … da ich vor wenigen Tag durch den rosafarbenen Header (Telekom) der DT-Homepage geblendet wurde, bin ich sowieso farbenblind, sodass ich kein Farbdisplay mehr brauche…

  62. Hey,
    folgender DEAL fürs Handy:
    ich bekomme es und werde die Rückseite des Handy als Werbefläche für “designtagebuch” benutzen.
    Jedesmal, wenn ich zum Handy greife wird man in großen Buchstaben
    http://www.designtagebuch.de (hochkant) lesen.
    Vielleicht halte ich das Handy auch dann ans Ohr (wenn ich durch Dortmunds Innenstadt gehe), ohne dass ich telefoniere um nur Werbung fürs Portal zu machen :))
    kreativen Gruß an alle…

    ESER

  63. Mit so einem »Weniger-ist-mehr-Handy mit attraktiven Design« in der Hinterhand würde sich die nächste Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln für mich einfach deutlich entspannter gestalten. Mal ehrlich – so ziemlich jeder dürfte schon einmal Gewaltphantasien entwickelt haben, wenn so ein potentieller Supernanny-Patient die komplette Straßenbahn mit dem neusten Superhit von Bushido beschallt. In Zukunft heisst es dann ganz einfach: Handy ausm Fenster! Wenn sich der Jubel im Fahrgastbereich gelegt hat, bekommt der heulende Pisa-Versager als Wiedergutmachung das Motorola Handy und eine Prepaid-Karte aus dem Discounter überreicht. Damit kann er schliesslich auch telefonieren und texten. Ganz ohne scheppernde 2,5-Watt-Lautsprecher.

  64. Längere Zeit hab ich mich gefragt, was kreativ genug wäre, damit es hier einen respektablen Platz finden könnte. Mir fiel einfach nichts ein, wieso ich jetzt unbedingt dieses Handy brauche.

    Und letzte Nacht kams dann endlich! Ich habe davon geträumt!

    Du warst da und hast es mir gegeben. Ich war verwundert, weil ich garnicht wusste, dass ich daran teilgenommen hatte. Neben mir hatte auch noch jemand anders gewonnen (erstaunlicherweise warens auf einmal 2!). Es war schon Nacht, und wir waren auf nem Wolkenkratzer ganz oben auf der Terrasse. Danach habe ich es über mehrere Traumszenen bei mir behalten, eine absolute Einmaligkeit. Dann war ich am Bahnhof und hab mich von dir verabschiedet. Hatte dich dabei noch auf ein Fotoshooting und n Kaffee eingeladen. Irgendwie war der Traum realer, als sonst, denn ich habe immer wieder auf die Uhr vom Handy gesehen (was eigentlich angeblich die Einstiegsmöglichkeit ins luzide Träumen ist). Fahrradfahrer haben mich fast umgefahren und dann hatte ich doch meinen Zug verpasst. Letztendlich bin ich aufgewacht und hab mich darüber geärgert, dass ich meine Träume nicht austricksen kann und dass das alles doch nur ein Traum war, denn das Handy war voll toll und eine neue Zahnbürste brauch ich mittlerweile auch. Ausserdem fände ich es unglaublich interessant zu erfahren, ob du wirklich so wie im Traum aussiehst. :)

  65. Der Bart ist lang,
    die Bürste macht sich dünne,
    breit macht sich Hilfe Drang,
    für zahnkreisende, wohlshavende Schwünge.
    Mündig will ich rufen, die Freundin solls mir bringen,
    greife nach dem Handy,
    hör’ die Stoppeln singend erklingen.
    Das Handy griffbereit,
    auf des Klosettes Spülung,
    erfass ich es, rutsch ab
    – sehs verschwinden,
    fernab in der liquiden Kühlung.
    Die starke Linke fährt herab hinunter,
    in strömende Bäche,
    greife ins Nasse Dunkel,
    und erbreche …
    Die Apparatur ist futsch,
    steh ohne Schirm im Regen,
    Achim, ich brauch einen postalischen Rutsch,
    das “weniger ist mehr Handy”,
    es wär’ mein Segen.

  66. da ich mein handy immer in der rechten hosentasche trage ist das risiko das nur mein rechter hoden krebs bekommt bedeutet größer. ich brauche ein zweites handy damit auch mein linker hoden die chance auf krebs hat!

  67. Als Designer kennt man das Grauen eines schlecht kalibrierten Monitors… Naja… mein Handy zeigt mir seit Monaten den grünen Kanal nicht mehr an, weshalb alles was ich auf dem Display sehe effektiv zwischen blau und rot liegt, meistens rosa.
    Um meine Designeraugen zu rehabilitieren käme mir als armer Designstudent ein kostenloses neues Handy grade recht.

    Bitte, bitte :)

  68. Ich komme gebürtig aus Flensburg und habe lange Zeit fast nebem dem Motoralawerk gewohnt, das bald geschlossen wird… Ich würde mich über ein solches Andenken an meine Heimat freuen.

  69. Drei gute Gründe warum das Paket nach Berlin kommen sollte:
    F1 Das Handy weil mein Ladegerät weg ist.
    F2 Den Rasierer weil mein Bartwuchs einsetzt.
    F3 Die Zahnbürste weil mir die Elektrische auf die Nüsse geht.

    Maximus Fan

  70. Ich hätte gerne das Handy, da es schlicht ist, ohne viel schnick schnack – so wie ein Handy sein sollte.

    Außerdem ist es nicht von Nokia!

    Grüße aus Hamburg,

    Thomas

  71. Der arme Olli tut mir so Leid, leider streitet er sich mit c3p der steht ja auch schlecht dar ;D

    Aber es werden ja eigentlich keine Votings gewertet … hm.

    Ich mag kein Handy. Ich mag keinen Rasierer und ich hab eine Zahnbürste. Ich bin versorgt ;]

    Grüße

  72. Man kann also dieses schicke Handy gewinnen…
    Also ich könnte das Handy aus folgenden Grund gut brauchen:
    Meine Oma hat vor ein paar Wochen einen Beitrag über Außerirdische im Fernsehen gesehen. Da meine Oma den ganzen Tag nicht mehr viel zu tun hat – und auch nicht mehr soviel kann (sie ist immerhin schon 93 Jahre) – , hat sie beschlossen, in den Abendstunden den Himmel zu beobachten. Sozusagen, um der Menschheit noch einen letzten Dienst zu erweisen.
    Sie hat mich gefragt, was sie tun soll, wenn sie etwas entdeckt. Ich habe ihr gesagt: “Oma, wenn Du wirklich etwas sehen solltest, dann ruf mich einfach an.”
    Tja, und da haben wir das Problem: Oma braucht ein Handy mit großen Tasten. Nicht nur, weil sie die kleinen Fitzeldinger auf den modernen Telefonen nicht mehr sicher drücken kann, sondern weil sie in der Aufregung sowieso irgendwo anders anrufen würde, nur nicht mich.
    Und damit meine Oma nicht von 2 Pfegern in weißen Kitteln abgeholt wird, nur weil sie dem Falschen “Außerirdische, ich habe Außerirdische entdeckt” ins Telefon brüllt, will ich ihr gerne dieses Handy mit den großen Tasten schenken, ihr meine Nummer einspeichern und darauf warten, dass sie mich anruft.
    Das ist der Grund, warum ich das Handy “unbedingt” brauche, und mich darüber sehr freuen würde…

  73. Ich bekam vor Kurzem eine SMS mit folgendem Text von meinem Handy-Provider:

    Achtung! Ihr Tarif wurde Ihrem Sexualleben angepasst. Je weniger Sex Sie haben, desto weniger müssen Sie bezahlen.

    Gratuliere Sie telefonieren jetzt gratis!

    …und da mir ein entsprechend gutes Handy zum ausgiebigen gratis telefonieren fehlt bin ich als Gewinner doch prädestiniert! :-)

  74. Dieses Handy habe ich mir vor einigen Monaten auch schonmal gekauft, weil ich mir so dachte “Diesen ganzen Schnickschnack-Kram a la Java-Games, Megapixelkamera, MP3-Player, etc. brauchst du sowieso nicht”. Ich durfte dann feststellen wie schwierig/nahezu unmöglich es ist eine SMS damit zu schreiben. Dieses Handy hat mich im Endeffekt nichtmal dazu verleiten können es morgens einzuschalten… Wollte es verschenken aber habe es 2x zurückbekommen–wie so ein Kettenbrief, den niemand haben will. Also habe ich das Handy in einem Schubfach verschwinden lassen und hoffe es bleibt dort und richtet kein Unheil an.

    Kurzum: ICH MÖCHTE DAS HANDY NICHT HABEN!

    … allerdings wäre ich dir für den Rasierer und die Zahnbürste sehr dankbar

    P.S.: Ich besitze nun ein SonyEricsson mit ALLEM SCHNICKSCHNACK… und nutze ihn auch!

  75. Tja, ich will ja nix sagen, aber so ‘en neues Handy wär ne’ schöne Sache!
    Zum einen, weil mein aktuelles Handy – ein Siemens CX70V – etwas alt ist und ziemlich kaputt (Akku lädt nicht mehr richtig und die Rückklappe fehlt), zum andern, weil ich einfach gerne mal ein etwas chickeres (und flacheres) Modell in der Tasche hätte. Und Motorola hat mir schon immer gefallen…
    Grüße!

  76. Das Päckchen sollte an meine Adresse gehen, um als neuer Brand-Scout für das DesignTagebuch tätig zu werden.

    Interessant finde ich es, dass ein Telefon nach Tchibos Ansicht mit zu den hygiene Grundbedürfnissen der Menschheit gehört.

    Also, ich bin bereit für eine neue Design-F3-Hygiene.

    Achim, mach mich zum Brand-Scout, und ich ruf dich täglich an.

    Robert

  77. Dieses Handy wunderschön
    soll sich an mein Ohr gewöh’n.
    Samtig weich und gut im klang
    bringt es zum glüh’n meine Wang’
    Gestern erst verlor ich meinen Schatz.
    alles Suchen – für die Katz!
    Kein Gebimmel in der Hose,
    dies ist eins der bittren Lose.
    drum schenke mir dein heiligtum
    und ich werd’ ihm huldig tun.
    Ohne Telefon
    ist es doch nur halb so schon.

    naja…fast.
    diese mühevoll gereimten zeilen schaffen es hoffentlich in die engere Auswahl, denn ich brauche wirklich dringends ein neues Handy, zum telefonieren, wofür sie eigentlich mal gedacht waren.
    Die anderen Dinge benötige ich nicht so sehr, habe nämlich einen Bart und Zahnbürsten häufen sich bei mir schon. Darum würde ich diese zwei Dinge für wohltätige Zwecke spenden.

  78. So, dann will ich mal den Gewinner des schicken Päckchens verkünden.

    Dass es so viele Abnehmer für das Gerät gibt, hätte ich nicht gedacht. Ich dachte immer die Handy-pro-Kopf-Statistik läge in Deutschland so im Bereich 2 bis 3. Ich selbst habe lediglich ein Siemens M75 und das wird mir auch die nächsten Jahre noch treue Dienste leisten, so hoffe ich.

    Vielen Dank für die rege Teilnahme und die vorgetragenen Gründe! Es fällt mir nicht ganz leicht den “kreativsten” Beitrag auszuwählen. Es gibt sicherlich viele legitime, sinnvolle und nachvollziehbare Gründe. Sei es um von Vaterfreuden zu berichten, um den Kontakt zur Oma nicht abreißen zu lassen oder um das Handy als Werbefläche für das Design Tagebuch einzusetzen. Viele witzige und auch einige aberwitzige Ideen waren dabei. Recht herzlichen Dank für Eure Kommentare.
    Getreu dem Spruch “Der Letzte wird der Erste sein” habe ich mich für Andis Kommentar entschieden. Er hat als Einziger zum Zeichenstift gegriffen und seine Gründe als Cartoon aufbereitet. Zugegeben, die Gründe ähneln denen vieler anderer (keine Kohle, Freundin glücklich machen, etc.) aber die Kreation muss einfach belohnt werden.

    Du kriegst die Tage Post. Viel Spaß :-)

  79. ich sehs auch so, war nen guter beitrag, wenn auch vom plot her recht ähnlich :) beste glückwünsche :)

  80. Hallo!!!

    Wie kann man denn eine Seite loben, die nur darauf abzielt den Leuten Ideen zu klauen? Es ist eine riesen Unverschämtheit eine Seite zu eröffnen auf der das Volk dermaßen für DUMM verkauft werden soll.

    Schon mal nachgelesen wie da die Rechte des Ideenlieferanten sind. Ich bin baff und hoffe nur dass kein Mensch so dermaßen bescheuert ist auch nur den Funken eines guten Gedankens dort preiszugeben. Gehirnmelkmaschine der non-kreativen Kaffee-Fraktion.

    Die Seite ist eine FULL-PROFIT-Seite und aus bester Quelle weiss ich dass es wirklich und ausschliesslich nur damrum geht gratis an Ideen zu kommen um diese dann – nach Prüfung für sich selbst in Anspruch zu nehmen.

    Und Du – als erfahrerne user lässt Dich mit diesem Marketing Gag dazu verleiten dafür gratis Promo zu machen… schade.

    Lg.
    Tom

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen